Porträt

laut.de-Biographie

Kraftwerk

Es gibt wohl kaum eine Band aus Deutschland, die so oft als Inspirationsquelle angegeben wird wie Kraftwerk. Keine andere Gruppe wurde so oft gesampelt und um keine andere Formation ranken sich mehr Mythen und Gerüchte wie um die Düsseldorfer. Ihr Einfluss auf die Entwicklung elektronischer Musik wird von Künstlern sämtlicher Genres anerkannt. Gemeinsam mit dem Südtiroler Produzenten Giorgio Moroder gelten sie als Erfinder des Elektro-Pop und Techno.

Kraftwerk Live-Review: 3D-Shows zu ZKM-Jubiläum
Kraftwerk Live-Review 3D-Shows zu ZKM-Jubiläum
Die Roboter leben! Und zwar in 3D. Kraftwerk feierten im ZKM in Karlsruhe eine eindrucksvolle Live-Rückkehr.
Alle News anzeigen

Zu Beginn stehen nur zwei Namen im Vordergrund. Ralf Hütter und Florian Schneider-Esleben sind die Gründungsmitglieder von Kraftwerk. Bevor sie sich jedoch so nennen, firmieren sie unter dem Namen Organisation, können aber (außer ein paar überreifen Tomaten bei Livekonzerten) nichts ernten. Avantgarde nannte man das damals, abgefahrene Mucke, die sich wesentlich vom Einerlei der damaligen Beatmusik abhob.

Als Florian und Ralf dann mit dem Kraftwerk ans Netz gehen, probieren sie diverse Musiker aus (u.a. Klaus Dinger und Michael Rother, die später NEU! bilden), bis sich letztendlich Karl Bartos und Wofgang Flür zu ihnen gesellen. Diese vier stellen das permanente Line-Up dar, bis Flür nach der Veröffentlichung von "Electric Cafe" 1986 und Bartos 1991 aussteigen.

Ganz am Anfang ist Kraftwerk noch keine rein elektronische Band - bis Wolfgang Flür aus einer simplen Rhythmusmaschine ein elektronisches Schlagzeug bastelt. Plötzlich stehen ganz neue Möglichkeiten offen, mit denen man experimentieren kann und so dauert es nicht lange, bis sie den kompletten Sound auf Elektronik umstellen.

Ihren ersten Hit feiern Kraftwerk 1974, als eine gekürzte Fassung des Titelstücks "Autobahn" in den Staaten die Hitparaden stürmt. So etwas hatte die Welt noch nicht gesehen, vier Männer, die auf der Bühne statt Gitarren und sonstigen Instrumenten lediglich an Knöpfchen drehen und so ihren eigenen Soundkosmos erschaffen.

Kraftwerk - Die Mensch-Maschine
Kraftwerk Die Mensch-Maschine
Die Electropop-Pioniere machen deutsche Musik international salonfähig
Alle Alben anzeigen

Die einzelnen Kraftwerk-Platten beschäftigen sich mit spezifischen Themen, die dann jeweils passend musikalisch umgesetzt werden. Mit der Zeit entsteht so ein schon fast legendäres Image. Interviews mit den Musikern sind sehr selten.

Weltweite ausgiebige Tourneen und die Technikversessenheit der Musiker sorgen immer für ausgedehnte Pausen zwischen den einzelnen Veröffentlichungen. Hütter und Schneider sind engagierte Rennradfahrer und diese Begeisterung führt 1983 zur Single "Tour De France". Dieses Stück wird im Sommer 1999 wiederveröffentlicht.

Mit "The Mix" erscheint 1991 zum ersten Mal seit "Electric Cafe" ein neues Kraftwerk-Album, das allerdings 'nur' veröffentlichtes Material in Remixform enthält. Anschließend verbarrikadiert sich der Kraftwerk-Kern Hütter/Schneider bis 1999 im Düsseldorfer Studio, angeblich um auf die digitale Technik umzurüsten. Mit dem Song "EXPO 2000", dem Jingle zur Weltausstellung, melden sie sich zurück und streichen Medienberichten zufolge die Summe von 400.000 Mark ein.

Im Sommer 2002 werden urplötzlich Konzert-Termine bekannt gegeben. Im September spielen Kraftwerk drei Konzerte im Rahmen des Film- und Musikfestivals "Cité De La Musique" in Paris. Je ein Termin in Belgien und Luxemburg kommen hinzu. Weiterhin rumort die Gerüchteküche, dass die "elektronischen Beatles" an einem neuen Album arbeiten würden.

Im August 2003 wird das Gerücht Wirklichkeit: Aus den Kling Klang-Studios purzeln die "Tour De France Soundtracks", das erste offizielle Studio-Album in siebzehn Jahren und gleichzeitig das erste in der Kraftwerk-Geschichte, das es auf die Nummer eins der deutschen Verkaufs-Charts schafft. Kraftwerk dürfen sich das gelbe Trikot überziehen.

Im Anschluss unternehmen Kraftwerk 2004 eine Welt-Tournee. Ausgiebige Konzertreisen befriedigen das Fan-Bedürfnis, die Elektro-Legende live zu erleben. Während der Konzerte lassen Kraftwerk die Kameras laufen und sammeln Material für das erste Live-Album der Bandgeschichte.

In den Folgejahren findet die zum Mythos gewordene Elektro-Legende ungeahnten Gefallen am Auftritt vor Publikum. Laut Hütter sei dafür vor allem die fortgeschrittene Technik verantwortlich, die der Gruppe erstmals erlaube, so aufzutreten, wie man es sich schon in den 70er und 80er Jahren gewünscht habe.

"Minimum-Maximum" ist der Titel für das Live-Paket zur Welttournee, das als Doppel-CD, Doppel-DVD im 5.1-Sound, als 4-LP-Box sowie als eine Doppel-SACD, ebenfalls im 5.1-Sound, erscheint.

Selbst der Ausstieg von Gründungsmitglied Florian Schneider Ende 2008 kann die Betriebsamkeit des Kraftwerks nicht stoppen. In einem Interview mit dem Mojo Magazin 2009 spricht Ralf Hütter sogar ganz ungeniert von einem neuen Studioalbum.

News

Alben

Kraftwerk - Der Katalog: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 5 Punkte

2009 Der Katalog

Kritik von Alexander Cordas

Messerscharf und blitzeblank peitschen da die Rhythmus-Effekte. (0 Kommentare)

Videos

Elektro Kardiogramm (Live)
Planet Of Visions (Live)
The Machine (live)
Minimum Maximum

Fotogalerien

Kraftwerk im ZKM Karlsruhe 2014 Kraftwerk gratulieren zum 25-jährigen Jubiläum der Institution.

Kraftwerk gratulieren zum 25-jährigen Jubiläum der Institution., Kraftwerk im ZKM Karlsruhe 2014 | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk gratulieren zum 25-jährigen Jubiläum der Institution., Kraftwerk im ZKM Karlsruhe 2014 | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk gratulieren zum 25-jährigen Jubiläum der Institution., Kraftwerk im ZKM Karlsruhe 2014 | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk gratulieren zum 25-jährigen Jubiläum der Institution., Kraftwerk im ZKM Karlsruhe 2014 | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas)

Live, München 2011 Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein.

Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | ©  (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder) Drei Konzerte an zwei Tagen: Die Menschmaschinen stöpseln in der Alten Kongresshalle ein., Live, München 2011 | © laut.de (Fotograf: Charlotte Feigelbinder)

Pressefotos Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen.

Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © EMI (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © EMI (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: ) Eine Mensch Maschine für alle Lebenslagen., Pressefotos | © Emi Music (Fotograf: )
  • Offizielle Seite

    Minimum Maximum. Boing Boom Tschak.

    http://www.kraftwerk.com/
  • Kraftwerk FAQ

    Wissenswertes.

    http://kraftwerkfaq.hu/equipment.html

Noch keine Kommentare