Wir präsentieren euch den eiskalten Clip zum Opener des kommenden Albums "Echo Street".

Konstanz (alc) - Es kommt Bewegung ins Amplifier-Camp! Lediglich zwei statt der zuvor benötigten vier Jahre hat es gedauert, bis die Band um Sel Balamir mit einem Album um die Ecke kommt. Fast zeitgleich erscheint im März auch noch eine DVD mit dem Auftritt des letztjährigen Desertfest-Gigs in Berlin.

"Echo Street" heißt das mittlerweile vierte vollständige Werk. Über Bandcamp kann man sich den Opener "Matmos" schon auf die Platte ziehen. Zum Song gibts auch ein Video, in dem Sel ausnahmsweise mal selbst zu sehen ist.

"The coldest video of all time", sagen Amplifier dazu - Winter in England eben. "Echo Street" erscheint am 15. März.

Fotos

Amplifier

Amplifier,  | © SPV (Fotograf: ) Amplifier,  | © SPV (Fotograf: ) Amplifier,  | © SPV (Fotograf: ) Amplifier,  | © SPV (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Amplifier

Von einer Band aus dem nordenglischen Manchester darf viel erwartet werden. Nicht jedoch, dass sich ebendiese in psychedelisch angehauchtem Alternative-Rock …

9 Kommentare

  • Vor 4 Jahren

    Woran erinnert mich der Anfang? Das "Nanana"?

  • Vor 4 Jahren

    Was denn, für schlappe 7 Minuten drehen die ein Musikvideo?
    Mal im Ernst, ich befürchte, Amplifier sterben den genau gegenteiligen Tod zu Oceansize... Während Oceansize mit jedem Album nach dem Meilenstein-Debüt "Effloresce" versuchten, ihren Stil in möglichst viele verschiedene Richtungen auszufransen um mit dem finalen Album Nr. 4 nur noch ein Schatten ihrer selbst zu sein (wonach man sich ja konsequenterweise auflöste), laufen Amplifier scheinbar gerade Gefahr, das vierte "Amplifier" hintereinander zu veröffentlichen...
    Ich liebe diese Band eigentlich seit 2004, aber irgendwie könnte dieses Stück genau so auf jeder der Vorgängerplatten auftauchen, find ich. Und irgendwie schaudert es mich gerade bei dem Gedanken, Amplifier könnten sich langfristig zu den AC/DC des Space-/Triprocks entwickeln...
    Dann lieber wie Oceansize: Auflösen und als ewig unterschätzte Lieblingsband für immer in den Herzen der Fans verweilen, vorzeitig zur Legende gereift.

  • Vor 4 Jahren

    @ Friedrich
    Ja und an was erinnert es dich?

    Matmos ist ein sehr guter Song, schon mal definitiv besser als die gesamte Insider und HAL EP :-D
    Und wer Extra Vehicular gehört hat wird Bauklötze staunen ;-) Ein Monstergeiler Longtrack :-)

  • Vor 4 Jahren

    @ speedymcs
    erwischt :-)

    finde das video übrigens unpassend. das lied klingt für mich eher nach frühling oder sommer, die winteratmosphäre ist unangebracht ;-)

    hätte mir da eher ein video mit blauem himmel, irgendwelchen schönen sommerlichen landschaftsaufnahmen schnelleren schnitten oder mit flugzeugen vorgestellt die einem das gefühl der unbeschwerten freiheit vermitteln :-)
    klingt irgendwie ein bissl kitschig glaub ich :-D

  • Vor 4 Jahren

    @admiral t. (« @ speedymcs
    erwischt :-)

    finde das video übrigens unpassend. das lied klingt für mich eher nach frühling oder sommer, die winteratmosphäre ist unangebracht ;-)

    hätte mir da eher ein video mit blauem himmel, irgendwelchen schönen sommerlichen landschaftsaufnahmen schnelleren schnitten oder mit flugzeugen vorgestellt die einem das gefühl der unbeschwerten freiheit vermitteln :-)
    klingt irgendwie ein bissl kitschig glaub ich :-D »):

    erwischt? ich meinte eigentlich den alex, der diesen artikel geschrieben hat :D aber admiral thrawn hab ich da auch schon mal gelesen..