laut.de-Kritik

Enthält einfach zu viel belangloses Füllmaterial.

Review von

Hach, Belafarinrod, wohin soll die Reise gehen? Vier Jahre sind vergangen seit das letzte gemeinsame Studioalbum "Geräusch" erschien. Damals schon skeptisch beäugt, entwickelte sich das Doppelalbum mit der Zeit doch noch zur lieb gewonnenen Ärzte-Scheibe, vor allem dank Hits wie "Unrockbar" und wirklich lustigen Nummern wie "Als Ich Den Punk Erfand" oder "Jag Älskar Sverige!"

Nach "Geräusch" folgten die Soloausflüge (Teil Zwei bei Farin U. und das Alleingangdebüt von Bela) respektive der Exkurs ins Produzentenmetier (Rod arbeitete am fürchterlichen Panda-Debüt). Nun sind sie zurück, zu dritt, mit kontrollierbaren Egos, eigenen Angaben zu Folge größer als die Summe der einzelnen Teile. In wörtlich genommener DIY-Manier zimmerten sie "Jazz Ist Anders" zusammen. Wo Form und Inhalt so gar nicht zueinander passen.

Zur Form: "Jazz Ist Anders" kommt als Pizza (mit Lauch (!) drauf und für meinen Geschmack ein wenig zu lang im Ofen) im Pizzakarton. Mit entsprechend geschmacklosem Artwork, auf den Seiten die Zutaten (Songs) zum abhaken, wie bei einer echten Pizza. Ganz großer Verpackungssport, das schlägt sogar die Flokatitasche von "Runter Mit Den Spendierhosen, Unsichtbarer!". Das Problem ist: Die Pizza ist kalt.

Der Opener "Himmelblau" von Urlaub geht als indieinfizierte Poppunknummer musikalisch vollkommen in Ordnung, textlich geht es scheinbar um eine Coming Of Age / Du-stehst-am-Wendepunkt-Geschichte, ziemlich typisch Urlaub. Als nächstes ist Herr Felsenheimer dran. "Das Lied Vom Scheitern" klingt zwar besser als der Großteil dessen, was er noch Solo präsentierte. Dennoch bleibt hier wenig hängen, außer, dass es hier schon arg in Richtung Gitarrenpop geht.

Im Anschluss darf gleich Rod ans Mikro, sein "Breit" ist wohl ironisch gemeint, leider fehlt dem Lied jeglicher Witz. Und hier liegt der Hase im Pfeffer: Die Ärzte sind auf "Jazz Ist Anders" nicht mehr so witzig, wie man es von der besten Band der Welt erwartet. Und so sehr manche ernsthafte Nummern wie der "Schunder-Song", "Schrei Nach Liebe" oder "Deine Schuld" in der Vergangenheit ihre Daseinsberechtigung hatten, ganz ohne Witz ist kein Ärzte-Album auszuhalten.

Doch so richtig ernst (nach Ärzte-Standard) werden sie dann auch nie, die Vorabsingle "Junge" kommt dem noch am nächsten. Und so ergeht sich die Beste Band Der Welt in Belanglosigkeiten, dass es mitunter schon fast weh tut. "Nur Ein Kuss" sticht aus der gepflegten Langeweile himmelhoch heraus. Urlaubs blutige Murder Ballad ist textlich und musikalisch meilenweit entfernt vom Rest des anderen Jazz.

Hiernach versinkt das Trio wieder im eigenen, zähen Teig, aus dem die Pizza gebacken ist. Das halbwegs wüst punkige "Heulerei" lässt noch einmal aufhorchen, wenn auch nur während der Strophen. Der penetrant geheulte Refrain muss wohl so sein, geht aber doch schnell auf die Nerven. Wie Heulerei eben.

"Das Licht Am Ende Des Sargs" steht als einzig wirklich lustiger Track ziemlich allein da, Bela stößt sich mit einer gehörigen Portion Selbstironie vom Sockel. Urlaubs Cure-Riffs übersteigern das Ganze dermaßen, dass man sich freudvoll an die alten Ärzte erinnert. Es gibt nur ein Transsylvanien! Mit leicht ironischem Unterton ist auch "Niedliches Liebeslied" ausstaffiert, ein weiterer Pluspunkt.

Musikalisch gibts dann doch noch eine Neuerung, "Deine Freundin" wartet mit einem echten Funkauf. Farin hat auch auf "Jazz Ist Anders" die verrückteste Nummer. Wie lang die Halbwertzeit des Witzes dahinter ist, bleibt abzuwarten. "Allein" fällt dagegen wieder ziemlich ab, trotz AC/DC-Glocken am Anfang.

"Tu Das Nicht" erinnert in Musik und Artikulation mitunter an die frühen Tocotronic. Die bekennenden Kopierschutzverweigerer ironisieren hier unterhaltsam und gekonnt die Kriminalisierung von Raubkopierern. Farin verweigert sich in "Living Hell" dem Mammon dieser Welt und will eigentlich nur seine Ruhe. Der lange Blonde beschließt mit "Vorbei Ist Vorbei" das Album mit einer eingängigen Gitarrenpopnummer.

Der kalten, leicht verbrannten Pizza mit Lauch (verursacht Blähungen!) liegt eine Tomatenscheibe bei, die drei Stücke (von jedem Arzt eins) über die Ärzte beinhaltet. So soll es sein: Die Tomatenscheibe hat Biss und die nötige Würze.

Und so möchte man am Ende den dreien eine Zeile von Bela um die Ohren hauen, die er im "Lied Vom Scheitern" zum Besten gibt: "Man kann die Welt nicht ewig blenden!" So gehts nicht weiter, meine Herren. "Jazz Ist Anders" enthält einfach zu viel belangloses Füllmaterial.

Trackliste

  1. 1. Himmelblau
  2. 2. Lied Vom Scheitern
  3. 3. Breit
  4. 4. Lasse Redn
  5. 5. Die Ewige Maitresse
  6. 6. Junge
  7. 7. Nur Einen Kuss
  8. 8. Perfekt
  9. 9. Heulerei
  10. 10. Licht Am Ende Des Sarges
  11. 11. Niedliches Liebeslied
  12. 12. Deine Freundin (Wäre Mir Zu Anstrengend)
  13. 13. Allein
  14. 14. Tu Das Nicht
  15. 15. Living Hell
  16. 16. Vorbei Ist Vorbei

Preisvergleich

Shop Titel Preis Porto Gesamt
Titel bei http://www.hhv.de kaufen Jazz ist anders €16,95 €3,90 €20,85
Titel bei http://www.emp.de kaufen Jazz ist anders €19,99 €2,95 €22,94
Titel bei http://www.jpc.de kaufen Jazz ist anders €19,99 €2,99 €22,98
Titel bei http://www.amazon.de kaufen Die Ärzte - Jazz ist anders (inkl. 3-Track Bonus-Download-EP) €19,99 €3,95 €23,94

Weiterlesen

LAUT.DE-PORTRÄT Die Ärzte

Die lange und ereignisreiche Geschichte der Ärzte beginnt 1980 in Berlin: der Dekorateurslehrling Dirk "Bela B." Felsenheimer trifft auf Gymnasiast Jan …

436 Kommentare

  • Vor 6 Jahren

    naja. man fragt sich schon, ob der schreiberling hier die scheibe überhaupt gehört hat. eine richtig gute nummer wie lasse redn findet in dem text nicht mal erwähnung. warum? passt sie etwa nicht in den negativen verriss? Meiner Meinung nach sind und bleiben die Ärzte auch dank dieser rundum gelungenen Scheibe schlicht und einfach DIE BESTE BAND DER WELT.

  • Vor 6 Jahren

    Hatte fast so etwas wie 2-3 Punkte erwartet, nach dem Probehören auf bademeister war ich einfach zu skeptisch, es klang alles so fad. Schade schade.
    Hoffen wir, dass die alten Songs die "Es wird eng" tour dominieren...

  • Vor 6 Jahren

    Meine Lieblingskritik von Amazon:

    Hey leute es sind die ärzte,da kann das album nur top werden.Und für alle die das album nicht gut finden,sollten sich lieber tokio hotel anhören,weil jeder der die ärzte nicht mag hat keine ahnung von musik.Es sind die Ärtze die beste band der welt.Habe gerade das promo album gehört,und ich muß sagen wer sich dieses album nicht kauft verpasst ein stück musikgeschichte.Es ist einfach nur geil wie sie es immer wieder schaffen sone geilen alben aufzunehmen.Däfür meinen respekt.

    :D

  • Vor 5 Jahren

    Bist Du betrunken?

    Bei dem Wort Maßstab habe ich mich auf meinen Vorredner bezogen, der darunter wohl die Menge an Kriterien meinte, die man ansetzt, um eine CD zu bewerten. Ich denke übrigens, dass der Rest der Welt das Wort genauso versteht.

    Aber ich will Dich ja nicht aus Deiner wunderbaren Welt voller Karotten- und Wasserrutschenskalen reißen...

  • Vor 5 Jahren

    Dass Reviews nun einmal immer subjektiv sind, sollte langsam auch der letzte Hinterwäldler geschnallt haben. Sonst würde ja nicht der Name des Autors daneben stehen. Ist ja wohl klar, dass Autor A über Album B des Künstlers C anders denken kann als Autor D über selbiges, Geschmäcker sind nun einmal unterschiedlich und CDs keine Matheaufgaben, bei denen es eindeutige Lösungen und Verfahrensweisen gibt. Deshalb ist es auch schwachsinnig, Reviews zu verschiedenen Alben verschiedener Künstler, die zudem noch von verschiedenen Autoren verfasst wurden, miteinander zu vergleichen. Äpfel und Birnen. Und so. Ich kann mir zwar auch nicht vorstellen, einem Album von Jimi Blue eine ordentliche Punktzahl zu geben, muss aber zugeben, dass ich nur ein paar Singles kenne. Die waren zwar grausig, aber vielleicht tue ich dem armen Kerl damit Unrecht. Werde ich aber leider nie herausfinden.

    Aus vollster Überzeugung kann ich aber sagen, dass die Ärzte imho trotz einiger starker Songs seit der Planet Punk kein einziges starkes Studio-Album mehr herausgebracht haben, da war jedes Mal viel zu viel Füllmaterial dabei. Und da bildet Jazz ist anders keine Ausnahme. Leider. Hätte auch zwischen zwei und drei Punkten geschwankt. Hätten wir eine Skale von eins bis sechs, hätte ich 3 gegeben. Ist bei fünf Zählern aber halt etwas schwierig.

  • Vor 2 Jahren

    @Maisbrot (« all die sagen "jazz ist anders" ist schlecht, ihr seid doch alle wütend weil ihr das album im inet gezogen habt und sie im lied "tu das nicht" über euch illegalen downloader herziehen.
    die ärzte sind nun älter geworden und haben immer noch den gewissen witz in den liedern zb "tu das nicht" oder "lasse reden". man sollte halt nur zwischen den zeilen lesen können. ich find dieses album super. »):

    Die Ärzte ziehen über illegale Downloader her, aber selbst dissen sie Metallica dafür das sie mal gg Napster waren.