Im Video zu "Woman Woman" lassen sich die Männer von Awolnation gar nicht erst blicken.

Los Angeles (mis) - Die Electro-Screamos von Awolnation haben einen neuen Song aus ihrem 2015er Hit-Album "Run" ausgekoppelt. Der Titel "Woman Woman" impliziert bereits, dass die Männer der Band aus dem Scheinwerferlicht heraustreten. Songwriter Aaron Bruno schien es außerdem wichtig gewesen zu sein, dass sich die Energie ihrer Liveshows im Clip manifestiert.

So entstand unter der Regie von Marc Klasfeld, der auch "The Adventures Of Rain Dance Maggie" der Red Hot Chili Peppers und "Foxtrot Uniform Charlie Kilo" der Bloodhound Gang drehte, ein Frauenpower-Clip, der den im Song thematisierten Aspekt der "natural woman" wörtlich nimmt: Kleidung wird überbewertet. Auch auf Make-Up und Styling wurde verzichtet.

Zudem gastierte die Band mit dem Song in der Late Show mit James Corden:

Fotos

Awolnation

Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Awolnation,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Awolnation

Los Angeles, 2007: Aaron Brunos Band Under The Influence Of Giants diskutiert nach einem achtbaren Szene-Erfolg mit dem gleichnamigen Debütalbum gerade …

Noch keine Kommentare