"Unendlichkeit" ist der zweite Vorbote von Cros kommendem Album "Fake You".

Stuttgart (joga) - Cros kommendes neues Album "Fake You" (VÖ: 8. September) ist laut Pressemitteilung "der erste offizielle Blick hinter die Maske". Und wie schon im Video zum ersten vorab veröffentlichten Track "Baum" zeigt der Stuttgarter sich auch im Clip zu "Unendlichkeit" ohne seine Pandamaske, allerdings wiederum gut behütet und nur von hinten.

Das Versteckspiel täuscht aber eigentlich Kontinuität und Weiter-Entwicklung nur vor, denn sowohl mit "Baum" als auch mit "Unendlichkeit" bricht Cro radikal mit seinem Ursprüngen.

Während er auf "Raop" noch seine Erfolge im Rapgame feierte und "Melodie" erstmals nachdenkliche Töne anschlug, geht es auf "Unendlichkeit" vor allem um die Kehrseiten und die Vergeblichkeit des Ruhms. Und auch seiner Sing-Stimme scheint Cro endlich zu vertrauen.

Fotos

Cro

Cro,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Simon Langemann) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Basti Schumacher) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Basti Schumacher) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Basti Schumacher) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Basti Schumacher) Cro,  | © laut.de (Fotograf: Basti Schumacher)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Cro

Wer ist dieser Cro? Im Pressetext seines Labels als "Phantom" bezeichnet, gibt der Künstler zu Beginn seiner Karriere nur wenige Informationen über …

Noch keine Kommentare