laut.de-Kritik

Hip waren sie noch nie, und daran werden weder das 21. Jahundert noch diese Platte etwas ändern

Review von

Geriatrie ist griechisch und heißt so viel wie Altersheilkunde. Waren Kiss krank? Alt wollen sie zumindest nicht geschimpft werden. Darum bevorzugen sie nun nicht mehr länger "Unmasked" zu sein, wegen ihrer Fältchen.
Und das Geld besorgt dann den Rest: Es kann einen schon wieder gesund machen und verjüngen. Jetzt haben sie wieder Bock auf "Rock All Nite" und sind am Start mit ihrer ersten Studio-Veröffentlichung seit fast 20 Jahren.

Gene Simmons gab in einem Interview zu, daß Kiss noch nie hip waren und sie werden es auch nicht im 21. Jahrhundert sein. Dieses Zitat trifft auch bezüglich "Psycho-Circus" den Nagel auf den Kopf. Musik dieser Art wird uns nicht vor dem Armageddon retten, im Gegenteil. Was die Jungs da abliefern ist dermaßen out of style, daß sogar Scooter oder Blümchen was bei Kiss lernen können.

Traurig auch die Zensur, die bei derartig trivialen Kunstwerken noch zuschlägt. Da wurden für die deutsche Auflage einfach die für das Logo der Kiss so markanten SS-Runen wider dem Vergessen wegretuschiert.

"I Pledge Allegiance To The State Of Rock & Roll", schwört da Paul Stanley. Hoffentlich gibt es in diesem Staat Gesetze gegen derartige Falschaussagen. Deutschland hat einen neuen Kanzler, doch im Staate Rock 'n Roll ist was faul. Dort regiert eine Koalition aus Bon-Jovi und Bündnis Aerosmith / Die Schweißer.

Das einzige, was an rockiger Innovation auf diesem Album auffällt, ist das 40 Sekunden kurze Gitarrenintro von "Within". Angesichts des restlichen 43-minütigen Gähnens keine große Ausbeute für fast 30 Klötze. O.K., der superduperultracoole Bildschirmschoner frißt auch noch ein paar Tracks der CD und vertröstet multimediageile Kids. Aber volle 70 Minuten Musik wären in diesem Fall sowieso nicht erträglich gewesen. Gene Simmons äußerte sich zudem: "Ich gehe nicht von der Bühne, bevor ich nicht fertig bin". Ich persönlich glaube, die sind alle vier fertig. Ein enttäuschendes Comeback, das wohl mehr als Goback zu verstehen ist.

Trackliste

  1. 1. Psycho Circus
  2. 2. Within
  3. 3. I Pledge Allegiance To The State Of Rock & Roll
  4. 4. Into The Void
  5. 5. We Are One
  6. 6. You Wanted The Best
  7. 7. Raise Your Glasses
  8. 8. I Finally Found My Way
  9. 9. Dreamin'
  10. 10. Journey Of 1000 Years

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Kiss

"You want the best? You got the best!" Wer diese Aussage in einer Konzerthalle um die Ohren gehauen bekommt, weiß, dass ihm gleich zwei Selbstdarsteller …

29 Kommentare

  • Vor 8 Jahren

    die haben sicherlich den ein oder anderen brauchbaren song geschrieben. für mich war nach der creatures of the night mehr oder weniger schluss.
    habe die bei der reunion tour 1996 gesehen. live sind die ziemlich geil.
    und ich war noch nie auf einem vergleichbar überfüllten konzert. wahnsinn, was da los war.

  • Vor 8 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ich mag die. »):

    Niemand von uns ist ohne Fehler. :saint:

  • Vor 8 Jahren

    @ Sancho: Das ist mir schon klar und wie ich bereits gesagt habe finde ich Kiss vom muiskalischen her echt nicht schlecht. Auch diese CD ist doch recht gelungen.

    Und @ Anwalt: Ok da habe ich mich gehen lassen^^. Aber im Ernst. Wie kann jemand ernsthaft behaupten AC/DC würden jedes Mal den gleichen Song aufnehmen? Der Sound ist immer derselbe aber das ist noch Lange keine Begründung dafür. Mr Reimnitz hat sich da auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Wenn er zB einmal Whorehouse Blues gehört hätte, würde er sich für das Geschriebene über Motörhead schämen. Nur meine persönliche Meinung ;).