5. Juli 2017

"Ist die AfD wirklich so dumm?"

Interview geführt von

Ein Sommertag in Zürich. Um 16 Uhr sind wir mit Faber in der Amboss Rampe verabredet, in der am Abend auch das Konzert stattfinden wird. Als wir kommen, spielen Faber und sein Tourmanager auf der Straße Fußball. Obwohl sie noch nicht wissen wer wir sind, grüßen sie freundlich.

Faber schlägt vor, in ein Cafe um die Ecke zu gehen. "Gib mir mal 20 Stutz", sagt er zum Tourmanager, damit wird er nach dem Interview unsere Getränke bezahlen. Im Cafe, der Vineria Centrale, kennt man Faber als Julian, hier wird er liebevoll auf Italienisch angesprochen.

Auf dem Weg erzählt er uns, dass er "schon etwas angespannt" sei, und das ist auch kein Wunder: Während Faber in Deutschland von Presse und Publikum gefeiert wird und bereits mittelgroße Hallen bespielt, hält sich sein Ruhm in der Schweiz noch in Grenzen. Für das erste Konzert mit dem neuen Album in seiner Heimatstadt Zürich hat die Band einen Club gewählt, der gerade einmal 300 Leute fasst.

Nach den vielen Vorschusslorbeeren im Ausland ist der Gig am Abend also eher Bewährungsprobe als Heimspiel. Etwas angespannt wirkt Faber zunächst auch im Gespräch, das recht verhalten beginnt.

Eure EP "Abstinenz" habt ihr noch über Crowdfunding finanziert - wie viel Geld kam da zusammen?

9.000 Franken.

Die EP war ja schnell vergriffen, was war das für eine Auflage?

Wir haben noch mal nachgelegt, zuerst 1.000, dann noch mal 1.000. Ja ich glaub die sind weg, bis auf wenige Exemplare. In Lausanne hängen noch ein paar fest.

Das Album ist ja jetzt auch schnell fertig geworden, zufrieden damit?

Ja, sehr!

Die Produktion finanziert diesmal ja das Label - haben die auch Einfluss auf das Album gehabt?

Auf keinen Fall! Die geben Geld.

Ich hab irgendwo gehört, das Label hätte eine bestimmte Reihenfolge der Songs haben wollen, dass nach einem ernsten Song ein leichter kommt ...

Weiß nicht wo du das gehört hast. Ich erzähle gern, dass wir auf Wunsch des Labels extra einen schlechten Song gemacht hätten, damit wir damit auch mal im Radio gespielt werden. Diese Story erzähle ich bei Konzerten, aber das hat nichts mit der Realität zu tun. Das Album haben wir in zehn Tagen quasi live eingespielt und am elften Tag mit dem Label durchgehört. Und dann mussten die das halt mitnehmen.

Habt ihr auch selber produziert?

Wir haben das zusammen mit Tim Tautorat produziert, der auch die EPs gemacht hat. Das ist ein Freund und Musiker, der aber auch viel produziert (u.a. für Pharrell Williams, The Kooks, Grönemeyer, Anm. der Red.). Bei uns hat er Geige gespielt und das Ganze aufgenommen.

Für Videos hatte das Label dann kein Geld mehr übrig?

Doch, wieso?

Weil die Videos alle sehr nach 'low budget' aussehen.

Das ist so gewollt. Ich wollte unbedingt eine Reihe machen mit zwölf Videos für zwölf Songs. Der Witz war eigentlich ursprünglich, dass man anfangs nicht merkt ob es ein Video oder ein Bild ist. Es sollte wie ein Gemälde wirken, das sich aber bewegt.

Die Songs hast du alle selbst geschrieben, Texte, Komposition und Arrangements?

Die Texte und Lieder schreibe ich selber, ich habe auch ne Idee, wie das umgesetzt werden könnte. Aber die Musiker mit denen ich zusammen spiele seit ... immer, die sind sehr spielfreudig und sehr selbstständig, da dauert es nicht lange bis irgendwas steht. Viele Sachen haben sich auch einfach entwickelt, weil wir ja so viel live gespielt haben in letzter Zeit.

Das waren unverfängliche Fragen zum Einstieg, aber so richtig in Fahrt sind wir nicht gekommen. Faber antwortet knapp, raucht und spielt mit seinem Schlüsselbund. Man merkt, dass er mit den Gedanken woanders ist. Das wird sich ändern, sobald wir auf Politik zu sprechen kommen. Beim Thema Rechtspopulismus kann er sogar richtig böse werden.

"Die Maschine nimmt dir den Job weg"

"Wer nicht schwimmen kann der taucht" - ist das Ironie oder Zynismus?

Ich weiß nicht so richtig, was Zynismus heißt. Aber Ironie ist es auf jeden Fall nicht. Es ist Rollen-Prosa. Ich glaube tatsächlich, dass manche Leute wirklich so denken.

Begriffe wie Plattenbau, Bunte und Schäferhund referieren auf Deutschland. Ist das Lied von Pegida inspiriert?

Auf jeden Fall auch. Die Bunte gibt es auch in der Schweiz, aber es ist tatsächlich vielleicht eher ein deutsches als ein schweizer Lied.

Wer ist schlimmer: AFD oder SVP?

Das ist schwierig zu sagen, die haben schon ganz unterschiedliche Ursprünge. Es wird in der Schweiz nie etwas Rechteres geben als die SVP. Trotzdem ist der Schritt AFD zu wählen krasser als der, SVP zu wählen, weil die SVP auch viele liberale Sachen macht, weshalb auch viele Bürgerliche sie wählen. Aber es gibt auch viele Gemeinsamkeiten. Beide Parteien machen das, was ich grundsätzlich in der Politik überhaupt nicht handlen kann: dass man so viele Themen missbraucht für den eigenen Wahlerfolg. Die SVP hat auch richtig schlaue Köpfe: Köppel und Blocher sind nicht irgendwelche Nazi-Penner oder Rassisten, die machen das gezielt weil sie was erreichen wollen.

Denen sind die Ausländer scheißegal, da geht es nur um Zahlen und um Macht, und das ist richtig gefährlich. Es mag auch in der SVP Dumme geben, die das glauben, aber die Führungsebene besteht vor allem aus Unternehmern. Wenn Köppel oder Blocher gezielt solche Themen auswählen wie etwa bei der 'Masseneinwanderungs-Initiative', machen die das nicht weil sie wollen dass keine Ausländer mehr kommen. Diese Unternehmer brauchen doch die Ausländer als billige Arbeitskräfte, aber sie wollen halt auch ihre eigenen Namen bekannt machen und Wahlen gewinnen.

Glauben die denn in der AfD wirklich, dass die Arbeitslosigkeit steigt weil Ausländer kommen? Sind die so dumm? Wenn die Maschinen so viel übernehmen, was früher der Mensch gemacht hat, dann braucht es keine Ausländer, die dir den Job wegnehmen. Die Maschine nimmt dir den Job weg.

Ich glaube, in der AfD sind viele so blöd.

Glaubst du wirklich? Also diese Frauke Petry ...

Es gibt ja sogar bekennende Nazis in der AfD.

Jaja schon. Aber die führenden Köpfe glauben das nicht. Die profitieren davon.

In Deutschland wurde Helene Fischer mal aufgefordert, sich von Pegida und AfD zu distanzieren. Hat sie nicht gemacht, ist das ok für dich oder muss man Stellung beziehen?

Naja, wenn man schon gefragt wird ... Ich finde nicht dass die Leute politische Musik machen müssen, wenn man nur Liebeslieder machen will, ist das fair, aber im Gespräch sollte man schon seine Meinung kundtun. Vielleicht ist es ihr auch egal. Vielleicht wurde ihr auch gesagt, wenn du das machst vergraulst du soundso viele Fans. Vielleicht ist es ihr auch egal, nicht jeder interessiert sich für diese Dinge. Aber es würde natürlich mehr bringen bei ihr als bei anderen Leuten. Die meisten, die in der linken Szene Musik machen, predigen ja nur zu den eigenen Leuten.

Du magst ja auch Kanye West - wenn der sich für Trump ausspricht, tut dir das weh?

Ich weiß nicht. Kanye West ist eine einzige Kunstfigur für mich. Ich weiß nicht ob er total durchgedreht ist und das ernst gemeint hat oder ob das ein Witz war und er alle vor den Kopf stoßen wollte. Ich bin großer Fan von Kanyes Musik, aber ich weiß nicht wie politisch der wirklich ist. Obwohl er ja selber Präsident werden will. Aber vielleicht darf man auch nicht alles glauben, was so erzählt wird.

"Mit Romantik tun sich Deutsche schwer"

Du warst ja jetzt viel in Deutschland unterwegs - was können die Deutschen nicht außer Bahnverkehr organisieren?

Bahn können sie wirklich überhaupt nicht, das passt auch überhaupt nicht zu Deutschland, dass sie das nicht können, das ist echt seltsam. Und sie machen da einen großen Fehler: sie kriegen das hin, ein so großes Chaos zu machen wie z.B. Italien, aber sie kriegen es auch hin, das extrem streng zu machen. Ich finde, wenn du schon extrem unpünktlich bist und nichts funktioniert, dann solltest du auf jeden Fall sehr lustig sein dabei. Und das sind sie eben auch nicht, das ist das große Problem mit der deutschen Bahn.

Sonst noch Erfahrungen mit Deutschland gemacht?

Die Deutschen haben immer sehr Angst vor Romantik und großen Gefühlen, finde ich.

Woran merkst du das

Bei Liebesliedern hab ich immer gehört: "Och, das ist ja total übertrieben und pathetisch und so". Es IST übertrieben und pathetisch, aber das ist halt auch was, was mir gefällt. Es gibt eine große Angst, dass etwas kitschig sein könnte, das ist die 'Schlager-Angst'. Wenn was romantisch ist, heißt es immer gleich: "Ist das jetzt nicht zu viel, ist das nicht Schlager?"

Du teilst ja ziemlich viel mit von dir in deinen Liedern, auch private Sachen. Gibt es da einen Rückkanal, gibt es einen Austausch mit den Fans?

Wie meinst du?

Kommen auch Fans auf dich zu und erzählen dir z.B. auf Facebook irgendwas über sich oder wollen einen Rat von dir oder stellen dir Fragen?

Ähm ...

Beantwortest du Fragen auf Facebook?

Nee. Nicht dass ich sie nicht beantworten will, das fände ich auch nicht anständig. Aber ich hab tatsächlich die Nachrichten-Funktion ausgeschaltet im Moment. Ich finde das nicht besonders nett von mir, eigentlich sollte man das machen. Aber ich habe gemerkt, dass ich momentan einfach nicht dazu komme und auch Privatsphäre brauche im Moment. Ich hoffe dass das wieder anders wird und ich dann solche Sachen beantworten kann und auch lesen kann, was die Leute zu dem und dem meinen usw., aber im Moment mache ich das nicht.

Ist dir das schon mal zu viel geworden?

Vielleicht. Oder ich hab einfach gemerkt, dass ich dem momentan nicht gerecht werden kann. Deshalb hab ichs einfach ausgeschaltet.

Die Plattenfirma schreibt: "Er ist gerade einmal 23, klingt und schreibt aber wie ein 50-Jähriger." Wie fühlt sich das für dich an?

Ähm ... das bezieht sich wohl vor allem auf die tiefe Stimme. Was das Schreiben angeht: das sagen schon viele Leute, dass sie das nicht erwarten würden von einem 24-Jährigen. Man ist ja aber nicht automatisch blöd, nur weil man erst 24 ist. Was findest du?

Ich glaube ich wäre ein wenig erschrocken, denn wenn ich erst 24 bin ...

... dann möchte ich nicht wie 50 sein. Es ist aber glaube ich eher als Kompliment gemeint, denn ich fühle mich schon wie 24 und nicht wie 50. Und ich glaub nicht dass Leute denken könnten, ich sei 50. Es kommen ja auch ältere Leute in die Konzerte, aber auch ganz viele junge. Vielleicht ist auch einfach gemeint, dass auch ältere Leute die Musik hören können.

Wo siehst du dich denn in zehn Jahren oder in zwanzig?

Ich kann nicht besonders weit denken. Ich kann sowieso nicht besonders gut denken. Und weit schon gar nicht.

Willst du auch nicht weit voraus denken?

Ne, vielleicht würde mit das eher schlecht bekommen. Ich kann ganz gut Sachen wegdenken.

Hast du manchmal Angst, dass Erfolg dich verändern könnte, wenn er groß wird?

Darüber denke ich nach wenn der Erfolg da ist. Da hab ich jetzt noch keine Sorge. Natürlich kann sowas einen sehr beeinflussen. Ich seh jetzt noch keine großen Veränderungen, aber das kann man selbst wahrscheinlich auch schwer sagen. Man verändert sich ja sowieso immer; es ist schwierig zu sagen, wie es wäre, wenn ich jetzt etwas studieren und keine Musik mehr machen würde. Logisch wär ich dann ein anderer, aber ich werde auch so ein anderer.

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Faber

Seit seinem crowdgefundeten Debüt "Alles Gute" gilt der Zürcher Singer-Songwriter Faber als vielleicht größte Hoffnung im Schweizer Popgeschäft.

6 Kommentare mit 88 Antworten

  • Vor 2 Monaten

    Allmählich geht mir Laut.de mit seiner politischen Korrektheit derbe auf den Sack. Schon klar das Rechtpopulismus wie Ihn die NPD propagiert entartet ist, aber was ist an der AFD schlimm wenn sie direkte Demokratie mit Beteiligung der Bürger fordert. Und auch keine pädophilen Kinderficker und drogenabhängige Junkies wie Volker Beck in der Politik duldet. Ich finde es auch gut das sie alle Wirtschaftsflüchtlinge wieder abschieben will, es ist halt doch nicht so geil wenn fast jeder Flüchtling nur wegen Geld hier ist und alle männlichen Schmarotzer ab 14 alles vergewaltigen und ausrauben was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Dass sind Verhältnisse wie man sie sonst nur von der Drachenschanze am Altschauerberg in Emskirchen kennt.

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      "entartet"

    • Vor 2 Monaten

      Morpho das sagt genau der richtige Mann. Keine Konterpunkte oder Gegenmargumente schreiben sondern einfach gleich, kindisch, beleidigen. Das bringts ja voll in einer Diskussion wie dieser. Werde erwachsen oder spiel mit dem Lautuser und den anderen auf dem Spielplatz.

    • Vor 2 Monaten

      "Schon klar das Rechtpopulismus wie Ihn die NPD propagiert entartet ist"

      So viel Mist in einem Satz: Die NPD sind Rechtsextreme. Die AFD Rechtspopulisten. Und "entartet" ist Nazisprech.

      "aber was ist an der AFD schlimm wenn sie direkte Demokratie mit Beteiligung der Bürger fordert."

      Was ist direkte Demokratie OHNE Beteiligung der Bürger? Aber ernsthaft: Kann man natürlich fordern, daran ist nichts schlimm, aber auf welchen fiktiven Vorwurf dem wäre so antwortest du da eigentlich? Das ist ja als würde man einer Verurteilung des Dritten Reiches mit der Frage entgegen treten "Aber was ist denn so schlimm an den Autobahnen?" Mal davon abgesehen, dass niemand, auch nicht die AFD, eine "direkte Demokratie" fordert, sondern nur Instrumente der direkten Bürgerbeteiligung nach dem Vorbild der Schweiz).

      "Und auch keine pädophilen Kinderficker und drogenabhängige Junkies wie Volker Beck in der Politik duldet

      http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2017/0… finde es auch gut das sie alle Wirtschaftsflüchtlinge wieder abschieben will, es ist halt doch nicht so geil wenn fast jeder Flüchtling nur wegen Geld hier ist und alle männlichen Schmarotzer ab 14 alles vergewaltigen und ausrauben was nicht bei drei auf den Bäumen ist"

      Zeig mal deine Statistiken, mein Sohn. Oder übernimmst du etwa irgendwelchen Mist ohne zu hinterfragen? Ich wette, dass du NICHTS davon irgendwie belegen kannst, aber feel free.

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Von Konterpunkten und Gegenargumenten sind wir aufgrund diverser "sprachlicher Eigenheiten" deines Beitrags noch weit entfernt. Ich persönlich finde es ab und an legitim, auf solches Geschwurbel nicht weiter einzugehen und (zumindest im Netz) mal die Beleidigungskarte zu ziehen. Aber weil ich heute gut gelaunt bin: hier mal ein paar Denkanstöße, warum es speziell mir schwer fällt, auf Beiträge wie deine überhaupt noch irgendwo konstruktiv einzugehen:

      "entartet" - ganz klar Wortwahl-fail, bitte verschlafene Geschichtsstunden nachholen oder gleich dazu stehen, dass du den AfD-internen altdeutschen und ideologieüberfrachteten Duktus bereits unkritisch übernommen hast.

      "drogenabhängige Junkies" - unzulässige Dichotomisierung der Gesellschaft in "Leistungsträger" und "Süchtige". Beck hat's halt erwischt. Wären die Konsummuster sämtlicher Politiker in Amt und Würden hinsichtlich unrezeptierter oder gar illegaler Substanzen transparent könntest du von deinem AfD-Verein prozentual genauso viele aktuell politikschaffende Leute in den sofortigen Ruhestand entlassen wie der verteufelte eine, von dem du und Restdeutschland halt zufällig erfahren habt.

      "doch nicht so geil wenn fast jeder Flüchtling nur wegen Geld hier ist" - Quelle und Zahlen, bitte.

      "alle männlichen Schmarotzer ab 14 alles vergewaltigen und ausrauben was nicht bei drei auf den Bäumen ist." - unzulässige Verallgemeinerung

      "Verhältnisse wie man sie sonst nur von der Drachenschanze am Altschauerberg in Emskirchen kennt" - Mag sein, aber Stil und mangelhafte Belege deiner weit überspitzten Ausführungen sind andererseits stichhaltige Indizien dafür, dass besagte Zustände in der dargestellten Form eigentlich nur in deinem Kopf so stattfinden und dein Beitrag für eine weiterführende Diskussion keine wirkliche Grundlage bietet, außer vielleicht dahingehend, ob er dich doch noch für die "Dichtester Aluhut"-Kategorie der diesjährigen Baude-Awards qualifiziert.

    • Vor 2 Monaten

      Meh, da war ein ähnlich erzürnter Weltraumaffe schneller als ich :)

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Hahahaha, nenne mich nicht dein Sohn effamurtale f, mit welchem Recht schreibst du sowas. Ihr mit euren Scheuklappen und Gutmenschen Gehabe nur um Weiber búmsen zu können und einen auf weltoffen machen aber nicht klar Kante zeigen. Ich habe genügend Belege dass ihr ein Haufen feiger Säue seid die dem gesamten Gesocks unser Land mit Klatschen überreichen wollt. Ihr Alt68er widert mich an, allesamt.

    • Vor 2 Monaten

      Na, jetzt kannst du aber auch die undies noch droppen, hm? Haunebu, bist du's? YT anno 2006?
      Wäre für ein paar Tage echt amüsant, einen Reichsflugscheiben-Spinner im Forum zu haben...
      Geradezu erfrischend, bedenkt larq die Seltenheit eurer Kaste, besonders im Vergleich zur flachen und oberflächlich recherchierten 0815-rechts-Fakeaccountwelle, die das Board seit Ewigkeiten heimsucht.

      Dennoch: Sommerloch deluxe.

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Statistisch gesehen waren Sylvester am Kölner Dom alle schwarz.... Justsaying

    • Vor 2 Monaten

      nachts sind alle katzen grau, oder?

    • Vor 2 Monaten

      Cool story, Scientobro... Nach zwölf Unterkommentaren war es endlich mal an der Zeit ganz explizit auf das zu sprechen kommen worum es sowieso schon die ganze Zeit geht: "Das sind Neger, yo".

      Übrigens war die durch Polemik und Einzelbeobachtungen zu belegende Aussage war Inspektors "alle männlichen Schmarotzer ab 14 alles vergewaltigen und ausrauben was nicht bei drei auf den Bäumen ist", nicht die Umkehrung.... Nursagend

    • Vor 2 Monaten

      ich hoffe inständig das euch irgendwann in tiefster nacht mal wahlweise ein wirtschaftsflüchtling (evtl aus der ostmark oder von den pelagischen inseln) oder sogar ein bierzeltseeliger rechtspopulist mal so richtig schön an den schniepel grabbelt und anschliessend schön die flanke buttert...das gelaber hier ist ja nicht zu ertragen...

    • Vor 2 Monaten

      danke für die guten Wünsche Sodi

    • Vor 2 Monaten

      Manchmal wächst etwas das nicht zusammengehört eben nicht zusammen. Da können wir alle noch so lange den Regenbogentanz tanzen. Dein Land ist scheiße und du drohst zu verhungern oder gar erschossen zu werden? Kein Ding Dicker komm hierher passt schon!
      Jetzt bist du hier und begehst schwere Straftaten? Sorry Dicker du musst leider wieder nach Hause! Weiss nicht was daran so schwer ist?

    • Vor 2 Monaten

      So kommt der Inspektor auch mal zu seinen Zärtlichkeiten.

    • Vor 2 Monaten

      Ach ja, der Inspektor... vermutlich einer Rainers' liebster Fake-Accs.

      Diese ganzen tumbbraunen Provinzler in Verbindungen mit den richtigen Tags (wahlweise AfD, Onkelz, oder Freiweild) bringen die Kasse so richtig schön zum klingeln.

    • Vor 2 Monaten

      "Ich habe genügend Belege dass ihr ein Haufen feiger Säue seid die dem gesamten Gesocks unser Land mit Klatschen überreichen wollt."

      Dann zeig doch mal Deinen Belege!
      "Ey, ich habe BÄLÄGÄ!!!!!! Jawoll!" reicht irgendwie nicht!

      Wer ist "Ihr"?

      Feige Säue, Gesocks? Du kleines Arschloch kannst froh sein, dass Du nicht in der von Dir offensichtlich präferierten Zeit aufgewachsen bist, sonst hättest Du Dir vermutlich an der Ostfront den Arsch abgefroren.

    • Vor 2 Monaten

      stopp

      euere eigene polizeiliche Kriminalstatistik (weiss nicht genau wie dieses Amt in D genau genannt wird) veröffentlichte vor kurzem folgende Zahlen. Das sind offizielle Zahlen in die ich keine Interpretation hinein setze:
      durch asylbewerber werden
      -7.3x so hohe Gesamtkriminalität gemessen
      -15.1x höhere Gewaltkriminalität
      -10.6x höhere Mordrate
      -15.2x höhere sexuelle Nötigung / Vergewaltigung
      -42.7x höhere Rate Gruppenvergewaltigung
      (gut letzteres darf man bisl ignorieren da Deutsche wohl nich so auf Gangbang stehen sonst wärs auch nur so 15x oder so)

      das sind offizielle Zahlen die der Bundesinnenminister herunterrattern durfte. (musste).
      die kommen nicht von der AfD.

      Ein Fascho kommt jetzt an und sagt dann "ja ich sag doch, das ganze Pack is scheisse" ... neee.... ist es nicht!
      sie haben vielleicht einen dichteren Scheissegehalt, darauf lassen die zahlen schliessen. Faschos pauschalisieren gern, was dämlich ist.
      die Augen vor den Zahlen zu verschliessen ist aber auch sehr idiotisch. Man hat ein gewaltiges Problem und es aufgrund von politischer Korrektheit zu verschweigen oder klein zu reden wird das Problem leider nicht lösen.

      Abgesehen mal von der Tatsache dass schlicht Gesetze gebrochen wurden seitens politik, was ja auch ohne Konsequenzen bleibt.

    • Vor 2 Monaten

      Quellen, statistiken und Belege immer nachvollziehbar machen und nennen ;) sonst hätte ich auch noch Quellen im Keller, wonach wir eigentlich in alle drei Weltkriege gezwungen wurden...

    • Vor 2 Monaten

      Ob dies dann valide Quellen oder lügenpresse ist, werde ich dann nach Gutdünken entscheiden :smug: :cool:

    • Vor 2 Monaten

      1. und 2. Weltkrieg, ok. Aber den 3. haben doch unwiderlegbar wir angefangen. Ich meine, wir haben Prinzessin Dagi von Gilgamesch entführt, dass dann die Gummibärenbande alles kurz und klein schießt ist doch nachvollziehbar.

    • Vor 2 Monaten

      Inspektor komplett im Rage-Mode! Was hat er gegen mich in der Hand? Genug Spuren müsste ich in den vergangenen Jahren im Netz hinterlassen haben.

    • Vor 2 Monaten

      "Das sind offizielle Zahlen in die ich keine Interpretation hinein setze"
      "gut letzteres darf man bisl ignorieren da Deutsche wohl nich so auf Gangbang stehen sonst wärs auch nur so 15x oder so"

      CafPow immer noch dummer Spast, verpiss dich doch bitte wieder. War schön, dich nicht mehr zu lesen.

    • Vor 2 Monaten

      Weshalb so in Rage, tooli? :D

      Zu den Statistiken allgemein:

      Das Problem an der Sache ist halt, dass die meisten Menschen dazu neigen, unreflektiert und ohne Umschweife von Verhalten auf Persönlichkeitsmerkmale zu schließen oder noch besser, gleich ganze Bevölkerungsgruppen zu bewerten. Deswegen sind diese Zahlen schwer kommunizierbar und es wird viel zurückgehalten. Darin sehen sich die betroffenen Idioten natürlich bestätigt, was exakt der falsche Schluss ist.

      Wir kriegen schon unsere eigene Bildung nicht hin und das, was wir mit den Asylbewerbern machen, ist beschämend. Die Qualität und Umsetzung der Angebote variiert zwar stark von Fall zu Fall bzw. Ort zu Ort, aber unterm Strich wundert es mich nicht, dass so etwas dabei rauskommt, wenn man den Menschen keine Perspektive gibt und sie Jahre bis Jahrzehnte weder anständig ausbildet noch arbeiten lässt.

    • Vor 2 Monaten

      Die Schreibe von dem schweizer Dulli triggert mich ungemein.
      Zum Thema selbst habe ich nicht so viel beizutragen, weil ich ja weiß, dass die Rapefugees wegen dem Nora Adrenalin ständig fucken wollen.

    • Vor 2 Monaten

      Ich töten sie fucken. :koks:

    • Vor 2 Monaten

      ..... aber unterm Strich wundert es mich nicht, dass so etwas dabei rauskommt, wenn man den Menschen keine Perspektive gibt und sie Jahre bis Jahrzehnte weder anständig ausbildet noch arbeiten lässt......

      Genau! Ganz klar die Schuld der Regierung! Wie kann man auch tausende Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen und diese dann nicht vernünftig beschäftigen? Muss man sich ja nicht wundern wenn die sich dann benehmen wie die Wikinger 1066!
      Das Mensch komplett durchdreht wenn er nichts zu tun hat und das daß ausserdem überhaupt nichts mit der Herkunft zu tun hat wurde am G20 Gipfel ja eindrucksvoll bestätigt! Gott sei Dank sind Autonome Randalierer durch die Bank weg impotent so das Vergewaltigungen nicht vorkamen!

    • Vor 2 Monaten

      Können wir bitte wieder dazu übergehen, Fakes wie den schwerstbehinderten Scientologen zu ignorieren, hm?

    • Vor 2 Monaten

      Klassischer Fahrbahnrandkommi

    • Vor 2 Monaten

      "Genau! Ganz klar die Schuld der Regierung! Wie kann man auch tausende Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen und diese dann nicht vernünftig beschäftigen?"

      Im Umkehrschluss ist es also besser, sie in sammellagern einzupferchen und mal gucken, was so passiert? als experiment, wie lange es dauert, bis sie sich aus langeweile, frust, fehlender privatsphäre, perspektivlosigkeit gegenseitig an die gurgel gehen?
      so kommen solche nächte wie köln zustande.

    • Vor 2 Monaten

      mal wieder fucken wäre nice... so mit machete und so...

    • Vor 2 Monaten

      Da hast du Recht!
      Aber darf das eine Entschuldigung sein?

    • Vor 2 Monaten

      wieso entschuldigung? wenn D interesse daran hat, möglichst wenige marodierende banden heranwachsender jugendlicher mit migrationsherkunft auf seine bevölkerung "loszulassen", geht sie genau NICHT so vor.
      wenn sich nichts ändert, züchten wir uns hier einen wunderbaren pool gewaltbereiter abgehängter auf die religiöse fanatiker nur warten um sie mit dem versprechen von 72 nackten weibern mit nem sprengstoffgürtel geschmückt zum weihnachtsmarkt zu schicken. GB, F, B anyone? ghettosierung und desinteresse des staates an dieser bevölkerung helfen da wenig weiter. und die situation lässt sich nicht umkehren! man sollte also versuchen, das beste daraus zu machen und nicht mit zugehaltenen augen gegen die wand rasen.

    • Vor 2 Monaten

      Und wenn dementsprechende Programme ins Leben gerufen wurden die Angesprochenen dies aber nicht nutzen weil es sich leichter auf illegalen Weg lebt? Was dann?

    • Vor 2 Monaten

      nur leider wird es halt nie genügend arbeit für gerinqualifizierte geben, um diesen intergrationsprozess erfolgreich abschließen zu können.
      d.h. die leute werden immer auf finanzielle unterstützung durch den staat angewiesen bleiben, und sollte diese dann irgendwann mal nicht mehr erfolgen ... nuja, hast ja am we in hh gesehen, wie schnell man ne stadt auf links drehen kann.

    • Vor 2 Monaten

      na, dann machen wir alles weiter wie bisher, weil es KÖNNTE ja sein, dass angeboten nicht angenommen werden.

      schule bitte abschaffen, es könnte ja sein, dass jemand meint, auf illegalem wege besser und leichter zu leben.

    • Vor 2 Monaten

      Guter letzter Punkt denn für den Besuch einer Schule besteht Pflicht!

    • Vor 2 Monaten

      Eigentlich schade das es uns dann doch so gut geht und wir dieses bequeme soziale Netz bieten können. Verständlich das daß unglaublich verlockend ist. Das gepaart mit dem ewig schlechten (deutschen) Gewissen steht der Justiz im Weg. Da MUSS es ja irgendwann mal knallen!

    • Vor 2 Monaten

      "Das gepaart mit dem ewig schlechten (deutschen) Gewissen steht der Justiz im Weg."

      was redest du da für einen blödsinn?
      gibt es für migranten einen andere gesetzgebung als für einheimische?

    • Vor 2 Monaten

      Es gibt zumindest mancher Orts eine Zuwandererfreundliche Rechtsprechung. ;)

    • Vor 2 Monaten

      @para...na klar gibt es die, allerdings zielte meine Aussage eher auf die Durchsetzung härterer Gesetze ab. War aber etwas doof formuliert.

    • Vor 2 Monaten

      "Es gibt zumindest mancher Orts eine Zuwandererfreundliche Rechtsprechung. ;)"

      so wie es mancherorts eine der rechten szene durchaus freundliche gestimmte rechtsprechung gibt.

      @scientologe: ui, da habe ich ja wieder was dazugelernt. ich dachte immer, vor dem gesetz sind alle gleich und in der gesetzgebung wird kein unterschied nach abstammung, religion, hautfarbe oder sexueller ausrichtung gemacht.......

    • Vor 2 Monaten

      Ich dachte, es wäre schon lange Generalkonsens, dass Flüchtlinge in Supermärkten klauen und wilde, teils uneinvernehmliche Sexparties veranstalten dürfen.

    • Vor 2 Monaten

      Ob wirklich alle vor dem Gesetz gleich sind? Dann nehmen wir mal die Bandenkriminalität zur Seite und wenden uns den Promis zu.
      Sei's drum so oder so sind unsere Gesetze viel zu lasch und die Möglichkeiten hier gut zu leben ohne arbeiten zu müssen zu üppig.
      Selbstverständlich würde ich niemals pauschalisieren! Aber wo gehobelt wird fallen nunmal Späne.. Es wird Zeit das wir uns alle mal kräftig einen hobeln :-) Solange Mensch hobeln kann er keine 2er Golfs anzünden!

    • Vor 2 Monaten

      Sancho, bist du es?

    • Vor 2 Monaten

      Dummheitslevel würde so ungefähr passen.

    • Vor 2 Monaten

      "Ob wirklich alle vor dem Gesetz gleich sind?"

      man kommt bei einigen urteilen sicherlich auf die idee, dass es bei straffindungen auch mal ungerecht zugeht. nur ist das dann doch eher auf die finanziellen mittel des verurteilten und/oder dessen allgemeinem standing in der gesellschaft zurückzuführen. nicht etwa auf die tatsache, dass er nicht hier geboren ist.

      "Sei's drum so oder so sind unsere Gesetze viel zu lasch und die Möglichkeiten hier gut zu leben ohne arbeiten zu müssen zu üppig. "

      welche gesetze sind zu lasch? hast du da beispiele? oder ist das auch nur "stammtischgelabere nach dem 6. ahrenfelder"?

      die möglichkeit hier gut zu leben ohne arbeiten zu müssen sind hier also dufte. dein "gut leben" unterscheidet sich vermutlich massiv von meinen vorstellungen. und natürlich sind die ganzen flüchtlinge selber schuld, wenn sie hier keinen job finden, nicht wahr?

    • Vor 2 Monaten

      @para..erstmal finde ich es ein bißchen schade hier von dir so blöd dargestellt zu werden, von meiner Seite irgendeine Beleidigung vernommen? (vom Nasenring und seiner Gang erwarte ich nichts anderes)...
      Nenn mir doch bitte irgendein Land in dem man auch nur annähernd ohne Arbeit so leben kann wie hier?
      Es gibt ganze Ratgeber in anderen Ländern die einem sagen wie und was man beantragen kann in good old germany um soviel wie möglich aus unserem System zu quetschen.
      Woher ich das weiss? Durch Gespräche mit Flüchtlingen! Komm nämlich recht häufig mit denen in Kontakt (berufsbedingt). Bin kein Kneipengänger und zähl mich auch nicht zu den Kliente das für "Stammtischgeschwätz" empfänglich ist. Und nochmal... Ich pauschalisiere nicht! Ganz sicher verteufel ich nicht alle Flüchtlinge! Aber mir ist schon klar in welcher Ecke du mich gerne sehen würdest. Und da mach ich nicht mit. Einen schönen Tag noch!

    • Vor 2 Monaten

      Ps. Welche Gesetze ich als zu lasch empfinde kann man mühelos aus dem von mir bereits gesagten rauslesen!
      PPS. Was ist Ahrenfelder bitte für eine Plörre? Wenn schon dann bitte Tannenzäpfle!

    • Vor 2 Monaten

      Könnte wirklich Sandro der Hurensohn sein. Morphialden, bitte kommen! :D

    • Vor 2 Monaten

      "@para..erstmal finde ich es ein bißchen schade hier von dir so blöd dargestellt zu werden, von meiner Seite irgendeine Beleidigung vernommen?"

      falls es so rüber gekommen ist, bitte ich um entschuldigung.

      "Nenn mir doch bitte irgendein Land in dem man auch nur annähernd ohne Arbeit so leben kann wie hier?
      Es gibt ganze Ratgeber in anderen Ländern die einem sagen wie und was man beantragen kann in good old germany um soviel wie möglich aus unserem System zu quetschen."

      das liegt dann aber im verantwortungsbereich der gesetzgebung und nicht bei denen, die das system nutzen. gäbe es zB die möglichkeit sich jeden monat nur gegen vorlage des personalausweises hundert euro von irgendeiner staatlichen stelle zu bekommen, würdest du dir das geld abholen? natürlich. jeder würde das. insofern ist es imho recht dürftig, menschen vorzuwerfen, gesetzliche situationen auszunutzen.

      "Welche Gesetze ich als zu lasch empfinde kann man mühelos aus dem von mir bereits gesagten rauslesen! "

      ich glaube, seit 25 jahren wurde kein gesetz in deutschland so verschärft wie das asylrecht. du forderst härtere gesetze. aber in welchem zusammenhang? ist nicht so, dass du heutzutage hier nach d kommen kannst um scheisse zu bauen ohne damit rechnen zu müssen, wieder nach hause geschickt zu werden. nein, die gesetzliche grundlage gibt es natürlich. aber die gesetze müssen auch durchgesetzt werden. und da scheitert es oftmals an anderen gründen. wenn du nicht weisst, aus welchem land der abzuschiebende kommt, wohin willst du ihn abschieben? am flughafen aussetzen?

      "Was ist Ahrenfelder bitte für eine Plörre?"
      sollte ahlenfelder heissen.

      "Besonders in Erinnerung bleibt die Partie vom 8. November 1975 zwischen Werder Bremen und Hannover 96 (0:0), als der angetrunkene Ahlenfelder die erste Halbzeit zunächst nach 32 Minuten abpfiff, dann doch weiterspielen ließ, und schließlich 90 Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit endgültig zur Halbzeit pfiff.[3] Er hatte vor dem Spiel zum Mittagessen nach eigener Aussage ein Bier und einen Malteser-Schnaps zu sich genommen.[4] Wer heute in der Bremer Vereinsgaststätte einen „Ahlenfelder“ bestellt, erhält ein Bier und einen Malteser."
      https://de.wikipedia.org/wiki/Wolf-Dieter_…

    • Vor 2 Monaten

      Zäpfle regiert natürlich alleine schon wegen dem Prädikat "besonders badisch".

      Generell finde ich, wir sollten Mal die ganzen dunklen Ecken Deutschlands - also alles nördlich von Karlsruhe - nicht mit der Südachse des Lichts in einen Topf werfen. Im Ländle benehmen sich die Flüchtlinge wie von alleine ganz vorbildlich, weil sie wissen, was sie an ihrer neuen Heimat haben.

      In Bayern wird der Inder in den Paulanergarten geladen, im schönen Baden-Württemberg darf er aus der Schwarzwald-Quelle trinken - so funktioniert Integration!

    • Vor 2 Monaten

      Komme aus einer beschaulichen "Großstadt" an der Elbe, die leider völlig überzogener Weise zum medialen Fußabtreter unseres "schönen" Landes geworden ist. Hier kann man sehr schön beobachten wie man Intergration in den Sand setzt. Auf der einen Seite geht die Gentrifizierung richtig übel voran, auf der anderen gibt es keine wirklichen Migrationsmaßnahmen. Mittlerweile wird an allen Ecken geklaut, mir haben Nafris auch schon das iPhone im Club gezockt. Richtig clever haben die Jungs das gemacht. :frapp:

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Nafri1: Yo friend, nice phone, can I see?
      Plonk!: ...
      Nafri1: Ohh, feels nice!
      Plonk!: Can I have it back, please?
      Nafri2: Why u touch him??? u gay??

      Richtig clever haben die Jungs das gemacht. :^)

      (no front)

    • Vor 2 Monaten

      Plonk!: Please give back, I had to suck much cock to buy it.
      Nafri2: Haha, you gay man
      Plonk!: Can I suck all your cocks to get phone back?
      ...

    • Vor 2 Monaten

      Haha. You're so funny.

      Nafri1: Hey, do you want some drugs, i have ...
      Ich: No thanks, I'm fine
      Nafri2 -rempelt mich von hinten an- Oh sorry. I'm so sorry...
      Ich: Ok, leave me alone.
      Iphone weg. Nafris weg. :frapp:

      Ok, eher Standard als besonders clever. Aber bisher kannten wir sowas nicht bei uns.

    • Vor 2 Monaten

      Ja, ist halt leider eine bewährte Strategie und in vielen Fällen denkt man einfach nicht schnell genug daran, als dass man noch reagieren könnte.

      Habe Nafris und sowas hier bisher aber ehrlich gesagt nur bei Straßenfesten und ähnlich öffentlichen Veranstaltungen gesehen. Im Club und so gar nicht... liegt aber wohl auch daran, dass die in die meisten Clubs hier im Leben nicht reinkommen würden und selbst wenn, viele verlangen Eintritt von 12 Euro aufwärts - was selbst mir manchmal zu teuer ist. :lol:

    • Vor 2 Monaten

      Hab ich mich ja auch extrem darüber gewundert, dass die da reingekommen sind. Eintritt war eben auch über 10 Euro. :suspect: Den Eintritt hatten die zumindest durch mich wieder rein. :( Der Club ist halt abgefuckt, wird dort auch relativ offen konsumiert.

    • Vor 2 Monaten

      Dankbare Opfas also.

    • Vor 2 Monaten

      ich frage mich immer was es einem bringt, ein elektronisches gerät zu klauen das ständig "nach hause" telefoniert. mit geräteabhängigen und problemlos zuzuordnenden seriennummern die auch noch per gps-ortung melden, wo sie gerade sind.

    • Vor 2 Monaten

      Oh... Das lässt sich leicht umgehen

    • Vor 2 Monaten

      Nicht um irgendnen Punkt zu machen, aber falls das jemand ders noch nicht gesehen hat interessiert:
      https://www.youtube.com/watch?v=NpN9NzO4Mo8
      (shoutout @fred)

      :D @mundis Bergdeutschland-Post. Im deutschen Bibelgürtel werden die neuen Mitbürger sogar so effektiv gehirngewaschen, dass sie innerhalb des ersten Jahres vom Islam zum Katholizismus konvertieren. Das ist nicht irgendso ne Line, die ich bring: Erlebe diesen knuffigen Fall zur Zeit im persönlichen Umfeld mit.

    • Vor 2 Monaten

      Hm, auch unabhängig von Herkunft und Hautfarbe finde ich Mittel- und "Unterständler", die generell nur "nach unten" treten a la "denen geht's allen noch viel zu gut, die wollen sich nicht integrieren weil sie auch für's nichts tun noch genug Geld vom deutschen Staat bekommen" immer sehr viel unsympathischer als diejenigen, die "nach oben" treten und zumindest versuchen, diesem von Regierungsseite übergestülptem "Leistung lohnt sich in diesem Land!"-Mantra und denjenigen, die sich im Angesicht des Prasses "der Kleinen auf die Kleinsten" weiter unbehelligt wie unverhältnismäßig weiter die eigenen Taschen füllen und sich gegenseitig die Arschbäckchen tätscheln, entgegenzutreten. So, dass es zumindest nicht mehr so ganz im Heimlichen passiert, während sich der Mob im Vordergrund selber zerfetzt.

      So lange der Gerhard B. von nebenan nämlich damit beschäftigt ist, sich Sorgen zu machen, dass Ahmed A. ihm jetzt Job, Frau und Mietwohnung am unteren Existenzminimum streitig macht und zwar sogar vom Staat subventioniert, so lange wird Gerhard B. auch nicht in Frage stellen, ob die Arbeit seiner Chefetage wirklich bis zum 250fachen pro Person und Jahr mehr wert ist als der von ihm im gleichen Zeitraum erbrachte Arbeitsaufwand. Und der Feudalismus treibt weiter neue Blüten. Bis dann wieder mal Helene bei nem Fußballspiel singt und sich alle kurz gemeinsam über die voranschreitende Kommerzialisierung des eigenen Alltags empören, was jedoch überhaupt nix mit irgendwas in diesem Fred zu tun hat, sollte klar sein.

    • Vor 2 Monaten

      @para...schulde dir noch eine Antwort

      ... ist nicht so, dass du heutzutage hier nach d kommen kannst um scheisse zu bauen ohne damit rechnen zu müssen, wieder nach hause geschickt zu werden. nein, die gesetzliche grundlage gibt es natürlich. aber die gesetze müssen auch durchgesetzt werden. und da scheitert es oftmals an anderen gründen. wenn du nicht weisst, aus welchem land der abzuschiebende kommt, wohin willst du ihn abschieben? am flughafen aussetzen?....

      Stimmt natürlich und hat System! Stellt sich die Frage wohin zb. die Schweizer abschieben (die da einiges schneller als wir sind) wenn das Herkunftsland unbekannt ist? Die Antwort:"zu uns!" Es ist wohl so das wir uns mit Vorliebe die schweren Fälle aufhalsen.
      Schwieriges Thema. Wenn bekannt wäre das "ohne Herkunft" sofort Gefängnis bedeutet würde das vielleicht abschrecken?! Es ist zumindest mal den Flüchtlingen gegenüber nicht fair die wirklich mit edlen Motiven nach Europa wollen.

      Irgendwie komisch ursprünglich wollte ich mich nur ein wenig über die Hamburger Ereignisse auskotzen wo mir wirklich jedes Verständnis fehlt und gelandet sind wir bei Flüchtlingen die das System ausbeuten gegenüber Flüchtlingen die wirklich froh sind hier zu sein und integrationswillig sind.
      Jeder von uns kann ganz schnell selber zum Flüchtling werden und ich für meinen Teil wäre dankbar irgendwo aufgenommen zu werden und würde versuchen meinen legalen Platz ganz schnell in dieser neuen Gesellschaft zu erlangen ich kann nicht verstehen wie man das anders handhaben kann. Angenommen ich lande in Japan (um ein Beispiel zu haben) wo es als unhöflich gilt seinem Gegenüber direkt in die Augen zu schauen, na dann tu ich das halt nicht wird mir am Anfang sicher schwer fallen und es würde mich abtörnen müsste ich nach einer Verfehlung schon wieder gehen aber irgendwann hab ich es dann auch verstanden! Nennt man dann Anpassung! Genauso wie es in Deutschland Frauen gibt die (völlig unverständlich) eben nicht gerne betatscht oder gar vergewaltigt werden. Und wir sprechen hier von den Nafris also Wirtschaftsflüchtlingen nicht etwa von Syrier oder Afghanen die vom Krieg flüchten und sich hier tadellos einfügen. Endloses Thema irgendwie das man auf keinen Fall den Rechten überlassen darf und das nur von einem Europa das sich einig ist gelöst werden kann! Und das ist schon das nächste Problem hört und sieht man sich nämlich an was die anderen EU Staaten dazu sagen und wie sie es dann handhaben. Puh... Mein lieber Mann da ist mal wirklich Ausländerhass im Spiel! Ich glaube das wird noch alles böse enden! Am besten gar nicht mehr drüber nachdenken.

      Um doch noch die Kurve zum eigentlichen Thema zu kriegen. Der nächste G20 ist in Argentinien denk da gibt es dann wieder Tote! Das es in Hamburg keine gab ist meines Erachtens nur pures Glück gewesen!

    • Vor 2 Monaten

      "Wenn bekannt wäre das "ohne Herkunft" sofort Gefängnis bedeutet würde das vielleicht abschrecken?!"

      Wäre bestimmt abschreckend und ist ganz bestimmt nicht vom grundgesetz gedeckt. so ganz grundlos kannst du einen ja nicht einfach wegsperren. es hat ja nicht jeder seine papiere verbrannt. manch einer hat vielleicht nie welche besessen.

      "Jeder von uns kann ganz schnell selber zum Flüchtling werden und ich für meinen Teil wäre dankbar irgendwo aufgenommen zu werden und würde versuchen meinen legalen Platz ganz schnell in dieser neuen Gesellschaft zu erlangen ich kann nicht verstehen wie man das anders handhaben kann."

      wenn du so eine diskussion anfängst, läufst du kaum gefahr, in die rechte ecke gestellt zu werden. das klingt nämlich selbstreflektiert.

      "Ich glaube das wird noch alles böse enden! Am besten gar nicht mehr drüber nachdenken."

      das denken die menschen seitdem sie zusammen leben. und aus deren gesichtspunkt hatten sie für sich persönlich vermutlich auch meistens recht. aber die welt war immer und wird immer in bewegung sein. das hatte und hat jede menge ursachen. Zur Zeit hat sie der "zivilisierte" westen meist verursacht denn bekämpf oder verhindert.

    • Vor 2 Monaten

      Sehe ich genauso.

    • Vor 2 Monaten

      Tooli der Oberspacko

      und quellen hab ich doch geschrieben. Eure eigene scheiss Regierung.
      Take it or leave it. Da gibts n Problem und es klein zu reden bringt keinem was.

    • Vor 2 Monaten

      unsere "eigene scheiss Regierung" verfügt über ca 10 staatliche/offizielle und 200 inoffizielle Propagandakänale. Es hat auch vorteile, wenn Leute Einfluss haben, die Kariere in der DDR/Stasi gemacht haben... da musst du präziser werden

  • Vor 2 Monaten

    Kurz zusammengefasst:
    -AFD ist scheiße SVP eigentlich nicht so
    - Deutsche Bahn taugt gar nix
    - Romantik und Gefühle können die Deutschen auch nicht

    Also von mir gibt's kein Geld

  • Vor 2 Monaten

    steckt man schön im Sommerloch bringen Politikfreds Cash in Slot

  • Vor 2 Monaten

    @inspektor
    1. Warum sollte laut.de nicht ihre politische Meinung vertreten? Ist doch ihr gutes Recht..... Es gibt ja bei weitem genügend Seiten im Internet, da wirste sicher auch eine finden auf der du dich nicht genötigt fühlst politische Ansichten anderweitiger Art zu kritisieren....

    2. Ich weiß, ich mach es mir damit vielleicht ein wenig zu einfach, aber: könnt ihr die afd + Anhänger wirklich noch ernst nehmen... Ich bin allmählich an dem Punkt wo ich dieses ganze Gebaren traurigerweise fast schon knuffig find, so "weinendes kleinkind dem des Eis auf den Boden gefallen ist" mäßig...

  • Vor 2 Monaten

    Sorry, aber was ist das für eine politische Meinung zu sagen "Also, ich finde die AfD dumm ..."
    Das ist genauso eine pauschalisierende Aussage wie "die Grünen sind alle Kinderficker " .... you name it .... beleidigende Klischees kursieren im Moment genügend und sie haben einzig die Funktion, den Weg in eine richtige Diskussion zu verbauen. Schade, dass es Joachim Gauger nicht gelungen ist das kleine Stückchen Faden aufzunehmen, dass Faber mit seiner Aussage über die SVP gelegt hat. Mag zwar auch nicht die ausgefeilteste Analyse aller Zeiten gewesen sein, aber differenzierter als "Leute mit zweifelhafter Gesinnung sind halt dumm" war es allemal.

    • Vor 2 Monaten

      Nö nö, zu sagen "ich finde die afd dumm" heißt dass du die Partei und deren Programm als dumm empfindest, des is so schon korrekt... Mal abgesehen, die ändern ihre Themen doch auch immer nach der geifenden Meute, von ihre Eurokritik hört man in den Reden ja auch nix mehr, nur noch so "ich habe Angst vor nem Stück Stoff aufm Kopf" gelaber.... Kann ja net jeder alu tragen

    • Vor 2 Monaten

      Ja, das ist halt genau das Gelaber, das man heutzutage noch braucht. AfDler tragen Alu, Linke tragen Sturmhaube und Grüne ihre Kinder in ihr Schlafzimmer...Das ist Wasser auf die Mühlen aller Ideologen.

    • Vor 2 Monaten

      Was los hier, so viele stabile Neuuser plötzlich. Der gelbe_vogel hat auf jeden Fall die Erlaubnis für weitere Beiträge. Auch wenn er nicht ganz an den stabilen Dorsch herankommt. :D

    • Vor 2 Monaten

      Vogel, des ist kein gelaber... Fakt ist dass die afd lügt und Aussagen in den Raum stellt die schlichtweg nicht belegbar sind sowie einen Wahlkampf führt der ausschließlich auf Emotionen statt auf Tatsachen zielt...
      Also ja, ein verlogener Haufen Vollidioten, brauche man nichts weiter zu sagen....