Details

Datum: 16. — 17. Juni 2017
Location: Pannonia Fields II
Nickelsdorf

Empfehlung

Nova Rock

laut.de empfiehlt

Nova Rock

Wir zählen schon jeden einzelnen Tag runter! Und ihr? In etwa diesen Worten leiten wir gerne im Frühjahr einen Text zum Nova Rock ein. Gleichwohl: Haben die das überhaupt nötig? Nein. 135.000 Tickets sind Anfang März schon weg!

Denn wer bereits im Oktober, kurz nach Ablauf der aktuellen Festivalsaison, Headliner wie System Of A Down, Green Day, Linkin Park und Blink-182 für 2017 aus dem Hut zaubert, hat schon jetzt alle Argumente auf seiner Seite - sogar die Bewunderung der amerikanischen und auch britischen Presse.

Mittlerweile sind um die 40 Acts bestätigt: Fatboy Slim, In Flames, Slayer, Rag'n'Bone Man, Five Finger Death Punch, Alter Bridge, Sabaton oder Wakrat. Dazu kommen die Prophets Of Rage (Rage Against The Machine plus B-Real von Cypress Hill und Cuck D von Public Enemy)! Abwechslung für die Ohren garantieren auch die reunierten Pendulum, Beginner, 187-Strassenbande, The Dillinger Escape Plan, Rancid, Broilers, Ssio, Jamaram oder Feine Sahne Fischfilet. Frisch dabei: Steel Panther, Machine Gun Kelly u.a. Frisch dabeu sind auchKreator, Suicidal Tendencies oder Code Orange.

Da wird einem doch glatt schwindelig, wenn man bedenkt, wieviele Bands die Veranstalter in den kommenden Wochen und Monaten noch ankündigen. Am Ende werden über 100 Acts die Pannonia Fields II fluten: Vom 14. bis 17. Juni reist also ganz offensichtlich die vordere Riege der internationalen Alternative-, Metal- und Partyprominenz ins malerische Burgenland nach Nickelsdorf - und Zehntausende mit Sicherheit hinterher! Schon jetzt deutet alles auf einen neuen Besucherrekord hin.

Denn drei Festivaltage reichen uns hier wieder nicht - der Warm-Up-Tag von 2016 bleibt uns auch 2017 erhalten - vier Tage Festival mit am Ende über 100 Bands. Nickelsdorf liegt übrigens rund 50 Kilometer von Wien entfernt. So gings übrigens letztes Jahr zu:

Die Nova Rock-Tix gehen übrigens bereits weg wie warme Semmel - Caravan-Tickets sind kaum mehr erhältlich, die letzten gehen am 9. März in den Verkauf! Die Early Birds sind natürlich schon weg - derzeit gibts Tickets ab 169,90 Euro (der normale Festivalpass, Camping und Parkplatz inklusive).

Zur Auswahl stehen noch weitere Kategorien: VIP-Tickets (254,90 Euro) sowie die Caravan-Kombi-Karte für 244,90 Euro (die Kombination aus beiden kostet 329,90 Euro) - beide traditionell schnell ausverkauft. Den Festivalpass "Silent u. Clean Caravan" gibts für 264,90 Euro, Festivalpass VIP "Silent u. Clean Caravan": 349,90 Euro.

Auf die ganz große Geldbörse warten: Festival VIP Pass "All You Can Rock" (499,90 Euro), dasselbe plus Caravan: 574,90 Euro. Die "Silent u. Clean Varavan"-Variante kostet 594,90 Euro. All You Can Rock bedeutet übrigens: Essen und Trinken all inclusive! Okay, vom Hartsprit mal abgesehen, aber das ist ja nun wirklich verkraftbar. Für jeden also was dabei. Den Ticket-Kaufbutton habt ihr schon gedrückt, oder?

Die Festivalneuerungen auf dem Gelände haben sich derweil etabliert: Die unterschiedlichen Bereiche liegen jetzt näher am Festival-Kerngelände, die Wege sind also kürzer. Die Singer/Songwriter-Stage wurde zur vierten vollwertigen Bühne, dazu die Red Bull Brandwagen-Stage, und Green Camping (Umweltbewusstsein, Ruhe und Rücksicht lautet hier die Ansage). Vegetarier und Veganer werden ebenfalls mit genügend Auswahl beglückt. Spitzenkulinarik wartet immer in der 'Genussarena Burgenland'.

Und derlei Stärkung sind beim Nova Rock gut zugebrauchen - es wartet viel Platz, eine gute Verkehrsanbindung und natürlich die Vollbedienung in Sachen Ohrendröhnen plus Nackenschmerzen. Alle Infos gibts auf der offiziellen Festivalseite - checkt vor allem die informative Rubrik FAQs.

Offizielle Festivalpage: Nova Rock