Schon länger haderten die Kölner mit der Plattform des "fiesen Rupert Murdoch". Das Fass zum Überlaufen brachte aber ein Werbebanner von Deutschrapper Sido.

Köln (joga) - Die Kölner Band Angelika Express hat ihre Myspace-Webseite stillgelegt. In einem Statement auf der Band-Homepage angelika-express.de beklagt Sänger und Gitarrist Robert Drakogiannakis, wie mühsam die Pflege mittels der "zusammengeschusterten" und "nervig konzipierten Oberfläche" gewesen sei.

Die eigene Webseite, aber auch andere soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook und YouTube würden nicht nur besser funktionieren, sie würden sich auch besser "anfühlen" als MySpace, dessen Zeit als relevante Plattform sowieso bald vor bei sei.

Auch Werbeformen wie Pop-over Flashbanner hätten Drakogiannakis zunehmend genervt: "Wer mir solche Werbeformen aufzwingen will, kann mir genausogut auf den Monitor kotzen".

"Sido will irgendeinen Scheissdreck verkaufen"

"Endgültig das Fass zum Überlaufen brachte ein Abbild von Sido, der in einem nervigen Flashbanner über der Angelika-Myspace-Seite rumzuckte, um irgendeinen Scheissdreck zu verkaufen. Ich will aber einfach nicht Sido auf einer Seite derart rumzucken sehen, die für die Präsentation von Angelika Express gedacht ist."

All das habe letztendlich zu dem Entschluss geführt, sich von MySpace zu verabschieden. Vielleicht durchaus in der Hoffnung, dass bald auch andere Bands ihren Content, "den das vom fiesen Rupert Murdoch 2005 für 580 Mios gekaufte soziale Netzwerk essentiell braucht, um massiv schlechte, aufdringliche Werbeformen drumrum klatschen zu können", zurückziehen.

Fotos

Sido und Angelika Express

Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele) Sido und Angelika Express,  | © LAUT AG (Fotograf: Martin Mengele)

Weiterlesen

Kids On TV MySpace entschuldigt sich

Anfang März löschte MySpace ohne Vorwarnung das Band-Profil der Schwulen-Combo Kids On TV wegen angeblich anstößiger Inhalte. Nun rudern die Plattform-Betreiber zurück. Alles nur ein Missverständnis?

laut.de-Porträt Angelika Express

Angelika Express, das sind die längste Zeit Sänger und Gitarrist Robert Drakogiannakis, Schlagzeuger Alex Jezdinsky und Jens Bachmann am Bass gewesen.

laut.de-Porträt Sido

"S wie der Stress, den du kriegst wenn ich am Mic bin. I wie 'Du Idiot!' Mich zu battlen wär' Leichtsinn. D wie die Drogen, die ich mir täglich gebe.

80 Kommentare