Porträt

laut.de-Biographie

Kaitlyn Aurelia Smith

Die Komponistin, Musikerin, Sängerin und Produzentin Kaitlyn Aurelia Smith bringt mit ihren analogen Synthesizerklängen Menschen aus den unterschiedlichsten musikalischen Bereichen zusammen. So wählt etwa das Prog-Magazin Eclipsed ihre Platte "EARS" von 2016 in die Top 100 ihrer Jahrescharts. Für die Groove gilt sie für das Jahr 2017 als große Hoffnungsträgerin der elektronischen Szene.

Kaitlyn Aurelia Smith wächst auf dem abgelegenen Domizil Orcas Islands im Bundesstaat Washington auf. Am renommierten Berklee College in Boston studiert sie Komposition und Tontechnik. Dort wagt sie ihre ersten Gehversuche als Indie-Folk-Musikerin mit der Band Ever Isles.

Nach ihrem Abschluss kehrt sie zur Insel wieder zurück und lernt durch einen Nachbarn den Buchla-100-Synthesizer kennen. Zuvor hat sie die Intention, sich als Sängerin zu verwirklichen und instrumental zwischen Gitarre und Piano zu wechseln. Nach einer einjährigen Experimentierphase mit dem 1963 von Don Buchla fertiggestellten und modularen Klangerzeuger widmet sie sich ganz ihrer Solokarriere und verlässt Ever Isles. Über Bandcamp veröffentlicht sie ab 2012 im Eigenvertrieb mehrere experimentelle Singles, EPs und Minialben.

Die US-Amerikanerin unterschreibt letzten Endes Mitte der 10er-Jahre bei der kleinen Plattenfirma Western Vinyl. Zu dieser Zeit wohnt sie in der Bay Area in der Nähe von San Francisco. Ihr offizielles Debütalbum "Euclid" erscheint 2015. Auf diesem Werk verbindet sie ihre individuelle und eigentümliche Stimme mit modularen Sounds. Diese Entwicklung treibt sie mit "EARS" voran. Neben den Buchla bedient sie auf dieser Scheibe viele weitere Synthesizermodelle wie den EMS und den ARP 2600. Außerdem hört man diverse Instrumente wie Flöte, Klarinette und Saxophon.

Diesen Ansatz führt Kaitlyn Aurelia Smith mit dem überaus gelungenen Konzeptalbum "The Kid" (2017), das sich mit den menschlichen Lebensphasen von der Geburt bis zum Tod auseinandersetzt, konsequent weiter. Mittlerweile hat die zu der Zeit 30-Jährige ihren Hauptwohnsitz nach Los Angeles verlegt.

Davor kommt mit "FRKWYS Vol. 13: Sunergy" (2016) eine gemeinsame Platte mit Suzanne Ciani auf dem Markt. Auf ihren Werken wie "Seven Waves" (1982) und "The Velocity Of Love" (1986) hat die italienisch-amerikanische Musikerin und Komponistin, die Kaitlyn Aurelia Smith als wichtiges Vorbild dient, den eigentümlichen Buchla-Sound so konkret ausformuliert wie kaum jemand anderes.

Das Album, das man für die Kollaborationsreihe FRKWYS für das Label RVNG Intl. im Sommer 2015 aufgenommen hat, prägen durchgängig sehr lange und repetitive Improvisationen mit einer großen Vielzahl an klassischen Synthesizern. Daneben komponiert Kaitlyn Aurelia Smith Soundtracks für Independent-Filme und fertigt Remixe für unter anderem Max Richter, The Field und Perfume Genius an. Mit Mark Pritchard und Greg Fox von Liturgy arbeitet sie ebenfalls zusammen.

"Es ist schwer auszumachen, wo die menschlichen Klänge aufhören und die mechanischen Sounds anfangen", schreibt Pitchfork über die Platte "EARS". An kindlicher Neugier mangelt es Kaitlyn Aurelia Smith nicht. Ihre hypnotischen Synthesizermodulationen in Kombination mit der warmen Akustik gehen weit über die Grenzen der elektronischen Musik hinaus.

Alben

Surftipps

  • Offizielle Website

    Videos, Tourdaten, weiterführende Links.

    http://www.kaitlynaureliasmith.com/
  • Facebook

    Infos, Neuigkeiten, Musik, Videos, Bilder, Veranstaltungen u.v.m.

    https://www.facebook.com/kaitlynaurelia/
  • Twitter

    Tweets.

    https://twitter.com/kaitlynaurelia
  • Instagram

    Bilder.

    https://www.instagram.com/kaitlynaurelia/
  • Bandcamp

    Musik und Streaming.

    https://kaitlynaureliasmith.bandcamp.com/album/the-kid
  • Labelseite

    Künstlerprofil auf Western Vinyl.

    http://westernvinyl.com/artists/kaitlyn-aurelia-smith

Noch keine Kommentare