Blackmail trennen sich infolge interner Differenzen von Sänger Aydo Abay. Auf der Homepage erschien gestern das erste offizielle Statement von Bandseite.

Koblenz (tol) - Die Fans der Koblenzer Alternative-Rock-Truppe Blackmail müssen einen schweren Schlag hinnehmen: Sänger und Mitbegründer Aydo Abay ist nicht mehr Teil der Band. Wie Blackmails Konzertagentur FKP Scorpio berichtet, fallen die für diese Woche geplanten Gigs in Saarbrücken, Lingen und Potsdam leider aus. Die bereits erworbenen Tickets können an den Vorverkaufstellen zurück gegeben werden.

Als Grund für den Split führt die Mitteilung schwere interne Differenzen an. "Die Band ist traurig, ein großes Kapitel ihres Lebens hiermit zu beenden. Noch ist unklar, wie es weitergehen wird. Fest steht nur, dass Blackmail weitermachen. Kurt, Carlos, Mario und Aydo entschuldigen sich bei den Menschen, die bereits Tickets für die Konzerte gekauft haben", heißt es weiter.

Auf Anfrage von laut.de war Blackmails Label Cityslang noch zu keiner Auskunft bereit. Man wolle zuerst mit der Band sprechen und könne frühgestens am Montag Genaueres sagen, teilte man mit.

Update: offizielle Erklärung der Band

Blackmail haben gestern Abend (11.12.) auf ihrer Homepage ein Statement zur überraschenden Trennung von Sänger Aydo Abay nach 15 Jahren veröffentlicht.

"Wie es sich bereits herum gesprochen hat, haben wir nunmehr, nach 15 Jahren blackmail, beschlossen, uns von Aydo zu trennen. (... ) Die vier Typen, die früher diese Band waren, können so nicht mehr zusammen weitermachen. Menschliches Verständnis war für uns immer die wichtigste Basis. Für alles. Diese Basis ist nicht mehr vorhanden. Eine Fortführung in dieser Besetzung ist für uns, insbesondere aus künstlerischen Aspekten, nicht mehr vorstellbar.

Die letzten Monate waren eine sehr schwierige Zeit für uns alle und es war schwer für uns diesen Schritt zu gehen. Aber seit unserer endgültigen Entscheidung, getrennte Wege zu gehen, haben wir eine gewisse Freiheit wiedererlangt."

Wie die Zukunft der Koblenzer Band aussehen wird, ließen Kurt, Carlos und Mario noch offen. Sie versichern jedoch, dass die Band weiterhin existieren wird.

"Wir werden uns erst einmal um uns, unsere Familien und das Tonstudio-45 kümmern. Außerdem gibt es ja noch verschiedene musikalische Kinder von Blackmail, die nun erstmal in den Vordergrund rücken, bis wir mit Blackmail wieder da sind. Blackmail ist tot. Es lebe Blackmail ... gemäß den letzten Worten des sterbenden Vincent Price: '... ich komme wieder!' Wir wünschen Euch alles Gute und Merry X-Mas and a Happy New Year !!!"

Weiterlesen

laut.de-Porträt Blackmail

Als im Oktober 1997 das selbstbetitelte Erstlingswerk der Koblenzer Combo Blackmail auf den Markt kommt, ahnt man schnell: Hier entsteht Großes. Gitarrenmusik …

26 Kommentare

  • Vor 5 Jahren

    @ [nina]killer
    logo wollte ich mit der aussage provozieren, hat ja auch bei einigen eingefleischten fans geklappt ...

    @ jens2901
    ähm, da fallen mir so unendlich viele ein ...
    altbekannte mit grossartigen comebacks : The Verve
    alt bewertes mit neuen Sounds: Coldplay
    oder auch die vorreiter und absoluten top-aufsteiger: Los Campesinos!

    und sonst haben wir auch die anderen noch, wie radiohead, arctic monkeys oder editors ...

    und usa kann immerhin mit arcade fire, interpol oder auch strokes aufwarten ...

    was haben wir in deutschland ?
    maximal gods of blitz, wo aber nur das erste album dampf hatte und der sänger mittlerweile auch weg is
    und denn noch notwist, die nett sind, aber eigentlich auch nich mehr als ein gut-gemeintes radiohead cover

  • Vor 5 Jahren

    ...noch interressiert

    geil, da kukt man nur durch zufall nach 3 wochen mal wieder bei diesem forum vorbei und wird von irgendwelchen versagern wüst beschimpft, die sich unglaublich geil und leicht provozieren lassen...

    danke, dass euer leben so langweilig is, dass ihr euch hier so doll über irgendwelchen quatsch aufregt, den irgendwer schreibt, der die band nur flüchtig kennt (ich; allerdings was ich gehört habe, mochte ich wirklich nich besonders).
    es is schon krass, was für eine geltungssucht manche leute übers internet haben, weil sie es real zu nix gebracht haben (nehm ich frecherweise mal an, auch wenn ich mich jez bestimmt erneut wüster beschimpfungen aussetzte...)

    leute wie ihr, erfreut mich immer wieder :kiss:

  • Vor 4 Jahren

    Scumbucket ist aber auch nicht so schlecht gewesen.