Porträt

laut.de-Biographie

Face

Als Vega im Sommer 2015 auf seiner Timeline ein Bild postet mit der Unterschrift "Die Tinte ist getrocknet. NewKidOnTheBlock" beginnt das Deutschrap-affine Netz zu Rätseln. Mehrere Kandidaten werden als Neuzugang Vegas Label Freunde von Niemand gehandelt. Doch zunächst gründet der Frankfurter ein weiteres Label namens Über die Grenzen, lässt dort Nachwuchs-Rapper unterschreiben und kommt erst Mitte Oktober 2016 mit der Botschaft um die Ecke, dass einer seiner "absoluten Lieblingsrapper" jetzt endlich bei Freunde von Niemand unterschrieben hat: Face. Dieser facebookt das so: "Ich breche Oliver Pocher mit meinen Fäusten den Kiefer/ denn heute Abend gebe ich bekannt ich bin jetzt bei Freunde von Niemand!"

Doubletime: Twitter killt den Disstrack Aktuelle News
Doubletime Twitter killt den Disstrack
Wer schreibt die Klassiker, wenn sich alle via Facebook & Co. beharken? Wer stellt noch kritische Fragen? Und wer hat das Gras weggeraucht?

Face, der erst gar nicht versucht seinen hessischen Akzent zu verbergen, bedankt sich artig bei seiner Gefolgschaft, die jetzt dank aufgeplusterter Promo von seinen berühmten Labelkollegen zu wachsen beginnt. Doch wer ist dieser Face? Wo kommt der auf einmal her und warum hatte den bis dato fast keiner auf dem Zettel? Und heißt er nun Face 63 oder einfach nur Face?

Das Netz schweigt sich darüber aus. Die Label-Seite führt ihn vor seinem Album-Release nicht mal als Künstler auf, Interviews und dergleichen sind rar gesät. Wer ein wenig tiefer gräbt, lüftet zumindest ein Kollabo-Album mit Bosca aus dem Jahre 2010 ("Kinokarte: Film Eines Lebens") bei Vegas früherem Label Butterfly Music. Das nächste musikalische Lebenszeichen scheint der Song "180" vom Label-Sampler "Willkommen Im Niemandsland 3" zu sein. Face selbst rappt im "Intro" seines im November 2016 erscheinenden Albums "R.O.T.": "Junge hörst du diese Hingabe, Energie und Power im Sound? / Fünf Jahre kreative Pause gebraucht / Ich bin zurück, Junge. Und ich hab Hunger mitgebracht."

Diesen Hunger scheint er sich auf den Straßen Frankfurts geholt zu haben. Aus der Single "Düsen Auf Den Tisch" dröhnt die Feststellung: "Fuck mein' Bruder ab, du Pisser, und du landest mit dem Kopf auf der Herdplatte / ... / Ich bin kein netter Kerl, du Fotze, ich bin Psychopath."

News

Alben

Surftipps

  • Facebook

    Posts, Videos, News.

    https://www.facebook.com/Faceoffiziell

Noch keine Kommentare