Begeisterte Buchhändler, gemeine Urteile und beleidigte Bekannte: bessere Publicity kann sich Dieter Bohlen für sein Zweitwerk "Hinter den Kulissen" nicht wünschen.

Hamburg (mmö) - Trotz gerichtlicher Anordnung, den Verkauf vorerst zu stoppen, geht des Ostfriesen neuestes Machwerk weg wie geschnitten Brot. Die Nachrichtensprecher Jens Riewa und Eva Hermann sowie Berufsblondine Jenny Elvers-Elbertzhagen hatten vor dem Hamburger Landgericht einstweilige Verfügungen erwirkt, die den Vertrieb der leichten Lektüre verhindern sollte. Angeblich verbreitet "Hinter den Kulissen" Unwahrheiten über diverse Persönlichkeiten der deutschen Entertainmentbranche.

Die Genannten werfen Bohlen vor, er gebe Geschehenes und Begegnungen falsch wieder. Weitere Verfügungen strengten Ex-Modern Talking-Beiwerk Thomas Anders und die Stimme von Pur, Hartmut Engler, an. Letzterer wehrt sich auf der bandeigenen Homepage gegen die Vorwürfe: er schildert den Abend auf Mallorca, der nach Bohlens Darstellung im "Nudel-Test" gipfelte, völlig anders. Engler zufolge habe er mit Freunden Dieter Bohlen "subtil verarscht", der habe es jedoch nicht gemerkt. Bewusst habe er Bohlen mit Pur gequält, den Männlichkeitsvergleich erwähnt er mit keinem Wort.

Die 200.000 bereits ausgelieferten Exemplare von "Hinter den Kulissen" verkauften sich am vergangenen Samstag prächtig, mancherorts soll der 320-Seiten-Schinken bereits um 10 Uhr ausverkauft gewesen sein. Agenturmeldungen zufolge müssen nun jedoch die bereits ausgelieferten Bücher zurück gerufen und weitere Auflagen vorläufig mit geschwärzten Passagen gedruckt werden, so lange die Vorwürfe von Engler, Anders und Co. nicht widerlegt sind. Selbst auf der Frankfurter Buchmesse darf Random House demnach das Buch nicht ohne die vielen schwarzen Balken auslegen. Bohlen findet, das alles sei "tolle Werbung". Er kündigte an, dass er nichts an seinen Ergüssen ändern werde, da er sicher sei, seine Aussagen vor Gericht beweisen zu können.

Bohlens Verlag Random House behält sich rechtliche Schritte gegen Riewa und Konsorten vor. Wie gut der zweite Streich der norddeutschen Pop-Ikone läuft, zeigt indes ein Blick auf den Marketplace von Amazon: dort wird das Buch für bis zu 700 Euro angeboten. Bei Ebay findet man unter dem Buchtitel fast 29.000 Artikel. Anscheinend verdient sich nicht nur Bohlen eine goldene Nase.

Fotos

Pur

Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Pur,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Dieter Bohlen Die Wahrheit als Zeichentrickfilm

Dieter Bohlen erobert demnächst als Comic-Figur die Kinoleinwände. Seine Erfolgs-Biographie "Nichts als die Wahrheit" soll als Zeichentrickfilm, "Werner-mäßig" aufbereitet werden. Und Estefania ist übrigens nicht schwanger.

laut.de-Porträt Dieter Bohlen

Dieter Bohlen kennt jedes Kind. Dieter ist unter anderem Mr. Modern Talking, Mr. C.C. Catch, Mr. Blue System, Mr. Penisbruch. Er steckt hinter einem nicht …

laut.de-Porträt Modern Talking

Modern Talking ist eine Band, an der sich die Geister scheiden. Für die einen sind sie so etwas wie Gute-Laune-Spender, für die anderen sind sie das …

Noch keine Kommentare