laut.de-Kritik

Das ging schon mal schneller, aber Lemmy wird ja auch bald 65.

Review von

Weihnachtlich und besinnlich sind vielleicht nicht ganz die richtigen Adjektive, um den Sound von Motörhead zu umschreiben. Unter den Weihnachtsbaum gehört das Album dennoch. Rechtzeitig zur laufenden Weihnachtstour steht das neue Werk "The Wörld Is Yours" in den Läden und beweist einmal mehr, dass die Abnutzungserscheinungen bei Lemmy und Co. schlichtweg gegen Null gehen.

Allerdings scheint der Frontmann seinen Kopf dieses Mal rigoros durchgesetzt zu haben, denn wirklich schnelles Material sucht man auf der Scheibe vergeblich. Da kann Mikkey die Double-Kick beim Opener "Born To Lose" noch so ordentlich rattern lassen. Gerade mal das abschließende "Bye Bye Bitch Bye Bye" ist im Uptempo-Bereich anzusiedeln, ansonsten grooven sich Motörhead gediegen durch zehn Songs. Dagegen ist nichts einzuwenden, schließlich wird Lemmy ja bald 65 und die Livekonzerte sind anstrengend genug.

Typische Motörhead-Kost bietet gleich "I Know How To Die". Glauben wir dir gern, Lemmy, aber lass dir damit ruhig noch ein wenig Zeit. Und was immer du machst, lass es cool aussehen! Cool ist auch der folgende Boogie-Rocker "Get Back In Line", wo Mr. Kilmister mal wieder keinen Hehl aus seinen religiösen Ansichten macht: "If you think that Jesus saves, get back in line.

Im Prinzip lässt sich zu jedem Song irgendwas Gutes sagen, doch belassen wir es mal dabei, dass Motörhead ein weiteres starkes, zum Teil wieder mit sehr coolen Soli von Phil ausgestattetes Album aufgenommen haben. Zwar walzen sie ein einzelnes Riff wie im düsteren "Brotherhood Of Men" fast zu lange platt, doch selbst dieser Track entwickelt schnell eine ganz eigene Atmosphäre.

Im Vergleich zum zwei Jahre alten Vorgänger schneidet "The Wörld Is Yours" im persönlichen Test eine Spur schlechter ab. Ein oder zwei peitschende Rocker hätten es für meinen Geschmack ruhig sein dürfen. Doch wo "Motörizer" klar zur Höchstwertung hin tendierte, hält sich "The Wörld Is Yours" immer noch stabil bei vier Punkten.

Trackliste

  1. 1. Born To Lose
  2. 2. I Know How To Die
  3. 3. Get Back In Line
  4. 4. Devils In My Head
  5. 5. Rock 'N' Roll Music
  6. 6. Waiting For The Snake
  7. 7. Brotherhood Of Man
  8. 8. Outlaw
  9. 9. I Know What You Need
  10. 10. Bye Bye Bitch Bye Bye

Videos

Video Video wird geladen ...

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Motörhead - The Wörld Is Yours €14,99 €3,95 €18,94

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Motörhead

Was zum Teufel ist ein Motörhead? Einerseits handelt es sich um ein amerikanisches Slangword für Amphetamin- oder Speedsüchtige, die die Kontrolle …

33 Kommentare

  • Vor 3 Jahren

    @JaDeVin (« @ultraviolet (« Wer Bon Dovi mag ist entweder Hausfrau taub oder schwul oder alles drei. »):

    Der verbitterte Forentroll hört wohl Britney Spears mit heruntergelassener Hose und erigierten 6 cm Schniepel. »):

    bäm :D

  • Vor 3 Jahren

    ist ne geile platte!! ich hoffe lemmy wird 100 und macht noch 30 neue alben.

  • Vor 3 Jahren

    ..ich hab die neue scheibe zwar noch nicht gehört, werde sie mir aber auf jeden Fall zulegen - wenn sie auch nur halbwegs in einer Line mit Motörizer und Kiss of Death liegt, ist sie ein muss!
    ... und für alle, die sich daran stören, das Lemmy und Co seit über 30 Jahren das Gleiche machen - sie haben alle Strömungen überlebt, sind immer noch ganz oben und werden dort auch bleiben, solange Jack Daniels Lemmy am Leben hält.

    Kleiner Tipp am Rande für alle - lest doch mal "White Line Fever" - wer Lemmy bis dahin noch nicht für ne coole Sau hält, wird es spätestens dann tun....