Neuer Produzent, neues Glück! So dachten sich das auch Beth Ditto und ihre mehr oder weniger Jungs bei den Aufnahmen ihres vierten Studioalbums. Denn Rick Rubin wird nun von Pop-Ass Brian Higgins abgelöst.

Wenn man ehrlich ist, fand man derart poppige Anklänge bereits auf "Music For Men" in Tracks …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Jahren

    Wieso verlinkt laut.de eigentlich noch immer youtube Videoclips, wenn diese ohnehin in Deutschland nie verfügbar sind?

  • Vor 5 Jahren

    Und was soll das "mehr oder weniger Jungs"?

  • Vor 5 Jahren

    Die Video auswahl geschieht automatisch

  • Vor 5 Jahren

    FCC, ich glaube, da ist damit gemeint, dass sie ja einen Jungen in der Band hat und eine Frau, die ja auf dem Cover von 'musik for man' war und eher männlich aussieht. Auf das beziehen sie sich glaub ich. Ich find das Cover irgendwie eigenartig. Die Hand ist viel zu überdimensional und das sieht sehr komisch aus.

  • Vor 5 Jahren

    Ich hab den Hype um diese Band nie verstanden. Die Musik ist absolute Durchschnittsware und dass dicke Frauen eine ausdrucksstarke Stimme haben ist auch nicht gerade neu. Aber klar, wir machen Beth Dito zum neuen Vorzeigemoppelchen im Kampf gegen Schönheitsideale und schon interessiert es keinen mehr, was für ne Musik die machen.

  • Vor 5 Jahren

    @Sancho (« Ich hab den Hype um diese Band nie verstanden. [...] [W]ir machen Beth Dito zum neuen Vorzeigemoppelchen im Kampf gegen Schönheitsideale und schon interessiert es keinen mehr, was für ne Musik die machen. »):

    Unterschreib ich.

  • Vor 5 Jahren

    Ich unterschreibe das nicht !

    Mit "A Joyful Noise" haben mich Gossip mehr als überzeugt. Klar, die Platte ist sehr poppig und braucht einiges an Zeit um zu wirken, aber wenn´s klick macht, dann hat man an der Musik sehr viel Freude. Und der Hype hat absolut nichts mit Beth Ditto zu tun und ihrem Übergewicht, sondern vor allem ihren eingängigen Songs und der Ungeschliffenheit von "Music For Men", welches meines Erachtens nach, aber etwas belanglos war (trotzdem nicht weniger gut).
    Im Gegensatz dazu finde ich auf "A Joyful Noise" nahezu kein Lied, das mir nicht gefällt.
    Gossip geben sich meiner Meinung nach hier sehr abwechslungsreich und es ist mir egal, das ihr neuer Produzent bereits Kylie Minogue und Madonna usw. produziert hat. Einzig und allein die Lyrics waren auf ihrem Vorgängeralbum prägnanter und ernster und somit auch wesentlich interessanter.
    Den wunderbar poppigen, neuen Melodien tut dies aber keinen Abbruch.
    Ich mag sie schlicht und ergreifend wegen der Musik !

  • Vor 5 Jahren

    in den USA sind die nicht so erfolgreich wie in Europa und sonstwo. Mutmassungen gibt es, dass sie mit ihrer Fülle in USa auch nicht so auffällt, das neue Album soll sicher für den amerikanischen Markt sein, damit dort auch die Modeschöpfer ihr hinterher rennen und sie erfolgreich werden.

  • Vor 5 Jahren

    @mad/sanch/stummi: die haben aber vor 10 jahren mal bärenstark angefangen und auch ein geiles debüt abgeliefert. rauh, heftig, ungehobelt. zumindest im vergleich mit heute. die hatten ne richtige credibility samt sleater kinney tour und so was. lagerfeld scheint da wirklich eine perfekte hirnwäsche vollbracht zu haben. schade.

  • Vor 5 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @mad/sanch/stummi: die haben aber vor 10 jahren mal bärenstark angefangen und auch ein geiles debüt abgeliefert. rauh, heftig, ungehobelt. zumindest im vergleich mit heute. die hatten ne richtige credibility samt sleater kinney tour und so was. lagerfeld scheint da wirklich eine perfekte hirnwäsche vollbracht zu haben. schade. »):

    Bestreite ich auch nicht. Aber komischerweise hat man von denen erst seit Heavy Cross so richtig was gehört und schwupps war Beth Dito die Rächerin der Kotelettdiätler.

  • Vor 5 Jahren

    Na wie immer wird hier fleißig dem Lemming mit den dümmsten Floskeln über Hype und dicke Menschen hinterher marschiert...wie könnte auche eine sachliche Diskusion in diesem Forum möglich sein ohne Vorurteile und dumme Beleidigungnen. Hier will immer jeder den Sachverstand haben für 10 aber am Ende bleibt nur geistige Diarrhoe

  • Vor 5 Jahren

    @stummerzeuge (« Naja, das Beth eine intouch-Ikone geworden ist, Lagerfelds Muse und Yvorbild für massive Frauen ist ja wohl nicht von der Hand zu weisen und auch diskussionswürdig. Genau wie die musikalische Entwicklung. »):

    diskussionswürdig? sagst du. indes: nur weil es deinerseits kraft eigener majestätischer gnade dahergeredet wird, ist es längst nicht diskussionswürdig, so man hier nicht explicit vom image spricht, sondern über die musik. wenn man die scheibe in den player schmeisst und die ohren aufmacht, gibt es nämlich keinerlei optische elemente sondern die rein akustische wahrheit aufm platz der töne. klar kann man ihr auftreten kritisieren oder bejubeln. aber das direkt mit der mucke zu verknüpfen halte ich für eine narzistisch limitierte betrachtungsweise, die oft mehr über die zwangsvorstellungen der äußernden preis git als über die jeweilige künstlerin, whutwhut?

  • Vor 5 Jahren

    Fand den Vorgänger recht geschmeidig. Klar, ohne Ecken und Kanten, die Punk-Wurzeln ließen sich meist nur erahnen, daher unter'm Strich auch nur mit begrenzter Halbwertszeit. Werde auch hier mal Reinhören.
    Ach so, Beth Ditto ist fett...?! So what...?!
    Da ich keine Modemagazine studiere, könnte ich noch nicht mal behaupten, daß die Band mehr vom Image der Sängerin als von der Musik lebt.
    Seit dem Hype 2009(?) hatte ich davon nämlich nicht mehr viel gehört.

  • Vor 5 Jahren

    also die ersten zwei alben waren gut, aber bei dem hier bin ich skeptisch gestimmt. werde es mir trotzdem mal anhören und mich gerne auch umstimmen lassen. aber wie gesagt: erstling super, rick rubins streich - grandios.

  • Vor 5 Jahren

    Ich glaube da hat der Rezensent sich verhört: sie singt eigentlich I'd love to stay and party... und nicht I love to stay in party,was relativ wenig Sinn ergäbe.

  • Vor 5 Jahren

    Ich glaube da hat der Rezensent sich verhört: sie singt eigentlich I'd love to stay and party... und nicht I love to stay in party,was relativ wenig Sinn ergäbe.

  • Vor 5 Jahren

    Ich muss dich enttäuschen, "I love to stay in party" ist vollkommen korrektes Englisch.

    ;)

  • Vor 5 Jahren

    kleiner tipp, stummi: das problem (hört hört....) haben wir alle auch. man könnte höflichkeit u kultiviertheit i d diskussion gegenüber den teilnehmern beweisen, indem man zumindest gelegentlich die überflüssigen postings l ö s c h t. nicht dass ich mich nicht gern hier 4 mal von dir ansprechen lasse, aber sooo muss es dann ja auch nicht sein.

  • Vor 5 Jahren

    achso, wußte ich nicht. sorry. na, dann ist dieser punkt endlich mal geklärt u. bei den ganz staubigen, alten akten angekommen. hallellujah!