"Neu". "Deutsch". Und dann die "Welle" - das ist ja mal ganz originell, Donnerwetter. Ein vollkommen talentfreier junger Mann - von einem MC, einem Master of Ceremony (oder auch nur einem Mic Controller) darf man bei einer derart dürftigen Darbietung wirklich nicht sprechen - hat nichts zu erzählen, …

Zurück zum Album
  • Vor 12 Jahren

    ich würd mir so gern das maul zerreissen....

  • Vor 12 Jahren

    Keine Hemmungen!

    Laut ist ein weltoffenes Forum.

    Mit absolut verständnisvollen Hip Hop-Fans. :trutsy:

  • Vor 12 Jahren

    Zitat (« thelord schrieb:
    ich würd mir so gern das maul zerreissen.... »):

    auja!!! :(

  • Vor 12 Jahren

    Um wieder zu Fler zu kommen:
    Ich habe etwas in das Album hereingehört und das Snippet geladen.
    Beim Snippet fielen mir sofort 2 Sachen auf, wo ich mich annähernd totgelacht habe:
    Wie Fler "Snippet" sagt, ist einfach gut, besonders wenn Eko im "FLERräter" schon rappte:
    "[i:adfa167e85]Ich weiß, dass du daheim ziterst.
    Komm ich zeig euch etwas Lustiges:
    "Fler sag doch bitte nochmal ein Snickers"[/i:adfa167e85]"

    und dann noch -wie auch der Reviewer: "Fler sein Album ist draußen"... einfach nur peinlich.

    Dass es textlich eher in eine sexistische Richtung geht, war sowieso klar. Aber irgendwie zeigt er sich ja auch (für mich) unerwartet patriotisch:
    "Das ist Schwarz- Rot- Gold, hart und stolz
    Man siehts mir nicht an, doch glaub mir, meine Mum ist deutsch"
    und auch etwas ausländerfeindlich, was sich auch irgendwo mit seinen Features widerspricht. Dass sich in Berlin jeder boxt, sei ja normal, weil multikulti. Das wirft eine zwielichtiges Licht auf den guten Fler, besonders wenn Bushido ihm ja auch öfters Antisemitismus vorwirft und Fler damit auch kein Problem hat. Adler im Schriftzug, flatternde Deutschlandflaggen....
    nix für mich

    Bei "Fler ist ein Plaaaaybooy" musst ich auch lachen. :D

    ABER:
    Die Beats finde ich gar nicht so schlimm, jedenfalls weit über Flers Rap-Nieveau.

    EDIT:
    Damit will ich Fler nicht in die extreme rechte Ecke pressen, aber dennoch ist das alles zweifelhaft, wenn auch nur Aggro-Promo-Masche. Aggro wird -soweit ich das mitbekomme- viel von Kiddies gehört, die da vielleicht seltsame Verbindungen knüpfen.

  • Vor 12 Jahren

    Jajaja, das gute Flerräter!!!
    Bushidos Lebenswerk über sein Verhältnis zu Juden, Deutschen und Müttern...süffisanter [;)] Diss, der für mich am Ende ein wenig peinlich wird, aber egal...

    NDW...grandioser Song, ich glaube, solche Songwriter braucht das Land.......nicht!

  • Vor 12 Jahren

    Ich finde, man sollte solch ein Flaggengeschwenke nicht einfach hinnehmen.... Fler benutzt Symbolik, die NPD - Holzköpfen sicher gefällt, auch wenn seine Motivation vielleicht eine andere ist. Doch Motivation hin oder her, Dummheit ist gefährlich.

    70% der deutschen Jugendlichen wissen nicht, was vor 60 Jahren geschah. Ist das die neue deutsche Welle? Dumm und kein Problem damit? Au weia.

  • Vor 12 Jahren

    ja halte ich auch ein gerücht. Da muss man schon der Schulpflicht entfleucht oder gehirnamputiert sein.

  • Vor 12 Jahren

    Nun ja, diese, aus einer Umfrage entstandene Zahl wurde vorhin in einem Interview mit Dominik Horwitz genannt. Überprüfen kann ich das nicht. Allerdings habe ich in meinem Zivildienst Jugendlichen von Haupt-, Real- und Gesamtschulen Hausaufgabenhilfe gegeben.... was da für Wissenslücken aufklafften, war erschreckend. Das ist natürlich auch nur eine subjektive Erfahrung meinerseits, die ich nicht verallgemeinern möchte. Trotzdem befürchte ich, dass es nicht nur die äußersten Ränder der Gesellschaft sind, die höchst uninformiert vor sich hin leben. Und wenn, dann sind diese Ränder wohl ziemlich groß geworden.

    Streit um Zahlen mindert nicht das Problem. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, wie sehr mir dieses dumpfe Auftreten unbehaglich ist. Und das in einer Zeit, in der auch Rechtsextremismus wieder präsenter geworden ist.

  • Vor 12 Jahren

    @Strangeways: Ich schicke mal voraus, daß ich persönlich eine geradezu hysterische Abneigung gegen die Verwendung auch nur möglicherweise missverständlicher Symbolik habe (Polenwitze im öffentlich-rechtlichen Fernsehen würde ich zum Beispiel nicht zulassen, nicht als Zensur, sondern weil man die TV-Gebühren mit mehr Verantwortung ausgeben sollte) - aber, ist nicht Morrissey höchstpersönlich durch eine entsprechende Diffamierung im Zusammenhang mit einem Live-Auftritt Anfang der Neunziger für Jahre ins Abseits gedrängt worden? Oder habe ich da was flasch im Gedächtnis.

  • Vor 12 Jahren

    Good point. Kann man aber sicher nicht gleichsetzen und war auch viel subtiler, meiner Meinung nach in einem künstlerischen Rahmen annehmbar. Übrigens ist 3 Jahre später jeder Hans und Franz in England mit nem Union Jack rumgerannt - da war es dann legitim.

    Ich werfe ja diesem Fler nicht vor, ein Nazi zu sein, aber wenn man seine Symbolik und seine Dumpfheit mit seiner Zielgruppe kombiniert - da wirds schwierig. Schon mal das Plakat zum Album gesehen? "Ab 1. Mai wird zurückgeschossen"......... das ist schon was anderes, als sich lasziv in einen Union Jack zu wickeln.

  • Vor 12 Jahren

    Zitat (« Strangeways schrieb:
    Ich werfe ja diesem Fler nicht vor, ein Nazi zu sein, aber wenn man seine Symbolik und seine Dumpfheit mit seiner Zielgruppe kombiniert - da wirds schwierig. Schon mal das Plakat zum Album gesehen? " »):

    Eine Entschlüsselung dieser Symbolik durch mein eigenes semiotisches System wird jedenfalls zwangsläufig in die Irre führen.

  • Vor 12 Jahren

    Zitat (« jim schrieb:
    hm, manchem deutschen würde ETWAS mehr patriotismus ganz gut tun, »):

    wie kommst du denn nun auf solch eine schräge meinung?

  • Vor 12 Jahren

    und was bedeutet es "deutscher" zu sein?

  • Vor 12 Jahren

    vor allem: wie kann man stolz auf etwas sein, wozu man nichts selbst geleistet hat

    man kann stolz auf seine karriere, ein selbst geschriebenes lied, ein selbst gemaltes bild sein...aber wie kann man stolz drauf sein, ein lappen in der hand zu halten, der bescheinigt, dass man staatsbürger eines landes ist oder in einem land geboren zu sein oder in einem land setuern zu zahlen was auch immer (denn siehe vapour...was heißt es deutscher zu sein?)

  • Vor 12 Jahren

    Es lebe die Standarddiskussion. Wo ist Didi?

    Sorry, jetzt ohne euch irgendwie die Illusionen rauben zu wollen, aber:
    Die Zielgruppe von Flers Musik ist 15, strunzedoof und Ausländer. Die Features auf der CD sind Ausländer. Sein Ex-Collabo-Partner ist Ausländer, sein Labelkollege ist Ausländer, der Boss des Aggrovertriebes ist Ausländer, beim Chef bin ich mir nicht sicher. Zusammenfassend würde ich sagen, da hat ein Ausländeraffiner Betrieb die ganze Nazigeschichte um einiges besser verdaut als Restdeutschland und verkauft jetzt Millionen von Platten mehr, weil sogar die Intelligenzia des Landes darüber diskutiert, ob sie das denn nun dürfen oder nich.

  • Vor 12 Jahren

    Zitat (« jim schrieb:
    ich finde nur die ganzen "ich scheiss drauf deutscher zu sein" merkwürdig. dann solln sie doch auswandern wenn es ihnen so egal ist. »):

    der letzte satz passt bei deinem standpunkt nicht ganz. es ist mir egal...oh ja...sogar sehr. aber darum habe ich keinen grund auszuwandern. warum auch? mir ist es einfach vollkommen schnuppe...ob ich nun ein humanoid mit britischen, deutschen oder senegalesischen passport bin. wir sind eh alle gleich. und das ist was zählt...der rest ist ein regularium das über jahrhunderte hielt.

    Zitat (« jim schrieb:

    ok, "stolz" ist vielleicht etwas übertrieben, aber ich bin auf jeden fall froh deutscher zu sein. »):

    warum?

  • Vor 12 Jahren

    Womit wir dann endgültig in einer Grundsatzdiskussion wären ;)

    Naja, nix falsches dran. Aber ehrlich gesagt verstehe ich wirklich nicht so ganz, warum man Fler beschuldigt, mit Nazi-Symbolien zu spielen. Ich mag seine Musik nicht, ich mag seine Raps nicht und selbst die Beats sind, dem Snippet nach zu urteilen extrem schwach, ABER: Nur weil Fler sein Album (sic!) "Neue Deutsche Welle" nennt, ist das doch noch kein Verbrechen. Der Spruch mit dem Zurückgeschossen ist ja nun auch nicht wirklich neu, oder? Klar, man kann überall etwas hineininterpretieren, aber glaubt ihr ernsthaft, dass die Aggro-Jungs und Mädels mit solch "hoher" Geschichte spielen wollen? Für das durchschnittliche Aggro-Publikum ist das doch ein Buch mit sieben Siegeln und ich gehe sogar stark davon aus, dass es den Aggro-Leuten da nicht großartig anders geht! Dass zudem noch "Ausländer" auf dem Album featuren, führt die Sache doch zusätzlich noch ad absurdum...

    Serpentine, der nicht stolz ist, ein Deutscher zu sein!

  • Vor 12 Jahren

    hab fler auch neulich in nem interview gesehen...er meinte selbst, er hätte von geschichte keinen plan (was ich ihm teilweise nicht abkaufe...ich für meinen teril denke, die leute von aggro berlin tun manchmal nur so beschränkt, um dummen leute das geld aus der tasche zu ziehen) und man sollte seine lyrics teilweise nicht zu ernst nehmen

  • Vor 12 Jahren

    meinst du das interview, das mal so ausschnittsweise bei mtv gezeigt wurde? "ey, weißtewasischmein, isch scheiß auf was passiert ist, das ist vergangenheit und das is mir egal, mann" etc.?

    ich weiß nicht, was das mit "nazigeschichte verdauen" zu tun hat. klar ist es vielleicht übertrieben, in jeden furz von fler eine neonazi-attitüde hineinzuinterpretieren, genausowenig sollte man seinen umgang mit ebensolchen symbolen verharmlosen. wehret den anfängen, heißt es so schön.

    (und damit bin ich auch schon wieder weg, in einem hiphop-thread hab ich ja eigentlich nicht viel zu sagen (auch wenn ich fler grottenschlecht finde), obwohl, so grob geschätzt fünf hiphop-platten hab ich auch im schrank ;))