laut.de-Kritik

Denmarks Death-Metal-Phönix.

Review von

Die Dänen von Konkhra hatte ich eigentlich schon abgeschrieben. Selbst in ihrem Heimatland sind Bands wie Hatesphere und Invocator in Sachen moderner Thrash/Death Metal doch immer mindestens eine Nasenlänge vorne gewesen. Nachdem also das letzte Lebenszeichen "Reality Check" bereits 2003 erschienen war, hätte ich nicht mehr damit gerechnet, von den Jungs jemals wieder was zu hören. Nun melden sie sich aber mit ein paar verdammt starken Songs zurück.

"Hail To The King" brettert einem direkt im oberen Geschwindigkeitsbereich um die Ohren. Vor allem die exzellente Drumarbeit von Mads Lauridsen fällt auf. Als Gesang kann man das waidwunde Geröhre von Gitarrist Anders Lundmark beim besten Willen nicht bezeichnen, aber man gewöhnt sich recht schnell dran. Stellenweise erinnert der Kerl sogar an den alten Sentenced-Fronter Tarneli Jarva zu "Amok"-Zeiten.

Mit "Religion Is A Whore", Breathe The Fear" und vor allem den fetten "Sufficient To Sicken" und "The Race" hauen Konkhra einem ein paar Grooves um die Ohren, die nicht selten an Pantera oder Exhorder erinnern. Ebenfalls an Grooves nicht arm ist das Death Metal-Brett "Killswitch".

Aus dem Rahmen fällt da eher das im getragenen Midtempo stattfindende "The Legacy Of Truth": Neben ein paar sehr guten Melodien überraschen seltsame Frauenchöre im Hintergrund. Ungewöhnlich, aber nicht schlecht. "I Defy" ist dagegen wieder reines Death Metal-Geknüppel mit Doublebass im Hasenfick-Tempo und derben Growls.

"The Promise Of Antagonism" legt dann genauso los wie Feuerwehr, geht dann aber wieder in schnelle Thrash-Bereiche über. Für manchen mag der Song ziemlich zerfahren wirken mit seinem Wechsel aus simplen Riffs, Meshuggah-Gedenk-Stakkati und souligem Frauengesang ... mir aber läuft der Track gut rein.

Trackliste

  1. 1. Intro: Prelude To Perversion
  2. 2. Hail To The King
  3. 3. Religion Is A Whore
  4. 4. Breathe The Fear
  5. 5. Killswitch
  6. 6. Nothing Is Sacred
  7. 7. The Legacy Of Truth
  8. 8. Sufficient To Sicken
  9. 9. The Race
  10. 10. I Defy
  11. 11. The Promise Of Antagonism

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Nothing Is Sacred €16,99 €2,99 €19,98

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Konkhra

Gitarrist und Shouter Anders Lundemark gründet 1989 im südlich von Kopenhagen gelegenen Städtchen Køge die Band Vicious Circle. Unter diesem Namen …

Noch keine Kommentare