laut.de-Kritik

Stilsicher groovendes Party-Potpourri.

Review von

Eine Groove Armada setzt sich heutzutage meist aus Samplern, Synthies und Sequenzern zusammen. Die große Kunst besteht nun darin, den Maschinen Leben respektive Groove einzuhauchen. Dass sich Tom Findlay und Andy Cato darauf seit einigen Alben verstehen, bemerkte nicht nur die Werbeindustrie. Ob Dub, Lounge, Trip Hop, Big Beat, Rock, Dancefloor oder Funk - das britische Duo ist in vielen Stilen zuhause.

Der House-Dub-Track "Superstylin'" eröffnet mit Four to the floor-Beat für Groove Armada-Verhältnisse eher ungewohnt. Anders ihr erster Chartbreaker, der Big Beat-Clubber "If Everybody Looked The Same", "I See You Baby" im Fatboy Slim-Radio Edit oder "At The River": der typische Armada-Groove hat meist gebrochenen Charakter. Das früheste Stück "At The River" (1997) mit seiner smoothen Posaune flowt ähnlich zwischen Lounge und melodischem Trip Hop.

Unaufgeregt und funky könnte "My Friend" fast ewig weiter meandern. Weniger rund produziert, dafür mit kantigen Samples und coolem Bass ausgestattet, klingt das unveröffentlichte "All Of Me". Die vielleicht beste Armada-Nummer, "Purple Haze", basiert auf einem aufpeitschenden Status Quo-Riff. Und man sollte es kaum glauben, aber Francis Rossi und Co. machten anno 1970 dicken Rocksound. Zwischen Jam-Atmosphäre und Elektro rockt auch "Madder".

Das relaxte, funky "Chicago" sowie das mit Streichern und Klavier versehene "Easy" lassen sich wieder besser in ein Dance-Set integrieren. Die beiden Balladen "Think Twice" und "Little By Little" featuren die warmen Stimmen Neneh Cherrys bzw. des US-Singer/Songwriters Richie Havens. "Inside My Mind" (Blue Skies)" lässt den Hörer acht Minuten lang in loungigem Trip Hop versinken, bevor "But I Feel Good" mit düsteren Strophen und happy Refrain im Dub/Reggae-Style abschließt.

Groove Armada bewegen sich immer stilsicher durch ihr partytaugliches Stil-Potpourri. Die Produktionsweise ähnelt zwar der von Fatboy Slim, Samples und Loops kommen aber etwas weniger cheesy daher. Wer die regulären Platten schon besitzt, weiche lieber auf "The Best Of - Live At Brixton" aus. Die demnächst erscheinende DVD enthält neben dem Live-Gig alle Videos sowie exklusives "Behind The Scenes"-Material.

Trackliste

  1. 1. Superstylin'
  2. 2. If Everybody Looked The Same
  3. 3. I See You Baby (Fatboy Slim Radio Edit)
  4. 4. At The River
  5. 5. My Friend
  6. 6. All Of Me (Lovebox Sessions)
  7. 7. Purple Haze
  8. 8. Madder
  9. 9. Chicago
  10. 10. Easy
  11. 11. Think Twice ...
  12. 12. Inside My Mind (Blue Skies)
  13. 13. Little By Little
  14. 14. But I Feel Good

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Groove Armada - Best of €6,80 €3,95 €10,75
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Groove Armada - Best of/Live at Brixton €7,64 €3,95 €11,59
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Groove Armada - Greatest Hits €7,97 €3,95 €11,92
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Groove Armada - Best of Groove Armada €16,22 €3,95 €20,17
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Groove Armada - Greatest Hits [+Bonus] €30,70 Frei €34,65

Videos

Video Video wird geladen ...

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Groove Armada

Eine ganze Armada ist es nicht, denn hinter diesem netten Pseudonym verstecken sich mit Tom Findlay und Andy Cato nur zwei Kumpels aus England. Als sie …

Noch keine Kommentare