In der 2. Mottoshow singen die Kandidaten "Lieblingssongs". Sprich: irgendwas. Alphonso kehrt per Wildcard zurück, Chanelle entsteigt dem Sarg.

Köln (dani) - "Deutschland sucht den Superstar" ist wirklich ein ganz erstaunliches Format: Die Verantwortlichen missachten nicht nur ihre Kandidaten, sie missachten auch ihr Publikum und kommen wieder und wieder damit durch. Seit Jahren kann man sich von den immer unverschleierter immer billiger produzierten Staffeln im Grunde nur noch vergackeiert fühlen. Wenn du dann denkst, der Boden sei endlich erreicht, geringschätziger könne RTL mit seinen Zuschauern nun wirklich nicht mehr umspringen, dann ziehen sie ein neues Osterhäschen aus dem Zylinder. Das heißt in dieser Woche Alphonso Williams.

Die zweite Live-Show der aktuellen 14. Staffel stand unter dem Motto "Mein Lieblingssong", eine sehr kreative, wenn auch schon etwas abgegriffene Umschreibung für "Sie singen halt wieder irgendwas". Statt, wie erwartet, zehn sind doch elf Teilnehmer noch im Rennen - falls nicht noch aus irgendeinem Loch ein oder zwei neue Casting-Kandidaten kriechen. Würde ich inzwischen nicht mehr ausschließen wollen. So sah sie aus:

Die 2. Motto-Show

In Castings und Recall der große Star, fehlte Alphonso letzte Woche in der ersten Mottoshow, genau wie zwei weitere Kandidaten. Erklärung? Braucht man dem Zuschauer keine zu geben. Der ist ja bloß der blöde Konsument. Prompt tobte ein Sturm der Entrüstung durch die sozialen Netzwerke. Den habe man sich "zu Herzen genommen", man habe "zugehört", heißt es heute plötzlich.

Urplötzlich will die komplette Jury, der Alphonso in der vergangenen Woche noch keine Erwähnung wert war, wie blöde für seine Rückkehr gekämpft haben. An Vertragsproblemen soll Alphonsos Teilnahme zunächst gescheitert sein. Ja, hätte man das nicht sagen können? Was genau Alphonsos Vertragsprobleme von denen unterscheidet, die den ebenfalls verschwundenen Andrea Renzullo ausbremsen, weiß ich immer noch nicht.

Rückkehr per Wild-Card

Nach Andrea kräht aber eh kein Hahn mehr, deswegen ist er so egal wie der andere eigentlich schon ausgeschiedene Typ, Benjamin Timon Donndorf, den RTL nun doch zurückholt und per Online-Voting mit Alphonso um eine Wild-Card für die zweite Mottoshow antreten lässt. "International gibt es die Wildcard bereits seit Jahren, nun erstmals auch in Deutschland", heißt es bei RTL. Is' klar.

Der Zuschauer erfuhr davon, falls er Glück hatte, per Zufall. Bei DSDS hab' ich von der Aktion jedenfalls kein Sterbenswörtchen gehört. Egal, is' eh gelaufen: 91 Prozent der Stimmen für Alphonso: Damit wäre er wieder im Spiel und das Publikum bekam hübsch den Eindruck vorgegaukelt, es könne "etwas bewirken", sogar "mitbestimmen". Wer das noch glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Fotos

Scooter und Dieter Bohlen

Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Scooter und Dieter Bohlen,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

DSDS Wo bist du, Alphonso?

13 Kandidaten traten in der ersten Mottoshow an. Über die drei, die zwischendurch auf der Strecke blieben, verliert niemand ein Wort.

DSDS Resozialisation? Am Arsch!

Keine zweite Chance für Knackis. Dieter Bohlen bläst sich zum Richter der Nation auf. Die Botschaft: Einmal gefehlt, für immer verkackt.

laut.de-Porträt Dieter Bohlen

Dieter Bohlen kennt jedes Kind. Dieter ist unter anderem Mr. Modern Talking, Mr. C.C. Catch, Mr. Blue System, Mr. Penisbruch. Er steckt hinter einem nicht …

laut.de-Porträt Duygu Goenel

"Erst kommt die Schule, denn ich brauche etwas Handfestes", erklärt Duygu Goenel gegenüber der Rheinischen Post. "Dann kommt der Gesang." Wir schreiben …

laut.de-Porträt Alexander Jahnke

Was der eine "völlige Hingabe" nennt, oder "alles auf eine Karte setzen", das kann dem nächsten leicht rundum bescheuert vorkommen. Alexander Jahnke …

laut.de-Porträt Maria Voskania

Ihr Name mag unvertraut klingen, als Maria Voskania 2017 beim Casting der 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" vor die Jury tritt. Ihr Gesicht …

laut.de-Porträt Alphonso Williams

Er gilt als "der Papa der Staffel", inszeniert sich als "Mr. Bling-Bling", Dieter Bohlen freut sich, dass er das Format überhaupt gefunden hat, Mit-Jurorin …

7 Kommentare mit 2 Antworten, davon einer auf Unterseiten