Seite 4 von 25

Ein wundervoller Maler!


XXXTentacion, mit dem Kodak Black für "Roll In Peace" kooperiert hat, gilt ja auch als - mit vollem Recht - umstrittene Gestalt. Der Rapper war - neben vielen anderen Dingen - Thema im Gespräch, das vulture.com mit Erykah Badu führte. Genauer gesagt die Frage, ob die Anschuldigungen gegen ihn den Genuss an seiner Kunst trüben. (Ja, verdammt!)

Erykah Badu sieht das offenbar anders und ließ sich zu unglaublich dummen Äußerungen verleiten: "Ich bin Humanistin", sagt sie da. "Ich sehe Gutes in jedem" - sogar in Hitler.

Echt jetzt?

"Ja, er war ein wundervoller Maler."

Öh.

Also, bitte! Dass ihr so ein Blödsinn über die Lippen kommt (nachdem sie vorher schon das Gute in Bill Cosby und Louis Farrakhan gefunden hatte), ist schon schlimm genug. Die Kirsche auf dem Scheißehäubchen allerdings bildet ihr Lamento darüber, dass alle Welt diese Interviewpassage nun aus dem Zusammenhang gerissen zitiert:

Öh, ja! Eine alte Medienhäsin sollte eigentlich wissen, dass der Hase genau so läuft. In voller Länge erscheinen mir ihre Einlassungen zudem halt auch nicht viel sinnvoller. Leider. Check it!

Seite 4 von 25

Weiterlesen

3 Kommentare mit 2 Antworten