Deichkind und Beatsteaks liefern eine entspannte Sommerjam mit Beck-Referenz.

Berlin (ynk) - Damals im legendären, vor Neunzigern triefenden Video zu Becks "Loser" perfekt eingefangen, stellt "I'm a loser, baby - so why don't you kill me?" wohl eine der elementaren Fragen der Philosophiegeschichte dar. Die Frage stellen sich auch Beatsteaks und Deichkind im neuen Song "L Auf Der Stirn": warum die Dinge nicht so laufen, wie man es sich vorstellt und warum es manchmal ganz okay sein kann, einfach trotzdem so zu tun, als ob sie es tun würden.

Der Song ist irgendwo zwischen Einflüssen aus Reggae und Stoner Rock angesiedelt, wobei die typisch glatte Produktion der beiden Gruppen den eigentümlichen Vibe dieser beiden Genres ein wenig unterwandert. Viel mehr Stimmung kommt durch die unaufdringlich resignierten Lyrics auf, die gleichzeitig authentisch und einfühlsam vorgetragen werden, aber spätestens zur Hook dann doch das erwartbare Mitgröl-Potential zur Gänze entfalten.

"L auf der Stirn" wird in diesen und kommenden Sommern bestimmt hier und da auf Campingplätzen der Republik zu hören sein.

Fotos

Beatsteaks und Deichkind

Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Beatsteaks und Deichkind,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Beatsteaks

"Wie kannst du bei den Beatsteaks ruhig sitzen bleiben?", fragen die Ärzte auf ihrem Hit "Unrockbar". Die geehrte Band besteht aus fünf Mannen, ihrer …

laut.de-Porträt Deichkind

Glaubt man der Legende, so fußt die Existenz von Deichkind auf einem Fernseh-Bericht über Landschaftsbau. Dieser, so heißt es, animiert zwei junge …

1 Kommentar

  • Vor 2 Monaten

    Eine Melange aus Bilderbuch's Bungalow (Betonung), verfehlter Chili Peppers-Gestik und üblicher Deichkind-Ästhetik. Refrain von Arnim ist kläglich - Insgesamt dennoch überdurchschnittlich für deutsche Pop/Rock-Verhältnisse.