Auf Eisbrecher rumzuhacken ist nicht wirklich schwer. Fronter Alex bietet mit seinem extrovertierten Auftreten auf diversen Plattformen genügend Angriffsfläche, und auch die zum Teil sehr kommerziellen Songs der letzten Scheiben waren und sind bestimmt nicht jedermanns Geschmack.

Um so mehr hat …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Monaten

    es gibt momente, da frage ich mich, ob edeles intelligenzminderung eigentlich degenerativ ist. ich habe mir jetzt "was ist hier los?" gegeben und str8 4 IQ Punkte verloren. Alter scheiss... verglichen damit verdient Stephan Jones den Bachmannpreis

    • Vor 3 Monaten

      naja, daß edele den volkssturm unter den rezensenten repräsentiert ist aber bekannt.
      der tritt quasi nur in erscheinung, wenn die scheiße sonst keiner beim namen nennen möchte.
      daher beim namen edele immer obacht!

    • Vor 3 Monaten

      Du bist jetzt bei einem IQ von -4? Das tut mir leid für dich, aber Atmen und Herzschlag funktionieren ja zum Glück automatisch.

    • Vor 3 Monaten

      Und für den unfassbar intelligenten und schlagfertigen Spruch hast du jetzt fast n Tag gebraucht? Chapeau!

    • Vor 3 Monaten

      Aber solltest du nicht darlegen, dass deine creds über Wiki und MA-wissen hinausgehen? Was war das erste Demotape, das du getauscht hast? Was war dein erstes UG-zine?

    • Vor 3 Monaten

      Einen Tag? Ich war draußen an der frischen Luft, auf Festival. Der kam sofort, als ich den dümmlichen Ursprungspost lesen "musste".
      Ich wollte übrigens gar nichts darlegen (zumindest nicht hier), weil ich glücklicherweise niemandem etwas schuldig bin und mein Wissen lieber für gehaltvolle Diskussionen über Musik als für Schwanzvergleiche mit unbelehrbaren Pseudomusikwissenschaftlern nutze. Nichts für ungut, aber du wurdest bei der Venom Rezension ja bereits ausgiebig entlarvt.

    • Vor 3 Monaten

      Freut mich aber diebisch, dass du immer noch ziemlich toxic bist, wenn's zu dem Thema kommt. Das zeigt nur, wie sehr du dich und dein "Wissen" überschätzt. Bis demnächst.

    • Vor 3 Monaten

      Wurde ich entlarvt, ja :lol: ja, genau, so ist gewesen :lol:
      Fuck bist du ein Opfer. Aber ja, im Kreise deiner Metalbrothers bist du sicher der King. Mit deinem gegoogelten millenialwissen.
      Und nein, süßer, ich bin nicht "toxic" aber viel Spaß bei deinen "gehaltvollen Musikdiskussionen" im Summer Breeze bootyhole.
      Wegen Menschen wie dir, bin ich froh, dass "Metaller" von Kanaken verdroschen werden.

    • Vor 3 Monaten

      Ja. Den Vorwurf, nur zusammengegoogletes Wiki und MA wissen zu besitzen, hat er geschickt gekontert. Mit nem Link aufs MA Forum, der eigentlich nix aussagt

    • Vor 3 Monaten

      Als ob dein Scheinargument "ich hab damals aufm Schulhof (Gegenstand einfügen) getauscht" irgendwas aussagen würde.

    • Vor 3 Monaten

      Naja, es sagt aus, dass ich kein minderbegabter millenial-spast bin, der sich ohne Schwierigkeiten mit ein paar Mausklicks alles ohne Probleme zusammen suchen und mit ein paar weiteren klicks sämtliche discographien über die Glasfaserkabel zu leechen.
      In gewissen kreisen geht es um Isolation und elitismus.
      Eben nicht, dass jeder alles sofort kriegen kann.
      Über wissen, dass man über viele Jahre anhäuft und nicht in 5 min ergooglen kann. Aber da du auch ein minderbegabter millenial-spast bist, kannst du das mutmaßlich nicht verstehen.
      Er hat auch auf sein angebliches umfangreiches und weitreichendes metalwissen verwiesen. Das ich hinterfrage.

    • Vor 3 Monaten

      Genre-firmheit ist hier das Schlüsselwort. Und die kann ich ihm so ohne Schwierigkeiten absprechen

    • Vor 3 Monaten

      Kannst du. Bisher seh ich nur nicht, warum das nicht leere Worte sein sollen.

      Doch fühl dich nun bitte nicht genötigt, mir oder anderen irgendwas beweisen zu wollen. Ich hab wenig übrig für Typen, die mir ihr ach-so-geballtes Genrewissen reindrücken wollen und ihre Meinung mit irgendwelcher Trivia (wie auch immer erworben) unterfüttern, in der Annahme, dies seien valide "Argumente", oder die sich als verhinderte Musikhistoriker mit Vorliebe zum Namedropping hochstilisieren um sich irgendwelche Cred zu erkämpfen.
      Derlei Typen trifft man auf Konzerten und Jamsessions leider viel zu häufig. Ihr seid nur Schwätzer, die allen Musikfans, die sich auskennen, aber ihre Erfahrung für sich behalten, tierisch auf den Zeiger gehen. Um Himmels willen, verschone mich. Ich bin nicht beeindruckt von dir und lege keinen Wert auf deine Schwanzvergleiche, deine lausige Rechtschreibung, oder wann du mit wem Koks von deinem UG-Zine gezogen hast.

      Leite diese Nachricht bitte möglichst an diese erlauchten Kreise der isolierten Elitisten, denen du wie offenbar angehörst, weiter. :kiss:

    • Vor 3 Monaten

      klar :kiss: ich gehe nur nicht ot auf (bm) Konzerte und Jamsessions. solitary elitism und so :smug:

      jetzt hast dus mir aber gegeben. so viel geschrieben um so geringes Interesse auszudrücken. da schreibst du ganze vier absätze darüber, wie wenig ich dich interessiere und blablabla...ja, man! das ist glaubhaft! :uiui:

      "die allen Musikfans, die sich auskennen, aber ihre Erfahrung für sich behalten, tierisch auf den Zeiger gehen." das gibt mir ein gutes Ggefühl der Befriedigung!
      davon habe ich hier jetzt bloß noch nicht soo viele gesehen. könnte daran liegen, dass wir auf einer Internetseite sind, wo über musik diskutiert wird? :suspect: :eek:

      Und bzgl metal gibts hier nicht soo viele, die sich auskennen. sad but true. Weder du noch Hmm:D haben bis jetzt mit großartigen und informativen Beiträgen geglänzt. Anders ist es da beim Anwalt, beim DHvW und sogar (tatsächlich) hin und wieder bei Olson....

      was wäre denn für dich ein "valides" argument?

      Quorthon hat nun einmal bis zum ende den einfluss von venom auf sein werk geleugnet. period. Natürlich war es gelogen aber es ging in ordnung. er hat ja niemandem damit gedisst und/oder schlecht dastehen lassen. (anders als zb Ash und seine angeblichen Schmarmützel mit Darken.)

      Natürlich haben venom einen einfluß auf die zweite welle gehabt. aber der war, davon abgesehen, dass man den namen entliehen hat eher gering.
      Satanismus und Okkultismus haben zu dieser zeit ganz andere wesentlich ernster betrieben. quorthon, sarcofago etc. Venom sind und waren nun mal eine NWoBHM
      Die einzige (ehemalige) BM Band der zweiten Welle, die dem venom-stil am nächsten gekommen sind, waren überraschender weise tatsächlich CoF. Weil die auch keinen fick auf trveness gegeben haben und diesen fiesen, beißenden und sarkastischen humor hatten, welcher auch bei v. zu finden ist. Und sie haben sich nciht ernst genommen. Anders als alle anderen 2 welle BMler

      und scheisse... bevor ich mir von nem spasten wie dir "cred" erkämpfen muss, lutsche ich deiner mutter den schwanz

    • Vor 3 Monaten

      Echt, das soll mittlerweile als politisches Statement durchgehen? Wir bauen auf, wir reissen ein etc. Irre wie beschränkt Intelligenz und Meinungsfreiheit mittlerweile sind wenn das bereits als kontrovers gilt. Da haben Megaherz vor 20 Jahren bereits besseren Content geliefert.

    • Vor 3 Monaten

      aber...aber...aber...aber sie haben doch arme ölverschmierte tierli im video und zeigen atomkraftwerke und ähnliches. fast sogar mal ein bisschen earthlings extra extra extra light.
      ich glaube mehr politisches statement verträgt die "generation raute" nicht

    • Vor 3 Monaten

      "und scheisse... bevor ich mir von nem spasten wie dir "cred" erkämpfen muss, lutsche ich deiner mutter den schwanz"

      und doch kam schon wieder irgendwelches gelaber über venom. wenns dabei nicht um mich geht, scheint es selbstzweck zu sein. also - komm gerne beizeiten bei meiner mama vorbei, darling.

      "jetzt hast dus mir aber gegeben. so viel geschrieben um so geringes Interesse auszudrücken."

      gell? bin selbst überrascht von mir.

      "was wäre denn für dich ein "valides" argument?"

      eines, dass das gütekriterium der validität erfüllt.

      "Und bzgl metal gibts hier nicht soo viele, die sich auskennen. sad but true."

      man kann sich schon auskennen, muss es aber nicht jedem permanent unter die nase reiben. das hab sogar ich als - herrje! - "millennial" schon verstanden.

      es ist übrigens ironisch, dass du dich über ergoogeltes wissen, wiki etc. (zurecht) aufregst, dann aber einen begriff wie "millennial" verwendest, der durch oben genannte institutionen verbreitung gefunden hat. ich mag mich auch irren, aber aus der soziologischen fachliteratur stammt der nicht.

    • Vor 3 Monaten

      Im Gegensatz zur Fachrichtung der Soziologie hat Wikipedia dieses Jahrhundert wenigstens einen relevanten Beitrag zur Wissenschaft geleistet. :lol:

    • Vor 3 Monaten

      es ist dies jetzt einer dieser momente, wo du dich auskennst aber deine erfahrung für dich behältst... oder wo du sinnlose behinderte scheisse schreibst?

      ach, ein "valides argument" erfüllt die "Gütekriterien der Validität?" :eek: :eek: :eek: nein sowas. fast, als hättest du es gegooglet

    • Vor 3 Monaten

      millenial klingt einfach netter als lebensunwerte spätgeburt

    • Vor 3 Monaten

      aber deine mom besuche ich gerne!

    • Vor 3 Monaten

      dann können wir tauschen. AIDS ggn tripper. Wenn du jetzt dein down syndrom von ihr geerbt hast, werde ich kruppstahl hart und dann kriegt sie nen ultimativen DT

    • Vor 3 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Monaten

      "ach, ein "valides argument" erfüllt die "Gütekriterien der Validität?" :eek: :eek: :eek: nein sowas. "

      tatsächlich beziehen sich diese gütekriterien auf datenerhebungs- und testverfahren. bin mir gar nicht sicher, dass man die auf rhetorik ummünzen kann. war wohl nur ein schuss ins blaue. deine implikation "nein sowas" könnte also falscher nicht sein, du inkompetenter schmock.

      "millenial klingt einfach netter als lebensunwerte spätgeburt"

      na siehste. man muss dich nur labern lassen und du erledigst den rest.

      "aber deine mom besuche ich gerne!"

      dachte mir schon, dass du gerne schwänze lutschst.

      so long...

    • Vor 3 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 3 Monaten

      was wäre den ein für dich wertiges ("vallides") argument in einer diskussion über Musik? nur so aus neugier? ein Argument, welches kein "scheinargument" ist? Du kompetenter Goyim :)

    • Vor 3 Monaten

      king.abode was ist denn bei dir los? Ich mein ich kann verstehen, dass man über musik leidenschaftliche Diskussionen führen kann, aber das ist ja absoluter Kindergarten hier. Man kann sich ja über Generationen lustig machen aber bevor man derart deplatziert hasserfüllt und beleidigend wird und dazu noch vollkommen sinnfrei verallgemeinert, kann man auch ein wenig in sich gehen und sich zusammenreißen.

    • Vor 3 Monaten

      und mal abgesehen von der seriösität deiner posts, was ist denn dein Problem mit dem Wissen, dass das Internet zur Verfügung stellt bzw mit Personen die sich dieses Wissensschatzes bedienen? Inwiefern ist das denn negativer zu bewerten als dein sogenanntes Erfahrungswissen? Es gibt nun mal dinge die sich mit der zeit ins Internet verlagert bzw sich dort ausgebreitet haben.

    • Vor 3 Monaten

      weil ich einsam, traurig, verbittert, arbeitslos und substanzabhängig in einem wohnwagen lebe und ich in meinem leben nichts auf die reihe bekommen habe...so bleibt mir nix anderes übrig als alte demos zu hören, wenn ich drauf bin

      bzgl internet:

      https://img.pr0gramm.com/2017/08/05/32ac33…

  • Vor 3 Monaten

    Nicht Fisch und/oder Fleisch, 3 Points hätten es auch getan!

  • Vor 3 Monaten

    Von Minute 2:30 bis 2:55 klingt "Was ist hier los" eigentlich ganz gut.

  • Vor 3 Monaten

    Hmm, finde ich jetzt sprachlich aber eine Rezension unter Laut-Niveau ...

  • Vor 3 Monaten

    komplett furchtbare platte.
    textlich, kompositorisch und ästhetisch wird hier alles konsequent negativ auf den punkt gebracht, was der inspirationslose ndh-planet an kreativer dürre ohnehin regelmäßig auffährt.

  • Vor 3 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 3 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 3 Monaten

    Na ja Herr Anwalt, ich finde die Platte ehrlich gesagt seit ihrer 2ten Platte "Antikörper" eigentlich die Beste...textlich und kompositorisch finde ich es absolut gelungen...was du mit ästhetisch meinst begreif ich eh nicht...sorry... also Kollege Ulf warum so negativ. Eisbrecher haben sich in den letzten Jahren konsequent verbessert, haben wie ich finde die Kollegen von Rammstein zum Beispiel Songtechnisch überholt, deswegen gibt es von mir wie von Herrn Edele 4 Punkte.
    P.S. Sorry Ulf, ich bin bei vielen Scheiben deiner Meinung(Witt, Oldfield, Vangelis, 1479 usw) aber hier verstehe ich das Ganze nicht.
    Trotzdem "Have a nice day" aus dem "Ländle"

    P.P.S.: An Alle: Eisbrecher sind ne absolut geile Live Band,
    und Alexx der geborene Entertainer...

  • Vor 3 Monaten

    1476 nennt sich die Band....sorry...
    und für deinen eigentlich guten musikalischen Geschmack Ulf der Anwalt *g* hoffe ich doch das die Lacrimosa so gut ist wie beschrieben....an die Band hab ich mich eigentlich noch nie ran gewagt....aber schauen wir mal....

  • Vor 12 Tagen

    Also für nicht gerade wenige zu Unrecht ein Nummer-Eins-Album.
    Ich hör den Aufschrei der echten Gothics bis hierher. Schade, dass man in dieser Szene so gar nicht tollerant ist, wenn die Musik nicht komplett dazugehört sondern die gewöhnlichen Fans auch.
    Ich find's echt stark, dass Album und wer zwischen den Zeilen lesen kann, kommt schnell dahinter was mit Was ist hier los gemeint ist.