"Don't Think About Me" bittet Deutschlands neuer "Superstar" in seinem Siegertitel. Lässt sich machen, versprachen wir bereits bei seiner Inthronisation am Ende der drögsten DSDS-Staffel aller Zeiten. Viel, über das man nachdenken könnte, hat der kleine Schweizer im Rahmen der Casting-Show schließlich …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    "Die schlichten bis lächerlichen Texte zu kritisieren, fühlt sich im Jahr 2012 ebenfalls langsam an, als kicke man den Kadaver eines vor vier Tagen verstorbenen alten Hundes quer über die staubige Dorfstraße."
    :D

  • Vor 5 Jahren

    Die arme Dani, frisch aus China und dann sowas..

  • Vor 5 Jahren

    "In den vergangenen Jahren - den Totalausfall Pietro Lombardi einmal außen vor gelassen - gebar DSDS wenigstens Gewinner, die doch zumindest ihrer Stimme wegen Beachtung verdienten."

    nicht das ich als Schweizer jetzt da besonders reinschiessen will, aber komm schon. DSDS ...? das ist jetzt schöngeredet.

  • Vor 5 Jahren

    Tolle Review :)
    Hassu gut gemacht!

  • Vor 5 Jahren

    Klingt ja derb schlecht, die Vorabsingle. Ich muss speiben

  • Vor 5 Jahren

    uargh. besser hätte es keiner sagen können!

  • Vor 5 Jahren

    wünsch ich mir zu weihnachten

  • Vor 5 Jahren

    Allein dieser dämliche Albumtitel. Wie Leute, die sich die Namen ihrer Kinder in den Arm tätowieren - vergessen die die sonst?

  • Vor 5 Jahren

    Wie kann man nur so eine Kritik schreiben, traurig, traurig und nochmals traurig. Ich gehöre mit meinen 50 Jahren wohl kaum zu der von Ihnen beschriebenen Klientel. Oder doch, na ja 12 und 50 liegen ja nahe beisammen nicht? Ich habe die CD nun schon dutzendemal gehört und finde die meisten Songs echt stark. Luca hat wirklich eine tolle Stimme, falls Sie dies nicht hören wollen oder können, ist dies schade und wird dem Sänger nicht gerecht.
    Schreiben Sie doch weiterhin 'so tolle' Kritiken, nur zu ....

  • Vor 5 Jahren

    @Musicfan4 (« Wie kann man nur so eine Kritik schreiben, traurig, traurig und nochmals traurig. Ich gehöre mit meinen 50 Jahren wohl kaum zu der von Ihnen beschriebenen Klientel. Oder doch, na ja 12 und 50 liegen ja nahe beisammen nicht? Ich habe die CD nun schon dutzendemal gehört und finde die meisten Songs echt stark. Luca hat wirklich eine tolle Stimme, falls Sie dies nicht hören wollen oder können, ist dies schade und wird dem Sänger nicht gerecht.
    Schreiben Sie doch weiterhin 'so tolle' Kritiken, nur zu .... »):

    Papa Hänni?

  • Vor 5 Jahren

    Review so notwendig, wie ........ man mir fällt nix ein :P

  • Vor 5 Jahren

    @Fear_Of_Music

    Du findest die CD offenbar auch nicht gut. Ok, kein Problem, aber Kritik sollte schon sachlich und fundiert sein. Dies ist jedoch bei dieser Kritik klar nicht der Fall. Jeder soll doch das hören was ihm gefällt oder? Falls die Songs nicht gefallen, muss man die CD auch nicht kaufen. Solche Verrisse sind absolut unnötig.

  • Vor 5 Jahren

    @musicfan4: Bohlen? Oder einfach nur jung geblieben?

  • Vor 5 Jahren

    Nee, ich bin nicht Dieter.... Ich bin auch nicht von Universal oder was sonst auch immer. Ich bin ganz einfach nur ein Musikfan. That's it...

  • Vor 5 Jahren

    Ich glaube, den Versuch, dieses Album so zu beleuchten, wie Musicfan4 es sich wünscht fände ich schon tausendmal lustiger als den eigentlichen Verriss. Und Dani gibs zu, dass du dich doch jedes Jahr drauf freust, den neusten Silberling aus der DSDS Schmiede runter zu machen!

  • Vor 5 Jahren

    Sancho, so etwa (das beste was ich auf amazon.de gefunden habe) meiner meinung nach hat luca hänni die gerade beendete dsds-staffel zurecht gewonnen. es gibt sicher sänger die vielfältiger und reifer klingen, aber luca bietet ein gutes gesamtpaket: er sieht wirklich gut aus, kommt sympathisch rüber und er hat einen hohen wiedererkennungswert. er hat eine ganz spezielle englisch-aussprache und hat so wind in der stimme, wie dieter bohlen sagt. so ein zarter schmelz... ich kann es nicht genau beschreiben, aber mir gefällt seine stimme richtig gut.
    wie schon nach der letzten staffel setzt produzent dieter bohlen beim siegeralbum auf einen mischung aus coverversionen, der von luca bei dsds vorgetragenen songs, und eigenkompositionen.

    mit "a-team" und "allein, allein" hat man die beiden besten nummern für das album ausgewählt. beide songs passen sehr gut zu lucas stimmklangfarbe. schade, dass es "wonderful life" und "fields of gold" nicht auf das album geschafft haben...

    die eigenkompositionen gefallen mir- im gegensatz zum letztjährigen siegeralbum- viel besser. neben den klassischen dsds-balladen, die durch lucas schmelz in der stimme besonders gut rüberkommen, gibt es auch zwei echte powerpop-songs, die auch der klassischen bohlen-klientel gefallen dürften. und die letztgenannten titel finde ich auch richtig stark- zwei echte ohrwürmer. "i believe" wäre die bessere wahl als siegertitel gewesen und "i will die for you" klingt wie eine modern talking-nummer mit aktuellen soundelementen. von den balladen gefallen mir "do you want to know a secret" und "i'l be there" (lucas beste stimmliche leistung auf der cd) am besten.

    fazit: das ist nicht die neuerfindung der popmusik, aber ein solides popalbum mit einer zimlich bunten mischung von titeln- unterschiedliche sounds, deutsche und englische texte. dadurch klingt "my name is luca" nicht so gleichförmig wie manch anderes dsds-siegeralbum der vergangenen jahre. wer luca bei dsds mochte, liegt hier richtig und wird sicher gefallen an dem album finden. wer gerne den klassischen sound von dieter bohlen mag, wird hier eher fündig werden als bei daniel schumacher, merzad marashi oder pietro lombardi.
    ich drücke luca die daumen, dass er es schafft sich am deutschen musikmarkt zu etablieren und seine karriere länger hält als die der meisten seiner vorgänger als dsds-sieger. hopp luca!

  • Vor 5 Jahren

    Sancho, les die amazon kundenrezis, da haste dein Spass mit ;-)

  • Vor 5 Jahren

    Ich wollte die Review lesen und bin beim Namen "Luca Hänni" eingeschlafen.

    Sagt alles :D