Ist 1999 wirklich erst vierzehn Jahre her? Es kommt einem vor wie eine halbe Ewigkeit. Wie anders die Zeiten damals waren. Die überwiegend fröhlichen 90er gingen ihrem Ende zu, Gerhard Schröder saß gemütlich im Kanzleramt seine erste Wahlperiode ab, Aufbruchsstimmung herrschte. Auf MTV liefen allen …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Schon bei der schwachen Single war klar, dass das Album kein Meisterwerk wird. Habe die Jimmys leider schon seit dem Vorgänger abgeschrieben, Chase This Light hatte ja noch ein paar gute Songs.

  • Vor 4 Jahren

    Seit Futures ging es wirklich leider immer weiter bergab, unglaublich schade.

  • Vor 4 Jahren

    Jimmy Eat World Songs brauchen gerne mal ein paar Anläufe. Enttäuscht hat mich da aber bisher nichts. Coffee and Cigarettes und Evidence vom letzten Album waren auf jeden Fall cool. Schreiben halt keine Partyhits mehr wie früher.

  • Vor 4 Jahren

    Das Album kommt natürlich nicht ganz an alte Großtaten ran, ist aber trotzdem ein gutes Album geworden. Bis auf die leider schwachen Songs 'Lean' und 'Book Of Love' ist für mich kein Ausfall dabei.
    Dafür sind mit 'Appreciation', 'No, Never', 'Damage', 'Please Say No' und 'Byebyelove' wieder einmal einige wahre Perlen dabei.
    Außerdem hat diese Band, die sympathischer nicht sein könnte, 3 wunderbare Alben für die Ewigkeit geschaffen, dafür muss man ihr immer dankbar bleiben.

  • Vor 4 Jahren

    Alte Jugendliebe Jimmy Eat World, was hab ich sie als Teenager gefeiert... Hab sie dann nach Chase This Light (welches ich auch nicht als Ausfall bezeichnen würde) aus den Augen verloren und werd es auch wahrscheinlich dabei belassen.

  • Vor 4 Jahren

    Finde 'Chase This Light' ja auch sowas von unterschätzt. Ist etwas poppiger als man es von Jimmy eat World sonst kannte aber was für ein hervorragendes Album!

  • Vor 4 Jahren

    @Radiohead9 (« Finde 'Chase This Light' ja auch sowas von unterschätzt. Ist etwas poppiger als man es von Jimmy eat World sonst kannte aber was für ein hervorragendes Album! »):

    Jap, hat mit "Dizzy" auch einen meiner Lieblingssongs.

  • Vor 4 Jahren

    Man hat als Band halt ein Problem mit dem Anspruch, wenn man sich nach einem starken Debüt steigert und steigert und auf Bleed American dann einen perfekten Song nach dem anderen abliefert. A Praise Chorus, The Middle, Bleed American, Get It Faster, Hear you me, Sweetness...
    Auf Futures dann nochmal Songs wie Work oder Pain. Unfassbar eigentlich. Chase this light und Invented konnten das Niveau nicht halten (konnte ja nicht ewig so weiter gehen), aber die neue werde ich mir auf jeden Fall anhören. Megusto hat schon Recht, viele Songs der Jungs zünden erst nach ein paar Durchläufen, andere wenn man sie mitsingen kann (denke da speziell an Sweetness :D )

  • Vor 4 Jahren

    Eine sich (hoffentlich) nie ändernde Band. Geht immer noch gut ins Ohr, lässt schwelgen. Schön, wenn es das manchmal auch gibt. Muss ja nicht immer alles neu sein...