"Leathers" heißt der Gratisvorbote des kommenden Longplayers "Koi No Yokan".

Sacramento (ebi) - Am 9. November stellen die Deftones ihr siebtes Studioalbum ins hiesige Regal. Der Vorbote zu "Koi No Yokan", die erste Single "Leathers", verspricht die alten Stärken von Chino Moreno und Co.: Aggression und Leidenschaft.

Oder in den Worten des Frontmanns: "Back to basics" and "rebuild", wie er jüngst den Entstehungsprozess der Platte in einem Interview beschrieb. Hier gibts die Single für kurze Zeit zum Download für umme.

Bassist Chi Cheng, der 2008 bei einem Autounfall schwer verletzt wurde und lange im Koma lag, ist teilweise wieder bei Bewusstsein. Er kann aber weder sprechen noch sich selbstständig fortbewegen, heißt es. Sergio Vega bedient seit dem Vorgängeralbum "Diamond Eyes" den Tieftöner.

Fotos

Deftones

Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Deftones,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Deftones

Viele Menschen erleben Mitte der 90er Jahre ein Hochgefühl beim Entdecken der jungen amerikanischen und artikellosen Band Deftones. Die Gruppe besteht …

14 Kommentare

  • Vor 2 Jahren

    Loudness War - definitiv ein Thema auf deftones-Platten. Dennoch habe ich mir noch kein Bild vom endgültigen Sound bzw. der Produktion der kommenden Platte gemacht - bei 192kbit/s, die man dieser Vorab-mp3 kredenzt hat, ist das auch völlig sinnlos.

  • Vor 2 Jahren

    tja welche moderne rock-platte ist nicht lautstärkemäßig am limit.
    eine kodierung mit 320kbit wird daran leider nichts ändern.. ;)

  • Vor 2 Jahren

    @froschhund: das mit der konsens-band stimmt. sie sind organisch zu einer konsens-kapelle gewachsen und waren dabei fast immer sie selbst. das ist simpel - aber so isses.
    sie machen im gegensatz zu so vielen anderen härteren bands kunst, die ziemlich massenkompatibel ist und schlecht kopiert werden kann. deswegen ziehen sie alleine leute denen genau sowas gefällt.

    es gibt einen älteren song von waterdown, der total an "my own summer" erinnnert... sogar seitens der vocals. aber da liegt der hase im pfeffer: weil sowas ist peinlich ist. chinos gesagsstil kopieren - geht gar nicht. ^^ darf man nicht. klappt nicht. pfui. das ist wie rage against the machine covern. bäh!