Ja, richtig: Drei Jahre sind seit dem Comeback der Böhsen Onkelz vergangen. Wer nicht so gern mit Kalenderdaten rechnet, dem stellt Deutschlands Hassliebe ein bequemes Livealbum-Zählsystem zur Verfügung: "Live In Dortmund II" ist nämlich bereits das dritte seit 2014. Melke, was du melken kannst.

Zurück zum Album
  • Vor 4 Monaten

    Meine Fresse was waren das damals vor 20 Jahren in Dortmund noch für Zeiten! Zeiten in denen ich noch an die Onkelz geglaubt und zu ihnen aufgeblickt habe. Doch heute sind die Onkelz in meinen Augen nur noch Kommerz und die Reunion ist ja wohl das verlogenste was mir je untergekommen ist. Aber sei´s drum, ich kann mit den Onkelz heute eh so gut wie nichts mehr anfangen.

    Ungehört 1/5

    • Vor 4 Monaten

      Auf solche Verräter wie Dich scheissen wir wahren Fans einen großen Haufen. Geh doch weiter Hosen oder Ärzte hören. Echte Annhänger bleiben treu!

    • Vor 4 Monaten

      So so wer also die Onkelz nicht mag oder kritisch sieht hört automatisch Hosen oder Ärzte? Bist du wirklich so dumm wie du tust?

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Es ist zumindest naheliegend, dass ein Judas, wie Du es einer bist, sich für 30 Silberlinge an diese Schundkapellen verkauft. Einfach ekelhaft.

    • Vor 4 Monaten

      Ihr Onkelz Fans fordert immer Toleranz für euch ein seid aber selbst die intolerantesten überhaupt. Das finde ich ekelhaft. Übrigens sind Campino und Weidner inzwischen Freunde. Das nur zur Info.

    • Vor 4 Monaten

      Man muss seinen Feind ja auch kennen, um Ihn zu bekämpfen. Die genauen Motive hinter dieser "Freundschaft" wirst du wohl auch nicht kennen.

    • Vor 4 Monaten

      Ich würde mich ja gern weiterhin geistig mit dir duellieren aber ich sehe das du unbewaffnet bist. Also lass gut sein.

    • Vor 4 Monaten

      Für dich nur noch soviel: Wenn Freundschaft bedeudet sein Wort zu brechen und seine Ideale an den Kommerz zu verkaufen kann ich gern darauf verzichten. Schönes Leben noch und pass ja auf das du ja kein Konzert und kein Release verpasst. Du bist ja ein "wahrer" Fan :-)

    • Vor 4 Monaten

      Eine Retourkutsche aus der rethorischen Abstellkammer macht dein albernes Auftreten hier nicht besser Neffe3. Außerdem sollte es hier um die neue DVD der BO gehen. Da du kein Fan mehr bist (und vermutlich auch niemals warst) solltest du dich hier lieber heraushalten.

      Auf den sogenannten "Frauenfreund" werde ich nicht mehr weiter eingehen. Scheint hier wohl der Hofnarr zu sein.

    • Vor 4 Monaten

      Zum Album habe ich meine Meinung gesagt aber du musstest mich ja unbedingt dumm vollquatschen. Also halte mal schön den Ball flach.

    • Vor 4 Monaten

      von Bluecher wer in Bezug von Musik von Feind spricht zeigt wessen geistes Kinde du bist. In meinen Augen ist eine Musikalische Veränderung das normalste auf der Welt.

  • Vor 4 Monaten

    1. Kevin ist ein Hurensohn
    2. Die Onkelz sind Nazi-Dreck
    3. Die Mucke ist wirklich der hinterletzte Haufen Scheisse
    4. Kevin ist ein Hurensohn

    Fazit: Ungehört 1/5

  • Vor 4 Monaten

    Andererseits kann man den Onkelz auch nicht übelnehmen was sie machen. Die "gläubigen" und verblendeten Massen wollen doch verarscht werden. Aber ohne mich!

    • Vor 4 Monaten

      ne, diejenigen die sich verarschen lassen wollen hören die Hosen und die Ärzte!

    • Vor 4 Monaten

      Mit ein klein wenig Grips sollte man eigentlich ganz leicht dahinter steigen warum die Reunion gestartet wurde :-)

      "Wer die Onkelz kennt der weiss das es keinen Weg zurück gibt..." Das waren anno 2005 Weidners Worte.

      Aber Pappnasen wie du raffen es einfach nicht und genau das ist den Onkelz ihr Kapital.

    • Vor 4 Monaten

      die Onkelz machen was sie wollen. So wie es echte Rocker zu tun pflegen!

    • Vor 4 Monaten

      Sie ziehen dir und tausenden anderen "gläubigen" und verblendeten Deppen das Geld aus der Tasche und legen sich backstage eine Schiene nach der anderen :-) Ihr Geschäftsmodell funktioniert nach wie vor hervorragend, sogar noch besser als in den 90ern als sie noch einigermaßen glaubwürdig waren.

    • Vor 4 Monaten

      also machen sie das was jede andere Band auch macht. Schon komisch das man dies nur bei den Onkelz kritisiert......

    • Vor 4 Monaten

      ist ja vollkommen in ordnung, du wirst doch nicht gezwungen, die musik der onkelz zu hören oder zu kaufen. aber es gibt genug fans, die das hören wollen und auch kaufen. wo ist das problem?

    • Vor 4 Monaten

      yep gravit, du bringst es auf den Punkt. Deshalb bin ich froh das die Onkelz an mir vorbei gehen.

    • Vor 4 Monaten

      hmmm..schon komisch...wenn an mir etwas vorbei geht dann hinterlasse ich üblicherweise keinen Kommentar dazu. Wenn ich selbiges nämlich tun würde dann würde dies ja an sich bedeuten das es doch nicht an mir vorbei geht, nicht wahr? ;-)

  • Vor 4 Monaten

    Skywise, para... ich hoffe ihr seid bereit! Ich erwarte großes! Ich habe außerdem ein paar rechtsrock-rezensionen im giftschrank, falls hier mal wieder die Onkelz Thema sein sollten.

  • Vor 4 Monaten

    Ein Live-Dokument, das zeigt, das die Onkelz nach wie vor zu den besten Live-Performern des Landes gehören. Die ewigen Nazi-Vorwürfe von den selbsternannten unreflektierten Besserwissern und Böhmermannfans werden daran auch nichts ändern. Da jede große Band sich dem Kommerz hingebt und etliches an Material veröffentlicht, läuft auch ins Leere. Kommerz ist nichts schlechtes und der Fan freut sich, dass er seine Sammlung aufstocken kann. Lasst mich mal zusammenfassen: Nazi-Vorwurf + Kommerzvorwurf, das kann ja nur wieder von den verblendeten linken Spinnern kommen, die diesertage die Kommentarspalten bevölkern und jeden, der nicht ihrem Weltbild entspricht, dieses mit einer gehörien Portion Chauvinismus mitteilen müssen. Die merken gar nicht, wie sie Sklaven ihrer eigenen Idiologie geworden sind. Bemitleidenswert. Zum musikalischen sei noch gesagt: Auf Niveau mit den Hosen und den Ärzten. Ach ja, aber die sind ja Nazis, darum darf ich die nicht gutfinden, sondern muss den linken Beissreflex rausholen. Ich muss ja ein guter Linker sein. In der DDR hättet ihr Karriere gemacht.

    • Vor 4 Monaten

      genau so ist es!

    • Vor 4 Monaten

      "Auf Niveau mit den Hosen"
      Campino ist auch ein ekliger Hurensohn, von daher passt das ja perfekt. :D

    • Vor 4 Monaten

      Nein, du bist ein ekliger Hurensohn. Vor allen Dingen unreflektiert wie ein KFZ-Azubi.

    • Vor 4 Monaten

      Er meint sie sind musikalisch auf einem Niveau. Die Hosen wären ja rein vom instrumentellen her eine geile Band wenn halt nur der lyrische Stumpfsinn nicht wäre...da sind die Onkelz um Klassen besser!

    • Vor 4 Monaten

      Ok, das war jetzt too much, molti...das kannst du besser. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      "Da jede große Band sich dem Kommerz hingebt und etliches an Material veröffentlicht, läuft auch ins Leere. Kommerz ist nichts schlechtes und der Fan freut sich, dass er seine Sammlung aufstocken kann. "

      wie sie sich winden um ihren göttern ja nichts schlechtes vorwerfen zu müssen...... :koks:

      drei Livealben seit 2014... ja, ne, das sieht in keinster weise nach "den bekloppten die kohle aus der tasche ziehen" aus.

    • Vor 4 Monaten

      Welcher Fan freut sich nicht, wenn er zum drölften Mal denselben Song seiner Idole erwerben kann, um Kevin zu ermöglichen das nächste Mordwerkzeug zu kaufen. :D

    • Vor 4 Monaten

      Muss ja nicht jeder Fan alle dieser Platten kaufen. Außerdem machen das auch andere weitaus größere Bands als die Onkelz.

    • Vor 4 Monaten

      Kevin hat überhaupt keinen Mord begangen. Außerdem hat er Reue gezeigt. Hör auf mit den Lügen.

    • Vor 4 Monaten

      Leute zum Krüppel fahren und dann abhauen oder was meinst du jetzt???

    • Vor 4 Monaten

      Er war krank und hat Reue gezeigt. Jeder hat eine zweite Chance verdient und die Fans haben ihm verziehn.

    • Vor 4 Monaten

      @Bent also ich für meinen Teil kann dem Kevin nicht mehr zujubeln. Hätte er wirklich Reue gezeigt dann hätte er sein Vermögen den Opfern gespendet und sich in ein Kloster zurück gezogen. Aber stattdessen stellt er sich auf eine Bühne und singt "Wir ham noch lange nicht genug" Irgendwie ekelhaft.

    • Vor 4 Monaten

      Das stimmt, aber ich habe eine längere Nase.

    • Vor 4 Monaten

      Warum sollter er sein ganzes Vermögen abgeben und in ein Kloster gehen? Reue kann man auch anders zeigen, so wie Kevin es eben getan hat.

    • Vor 4 Monaten

      "...und die Fans haben ihm verziehn."

      na dann is ja alles wieder tupperparty, oder was?
      die fans haben ihm verziehen. echt ungewöhnlich von einer masse, die ohnehin nicht gerade für den kritischen umgang mit ihren idolen bekannt ist.

      ist doch wirklich völlig scheissegal, ob ihm die fans, seine mutter, seine ehemalige kindergärtnerin oder omma verziehen haben. wie siehsts denn mit den damals geschädigten aus? haben die ihm verziehn?

      auf der bühne "bin bomberpilot, bringe euch den tot..." gröhlen ist imho nicht mit "reue zeigen" gleichzusetzen. der typ wemmst zwei leute übern haufen, haut ab, geht in bau, kommt raus und steht wieder auf der bühnen. WO HAT DER DENN BITTE REUE GEZEIGT?

    • Vor 4 Monaten

      Also, bis 2014 hatte sich Kevin Russell mit seinen Opfern jedenfalls nicht in Verbindung gesetzt und sich entschuldigt oder so ... ich kann mir nicht vorstellen, daß sich das geändert hat. Gut, vielleicht hat er ihnen stillschweigend ein paar Karten für die Live-Konzerte zugesteckt oder ihnen jeweils ein Set reflektierende Armbinden zukommen lassen ...
      Wer sich weigert, jung zu sterben, kann nicht zu den Besten gehören.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Monaten

      Kevin musste für seine Fehler schwer büßen. Er war im Gefängnis und anschließend in einer therapeutischen Einrichtung. Ich denke, dass er aus seinen Taten die richtigen Schlüsse gezogen hat. Das er nun die Kraft besitzt seinen Fans wieder die Heiligen Lieder zu predigen zeigt doch, dass dieser Mann sich nicht aufgegeben hat. Vaya con Tioz!

    • Vor 4 Monaten

      Warum sollte er seinen alten Job nicht mehr ausüben dürfen, nur weil er einen zugegebenermaßen dummen Unfall verursacht hat. Keiner war stolz darauf, dass was Kevin da begangen hatte. Aber er war auf einem Trip der Sonderklasse, absolut nicht mehr zurechnungsfähig. Keiner kann beurteilen, wie Kevin die Sache verarbeitet hat und darum solltet ihr still sein und nicht einfach nur behaupten. Zwischen dem Künstler Kevin und dem Privatmann Kevin solltem an außerdem trennen. Darum kann er auch die Texte wieder singen. Außerdem hat er den Unfall sicher nicht mit Absicht begangen.

    • Vor 4 Monaten

      @vonBluecher Wie bitte? Schwer büßen? Soll ich mal laut lachen? Wie lange war der tatsächlich im Knast????

      @Bent unter Reue zeigen verstehe ich was anderes als auf der Bühne den dicken Mann zu markieren.

    • Vor 4 Monaten

      @Bent:
      Nicht mit Absicht, aber mit einem Audi.
      Wenn Privatmann Kevin eine Scheiße baut, die mit Ehre und Rückgrat ungefähr so viel zu tun hat wie Peter Maffay mit Kleidung in Übergröße, dann macht sich Künstler Kevin auf verachtenswerteste Weise unglaubwürdig, wenn er sich auf die Bühne stellt und immer noch diese Texte singt. Gut, glaubhaft sind die Onkelz ohnehin seit Jahrzehnten nicht mehr, aber da hatte man wenigstens noch das Gefühl, daß ihnen die Fans so wichtig sind, daß man sie nicht entwürdigt oder wenigstens nicht für blöder verkauft als sowieso.
      Na ja, nichts bleibt für die Ewig... ach, ne, das ist 'ne andere Kommerzgruppe, die ehrlichere.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Monaten

      "Zwischen dem Künstler Kevin und dem Privatmann Kevin solltem an außerdem trennen."

      hä? in welchem, den unfall betreffenden zusammenhang ist denn eine trennung privat/beruflich sinnvoll oder evtl. sogar maßgeblich?
      oder nur typisches verteidigungsgeseier ohne sinn? einfach noch den satz hingerotzt, weil du ihn mal woanders gelesen hast und der in deinen ohren ganz gut klang?

    • Vor 4 Monaten

      @ Bent und noch eine Frage. Warum ist man ein linker Spinner wenn man den Onkelz (in meinen Augen zurecht) Kommerz vorwirft??? Was hat das mit links zu tun???

      Stephan Weidner brauchte schlicht Geld nur deshalb gibt es die Onkelz wieder. Da sollte man mit ein klein wenig Grips auch ganz leicht dahinter steigen.

    • Vor 4 Monaten

      Den Onkelz geht es bei der Reunion NICHT primär ums Geld sondern um UNS, ihre treuen Fans. Aber sollen Sie Ihre Auftritte und Tonträger etwa verschenken? Wohl doch Sozialist

    • Vor 4 Monaten

      @vonBluecher:
      Was man daran merkt, daß sie keine Kosten und Mühen scheuen, um von Ort zu Ort zu ziehen, um in der Nähe der Fans in kleinen Clubs zu erschwinglichen Preisen zu spielen. Immer auf Tuchfühlung mit den Fans, so wie früher.
      Gruß
      Skywise

    • Vor 4 Monaten

      @vonBluecher natürlich geht es ihnen um die "treuen" Fans weil die den Onkelz wie zahme Lämmer aus der Hand fressen und ohne zu hinterfragen alles glauben was die von sich geben und blind alles kaufen was sie ihnen zum Fraß vorwerfen. Ich war bei mehreren der W Konzerten, da waren jeweils maximal 3000 Leute da. Die Hallen waren meist nicht mal ausverkauft. 2012 in Berlin im Astra konnten wir mit unserem Ticket am zweiten Tag sogar umsonst rein weil zu wenig Leute da waren. Und jetzt rechne mal ein wenig: 3000 Leute mal 30 Euro pro Nase, abzüglich Steuern und Kosten. Und jetzt 100.000 Leute mal 2 Tage mal rund 70 Euro. Plus die Beteiligung an den Imbißverkäufen und nicht zu vergessen die Massen an Merch-Verkäufen. Plus 3 (!) Live Veröffentlichungen, 1 Studio Album und noch die Sonaten CD in gerade mal 3 (!) Jahren.

      Nochmal zur Erinnerung. spätestens seit 1992 als mit "Heilige Lieder" die Top 10 geknackt wurden hat es ordentlich in der Onkelz-Kasse geklingelt. Die Onkelz wurden zum Massenphänomen und zur Gelddruckmaschine.

      Und jetzt sage mir, warum sollte der Weidner sich vor 2 oder 3000 Leuten für ein paar Euronen abrackern wenn sich mit den Onkelz doch viel mehr Kohle scheffeln lässt? Oder bist du wirklich so dumm, das du den Mist glaubst, von wegen "wiederbelebte Freundschaft und der Wunsch "das Ding gerade zu rücken"?

    • Vor 4 Monaten

      Ich frage mich langsam, warum ich mit so einem Vidkun Quisling weiter diskutieren sollte. Die Musik des W ist natürlich auch sehr gut, aber warum sollte man nicht beides machen? Ich finde es sehr gut, dass die Onkelz große Veranstaltungsorte auswählen um allen Nichten & Neffe (du solltest übrigens mal deinen Namen überdenken) die Möglichkeit zu bieten mit den 4 Jungs eine heilige Messe zu zelebrieren.

    • Vor 4 Monaten

      vonBluecher bester Trollaccount! Kann der nicht ernst meinen. Seine Mutter sind definitiv Geschwister. Ich glaube sein Vater auch!

    • Vor 4 Monaten

      So so jetzt magst du auf einmal nicht mehr diskutieren :-) Im Grunde weisst du nämlich das ich recht habe. Aber du hast dich soweit in die Sackgasse verrannt das du nicht mehr zurück kannst :-) Und zu deiner Info: mein Name hat mit den Onkelz nichts zu tun.

      Also schönes Leben noch. Kauf und sei lieb :-)

    • Vor 4 Monaten

      Würde mich mit dir erbärmlichen Achtgroschenjungen ja gerne mal persönlich treffen, um dir mal ein paar Manieren beizubringen. Habe da schon ganz anderen Kandidaten das Mett aus dem Wirsing geschallert, falls du verstehst

    • Vor 4 Monaten

      Mett aus dem Wirsing geschallert :D 10/10

    • Vor 4 Monaten

      Und da isser wieder der typische Beißreflex des verblendeten Onkelz-Fans :-)

  • Vor 4 Monaten

    Teil 1 war Bombe damals vor 20 Jahren, Teil II sicher unnötig.

  • Vor 4 Monaten

    Ich befehle hiermit, dass diese Band augenblicklich Ihre Existenz einstellen soll!

    • Vor 4 Monaten

      Hatten sie ja schon einmal. Doch dann kamen sie zurück um den Leuten wieder etwas zu geben worüber man sich ärgern kann! Die Onkelz sind halt gute Menschen. Die kümmern sich um ihre Hater! :D

    • Vor 4 Monaten

      ...und fahren dann gern mal Leute im Koksrausch zum Krüppel und begehen dann noch Fahrerflucht. Richtig gute Menschen! :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Mein Appell geht raus an Jim Henson. Verklagt Gonzo auf Haus und Hof. Hier werden seit Jahrzehnten Namensrechte ungestraft verletzt und in den Dreck gezogen...

    • Vor 4 Monaten

      @Frauenfreund:

      Das war eine dumme Aktion von Kevín - keine Frage.
      Dafür hat er aber seine gerechte Strafe bekommen.

    • Vor 4 Monaten

      Ja, aber bleibt trotzdem ein Hurensohn, siehe sein Verhalten vor Gericht, etc pp

    • Vor 4 Monaten

      naja...da kann man doch jede echte Rockband als Beispiel heranziehen: um authentisch zu sein muss man sich da als A....loch präsentieren. Das beste Beispiel das "der nette Rocker" nicht funktioniert sind Bon Jovi. Diese geschniegelten Muttersöhnchen will doch keiner auf einer Rock -Bühne sehen.

    • Vor 4 Monaten

      Naja, die meisten Bad Boys im Rockbiz schaden mit ihren Eskapaden ja meistens nur sich selbst. Kevin Russell hat hingegen zwei Menschen zum Krüppel gefahren, ist dann über den Acker getürmt und hat versucht die Sache einem Bekannten unterzuschieben. Inzwischen steht er wieder auf der großen Bühne und singt pathetische Texte von Stolz, Ehre und Aufrichtigkeit gepaart mit dem aufgesetzten Opfer-Gestus der Onkelz. Das kann man ruhig etwas widerwärtig finden.

    • Vor 4 Monaten

      "naja...da kann man doch jede echte Rockband als Beispiel heranziehen: um authentisch zu sein muss man sich da als A....loch präsentieren."

      weil mindestens ein mitglied jeder "echten" rockband nach einem verschuldeten unfall geflüchtet ist und sich vor gericht wie ein Arschloch präsentiert hat?
      die these ist so steil wie die eiger nordwand!

    • Vor 4 Monaten

      du...mir ist so jemand allemal lieber als so manch anderer Rock - Sänger.
      Da gibt's so einen Typen aus Düsseldorf der mir ob seiner geistes(gestörten)Haltung den Arschloch - Faktor in viel unangenehmerer Art und Weise ausfüllt als Kevin ;-)

    • Vor 4 Monaten

      "du...mir ist so jemand allemal lieber als so manch anderer Rock - Sänger. "

      dir ist jemand, der einen anderen menschen über den haufen fährt lieber als jemand, der, zugegeben, ne menge scheisse labert?
      sagt ne menge über dich aus.

    • Vor 4 Monaten

      es sagt auch so einiges über dich aus das du seit deinen letzten drei Posts immer das gleiche erwähnst. Es mag ja in deinem Umfeld anders sein aber ich verstehe etwas ob meiner Intelligenz schon beim ersten mal wenn man es mir mitteilt.

      ja, wie schon gesagt ist mir so jemand lieber. Dazu stehe ich 100%ig.
      Fehler macht jeder im Leben und wenn man dann dafür auch in gerechtfertigter Art und Weise bestraft wird, was geschehen ist, habe ich damit absolut kein Problem!

    • Vor 4 Monaten

      "es sagt auch so einiges über dich aus das du seit deinen letzten drei Posts immer das gleiche erwähnst. Es mag ja in deinem Umfeld anders sein aber ich verstehe etwas ob meiner Intelligenz schon beim ersten mal wenn man es mir mitteilt."

      ich wollte nur sicher gehen, da sich der gemeine onkelzfan so gerne in der opferrolle, in der rolle des ausgestossenen und unverstandenen sieht wenn man mal kritik übt.
      aber so kann ich dir ja aufgrund deiner meinung mitteilen, dass du ein strohdummer klappspaten bist, der flüchtenden unfallverursachern jubelnd hinterherrennt weil sie mal ein paar sauflieder gegröhlt haben, die dir gefallen.

    • Vor 4 Monaten

      du wiederholst dich erneut. Somit erlaube ich mir hiermit die Diskussion abzubrechen da ich Gespräche bevorzuge die nicht auf dem Niveau eines Papageis stattfinden.

      Frag bei jemand anderem nach. Vielleicht gibt dir ja jemand einen Keks Lora!

  • Vor 4 Monaten

    Was hier wieder für unsägliche Kommentare hingeschmiert werden ist einfach nur beschämend. Die Onkelz zementieren mit Ihrer DVD erneut Ihren Status als größte und wichtigste deutschsprachige Rockband. Egal was die Hasser sagen, es bleibt dabei: Ehre, Stolz, Onkelz!

  • Vor 4 Monaten

    Kevins Mutter hat immer noch den selben Beruf!

    • Vor 4 Monaten

      im selben Rotlichtbetrieb wie deine? :D

    • Vor 4 Monaten

      unglaublich, der im geist benebelte haut hier einen weltjoke nach dem anderen raus. schon mal über ne karriere als comedian nachgedacht. ich sehe da potenzial. großes potenzial!

    • Vor 4 Monaten

      Daran gedacht habe ich schon. Es ist nur so das mein Humor von den Leuten nicht verstanden wird da er zu intellektuell für die Medien ist welche dem Volk die mediale Gehirnwäsche vorsetzen nach welcher selbiges verlangt.
      Zudem muss man in der heutigen Zeit als Komiker leider politisch ultralinks positioniert sein um Erfolg zu haben und dazu bin ich anderen Meinungen gegenüber einfach zu offen. Da es mir fern liegt die politisch linken Scheuklappen aufzusetzen und alles was die verlogene, medial vorherrschende, Meinung in Frage stellt als rechts abzustempeln bzw. ich es sogar als meine Pflicht ansehe einen weiteren Horizont zu haben ist dein Vorschlag zwar verständlich aber leider nicht umsetzbar ;-)

    • Vor 4 Monaten

      Meine Mutter ist von Beruf Mischlingsbiatch. Die arbeitet als Spitzelerin im Tierheim.

  • Vor 4 Monaten

    Das drölfste Live Album hätte es nicht gebraucht. Hockenheim 1 war sicherlich gerechtfertigt. Memento natürlich nach wie vor ein Brett mit Ausnahme von "Wo auch immer wir stehen" (das kommt halt dabei raus wenn man Gonzo mal Credits gewährt).
    Wirklich übel nehmen kann man diese Live Veröffentlichungen aber auch nicht wird schließlich von den Hardcore Fanbois massiv verlangt. Ebenso vom jetzt anstehenden Matapaloz Festival, was aber Gott sei Dank mit Hinweis auf "zuviele Live-Veröffentlichungen" bereits verneint wurde. Eine Onkelz Pause und neues vom W wird von meiner Seite mit glühenden Ohren erwartet. Aber natürlich am Matapaloz am Start! Slayer, Anthrax und Onkelz einfach unwiderstehlich!

    • Vor 4 Monaten

      Wundert mich jetzt irgendwie garnicht, dass du ein Onkelz Supporter bist. :D

    • Vor 4 Monaten

      Kurzzeitgedächnis von Bushido und Kollegah zerstört? Kann passieren lässt sich ja ohne heftiges Haze nicht aushalten

    • Vor 4 Monaten

      Selbst du Missgeburt solltest inzwischen hier mitbekommen haben, dass ich D-Rap Hater bin. ;)

    • Vor 4 Monaten

      Das die Onkelz Slayer ins Boot geholt haben ist echt erstaunlich. Die hätte ich gern auch mal gesehen. Im Grunde ein reizendes Package aber die Onkelz muss ich mir einfach nicht mehr geben.

    • Vor 4 Monaten

      Daran ist nichts erstaunlich. Als größte deutsche Rockband geniesen die Onkelz auch unter internationalen Musikerkollegen einen sehr guten Ruf (Ein wahrer Fan wüsste sowas). Es ist mit den Onkelz natürlich wie mit dem Propheten der im eigenen Lande nichts gilt.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      @craze..also Entschuldigung du kommentierst wirklich jeden Deutschrapoutput da kann man schonmal was verwechseln. Dann ersetzte halt Bushido und Kollegah mit Kanye und Future (oderso) die Aussage bleibt die gleiche... Hör auf zu Trollen, oder wenn schon mach es wie Bent das hat wenigstens noch einen Hauch Style und überführt mit Leichtigkeit den Justin aus Sachsen der nix gegen Ausländer hat.... Aber....

    • Vor 4 Monaten

      1. Bent ist ein Fakeaccount von molten_universe
      2. Ich trolle nicht. Mir ist einfach erst jetzt bewusst geworden, dass Du Onkelz Fan bist und es passt halt dazu, wie du dich hier präsentierst.

    • Vor 4 Monaten

      1. Ist mir bewusst, war dann wohl ein bißchen zu subtil für dich
      2. Muss lachen! Erzähl DU mir doch bitte nichts von "sich präsentieren" jeder andere aber doch nicht du (homophober Ochse)

      Und allgemein muss ich mal sagen diese unrühmliche "Kevin ist druff wie sau und fährt zu schnell Auto" Geschichte immer wieder hoch zu holen aber selber Fan von "messerstechenden, rumballernden, Frauen verschlagenden" aber achsocoolen Rappern zu sein ist definitiv scheinheilig.
      Im übrigen hatten wir dieses Gelaber schon als mein Account noch "soisseshalt" war hab da jetzt keinen Bock mehr drauf und geh dir irgendwann wieder an anderer Stelle auf den Sack (weilsscheemocht) bin zumindest aus diesem Thread mal raus!

    • Vor 4 Monaten

      Naja, wenn man kein Land sieht, verpisst man sich halt. :)
      Welcher Rapper, den ich feiere, hat nachweislich mit Messern gestochen, Frauen geschlagen oder ist durch "rumballern" aufgefallen?
      Du bist einfach ein überhartes Opfer und Onkelz Fanboitum hilft jetzt nicht gerade, dieses Bild zu ändern, vor Allem wenn Du versuchst diese Story über den druffen kaputtraser zu relativieren.

  • Vor 4 Monaten

    Zur Info: vonBluecher ist ein Fakeaccount des Users molten_universe und damit maximales Troll-Level! :)

  • Vor 4 Monaten

    Dieser Kommentar wurde wegen eines Verstoßes gegen die Hausordnung durch einen laut.de-Moderator entfernt.

  • Vor 4 Monaten

    Ich kann nur alle ehrbaren Nichten und Neffen dazu auffordern sich dieses Album zu kaufen und sich nicht von den Hatern spalten zu lassen. Die Gutmenschen und PDS-Wähler versuchen weiterhin uns in eine politisch bedenkliche Ecke zu stellen. Das lassen wir nicht zu! Wir bleiben einfach weiter der Stachel im Arsch der Nation! BO für immer und bis in alle Ewigkeit!

    • Vor 4 Monaten

      Schön, das es hier noch echte Fans gibt. Vaya con Tioz!

    • Vor 4 Monaten

      Lass Dich nicht blöd anmachen! Wir echten Fans stehen Seite an Seite!!! Weder Lügenpresse noch der Gutmensch kann einen Keil zwischen die besten Supporter der Welt treiben!

    • Vor 4 Monaten

      Und wer sich das Album nicht kauft ist also ein ehrlohser Mensch???

    • Vor 4 Monaten

      "Kauft das Album, um ein Zeichen gegen die Kommerzialität der Onkelz zu setzen! Bringt das Album auf Nummer 1, um zu zeigen, daß wir der wahre Untergrund sind. Zeigt der Nation durch Albenkäufe, wo ihr Stachel sitzt! Und das über die nächsten sechs Wochen verteilt immer wieder, damit die Onkelz merken, an welchen Stellen in Deutschland ihre wahren Gönner sind und wo sie ihre nächsten Produkte plazieren können! Wir sind die Großartigsten unter den Besserverdienern, setzen wir also die Zeichen der Zeit!"
      Gruß
      Skywise

  • Vor 4 Monaten

    Alles in allem ziemlich langweilig. Die Veröffentlichung, die Rezi, die Fake-Profile. Nicht ein Hauch von Unterhaltungswert. Viel zu erwartbar.

    Hier ein paar Vorschläge für die Zukunft:

    SilkeStörfaktor Vor 5 Minuten:

    Habe mich jahrelang gegen die Onkelz gewehrt (Plakate, Podcasts, Youtube-Kommentare) aber seit meinem Umzug in die niederbayrische Provinz habe ich die Jungs lieben gelernt *gg* Als grüne Aktivistin fühle ich mich hier nicht sehr wohl.Zu meinen Demos kommt niemand, meine Häkelbezüge für die örtlichen Bäume werden regelmäßig von brutalen Jugendlichen mit dem Taschenmesser zerfetzt und mein GöGa muss sich wegen seiner Hautfarbe rassistische "Witze" (*augenroll*) anhören. In welchem Jahr leben wir denn??? Und nicht nur das: Mein vegan lebendes KIND wird im katholischen Kindergarten regelmäßig mit untergerührtem Zwiebelmett von den "Erzieherinnen" (*augenroll*) gequält. Ach was, geschändet! Aber ich lasse mir nicht den Mund verbieten, und die Zeilen der Onkelz helfen mir dabei, für mich einzustehen. Ich habe jetzt meinem Kind "Kirche" als Klingelton auf sein Iphone gepackt, und zur Mittagszeit rufe ich ihn immer im Kindergarten an. Dem katholischen! Hihi.
    Und an alle, die Kevins Unfall immer wieder als Grund anführen, diese tolle Band nicht zu hören: Margot Käßmann habe ich auch verzeihen können. Zeigt Größe!
    Eure Silke

    SoziologiestudentSören Vor 12 Minuten:

    Die Onkelz sind die AFD der teutonischen Rockmusik. Sie bieten der weißen Mittelschicht ein Erlebnis der ganz besonderen Art: Die Möglichkeit, innerhalb der eigenen Komfortzone auf spielerische Art und Weise zu erfahren, wie es sich anfühlt, unterdrückt zu werden, ohne dass dies tatsächlich der Fall wäre. Davor, wenn auch sonst vor nichts anderem, was diese Band je geschafft und geschaffen hat, ziehe ich meinen zukünftigen Doktorhut.

    usw. usf., es ist zu heiß verdammt.

    • Vor 4 Monaten

      Arbeite gern weiter an Deinen Phantasien. Du wirst uns nicht verunglimpfen können. Ehre und Loyalität sind uns Fans wichtig und wir geben nichts auf anonyme Schmierfinken die sich im Netz stark fühlen und eine dicke Lippe riskieren.

  • Vor 4 Monaten

    Wenn die Onkelz gute Musik machen würden, wäre mir die Heuchelei und das Getue der Band sogar egal, aber für diesen grenzdebilen Proleten-Lärm kann es nur ungehört 1/5 geben.

    • Vor 4 Monaten

      So so. Grenzdebiler Proleten-Lärm also. Du bist wohl nicht so bewandert, was härtere Gitarrenmusik anlangt. Nicht ernst zu nehmen also

    • Vor 4 Monaten

      Seien wir doch mal ehrlich. Besonders originell waren die Onkelz doch noch nie. Die Musik ist austauschbar und textlich kann man das meiste (zumindest aus meiner heutigen Sicht) getrost in den Skat drücken. Lediglich "Das böse Märchen" "Dopamin" und "Schwarz & Weiss" stechen aus der Diskographie heraus.

    • Vor 4 Monaten

      grenzdebiler Proletenlärm??? Arbeiten die Onkelz seit neuestem mit Bushido zusammen....wusste ich noch gar nicht :D !

    • Vor 4 Monaten

      Ich würde dich langsam wirklich bitten, das Posten einzustellen Mr. Marcus Iunius Brutus. Lausche doch weiter deinen Idolen Farin und Campino, aber belästige uns doch nicht damit.

    • Vor 4 Monaten

      Bluecher du bist doch echt der letzte Vollpfosten. Nur weil man die Onkelz kritisch sieht oder sie nicht mag muss man noch lange nicht Hosen oder Ärzte hören. Übrigens sind Campino und Weidner längst Freunde. Aber das blendest du natürlich auch aus gell?

    • Vor 4 Monaten

      Molti mit Doppelpost. :D

    • Vor 4 Monaten

      Tja, was hörst du denn wohl sonst so? Revolverheld, Silbermond oder doch Helene Fischer? Neffe3 bleibt weiterhin ein dolchstoßender Altreifensammler

    • Vor 4 Monaten

      der Prototyp eines Onkelz Fans. Aggressiv, ignorant und pauschal, ich bin absolut begeistert vonBluecher, die Rolle hast du gut studiert.

    • Vor 4 Monaten

      Dopamin war wirklich ein solides Rockalbum. Nix überragendes, aber im Kontext des sonstigen Bandoutputs eine wahre Kreativitätsexplosion.
      "Narben" und "Stand der Dinge" kann man heute noch hören.
      Bezeichnenderweise in Fankreisen nie wirklich angekommen. Womöglich zu anspruchsvoll für den Durchschnittsonkel.

    • Vor 4 Monaten

      @Bluechner und selbst wenn ich Helene oder Silbermond hören würde könnte es dir doch völlig Banane sein. Das Problem sind nicht mal die Onkelz selbst sondern Fan-Subjekte wie du: verblendet, ignorant, aggressiv und unfähig zu reflektieren.

    • Vor 4 Monaten

      "Aggressiv, ignorant und pauschal" .... sehr treffende Beschreibung der Hosen und Ärzte Fans ;-)

    • Vor 4 Monaten

      Auf Neffe3 würde er ich gar nicht mehr eingehen, bis er zu meiner Einladung zum persönlichen Treffen Stellung bezogen hat. Bin mir jedoch sicher, das ein derart rückradloser Spießgeselle kneifen wird.

    • Vor 4 Monaten

      Lerne du erst mal deutsch. Es heißt "rückgratlos". Kommt von Rückgrat. Schon mal gehört? Und genau das haben die Onkelz seit Lausitz nämlich nicht bewiesen :-)

      An einem persönlichen Treffen habe ich kein Interesse. Nicht weil ich kneife, sondern weil ich keine Lust habe mit einem geistig unterbelichteten Proleten-Vollpfosten wie dir meine wertvolle Zeit zu verschwenden.

      Lebe du mal schön weiter in deiner Teletubbie-Onkelz-Traumwelt aber nerve mich hier nicht weiter mit deinem geistigen Ausfluss.

  • Vor 4 Monaten

    Am treffensten beschreiben es immer noch die Erschaffer dieser großartigen Scheiben:

    "In diesem Jahr jährt sich zum 20. Mal die Veröffentlichung unseres legendären zweiten Live-Albums: Live in Dortmund. Für viele von euch zählt die Doppel-CD zu den besten, wenn nicht zum besten, Live-Album unseres Schaffens. Dortmund und die Onkelz, das war seit jeher eine Analogie aus Schweiß, Pogo und purer Ektase, unter der Kuppel der altehrwürdigen Westfalenhalle.

    Dass wir noch einmal hierher zurückkehren werden, damit haben wahrscheinlich die Wenigsten von euch gerechnet, einschließlich uns selbst. Doch, nach allem was wir hier mit euch gemeinsam erlebt haben, war es für uns nur logisch, unser ersten Live-Album nach der Reunion in Dortmund aufzunehmen. Dortmund, das war auf der „Memento-Tour“ eines der vielen Highlights für uns. Zwei Tage im Pott, die uns bewiesen haben, dass ihr nichts verlernt habt. Zwei Tage im Rausch, die ihr jetzt noch einmal erleben könnt.

    Eure Onkelz"

    Vaya con Tioz!

  • Vor 4 Monaten

    meine güte, immer die gleiche sch..... niemand zwingt euch die veröffentlichungen der onkelz zu kaufen. eine band mit einer 35 jährigen bandgeschichte und dutzenden jubiläen, wäre doch ziemlich dumm, wenn sie das nicht ausnützen würde. ich war 2014 und 2015 am hockenheim, habe mir auch die letzten veröffentlichungen gekauft und bin nicht enttäuscht. wer onkelz fan ist, bekommt für sein geld einen entsprechenden gegenwert, so auch auf live in dortmund 2. wer darauf verzichten kann, der ist frei sein geld zu sparen oder einer anderen band zu geben. entspannt euch.

  • Vor 4 Monaten

    wenigstens in Doofmund aufgetreten :D das passt und hat kein Stil wie Eisenmangel

    Rechtsrotz für trottelige Mandys nach der Mutter-Kind-Kur

    • Vor 4 Monaten

      Ob dieser Dortmunder Jung wohl auch auf'm Konzert war?

      https://tinyurl.com/y75l8cvb

    • Vor 4 Monaten

      Ach ist die heutige Zeit schön! Wenn einem etwas missfällt wird es einfach als rechts bezeichnet. Ich glaub ich fange jetzt auch damit an. Morgen beim Aldi: Warum habt ihr dieses Produkt nicht? Ihr seid rechtsradikal! Oder demnächst im Restaurant: Das Essen ist zu salzig sie Nazi!

      Jaaaaa :D .....das Leben kann so einfach sein :D

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      nein, du idiot, nicht dinge, die einem nicht passen werden als rechts bezeichnet sondern dinge, die einen braun-miefigen anstrich haben. und den hat das publikum dieser vierklassigen gröhlkapelle.

      "....das Leben kann so einfach sein"
      mit der bequemen einnahme der opferrolle ganz sicherlich.

    • Vor 4 Monaten

      Der Android spricht wahr. Immerhin soll es auch Linksverteidiger geben, die so ballverliebt sind, dass sie einem nicht passen, und die würde ja wohl niemand als rechts bezeichnen.

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      doch! Alles was mir nicht passt ist in Zukunft Rechtsradikal..egal was!

      nochmal zu den Onkelz bzw. den Fans:

      Nur weil jemand nicht dem ultralinken Gewäsch a la Campino und co. verfallen ist muss er nicht automatisch dem rechten Lager zugehören ;-)

    • Vor 4 Monaten

      Das Fascho-Orchester muss man wirklich nicht verteidigen :D

    • Vor 4 Monaten

      schön das wir nun endlich von einem Fascho - Orchester(welches ich allerdings nicht kenne)sprechen und somit nicht mehr die Onkelz verunglimpfen. Danke dafür ;-)

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Man muss eigentlich gar nicht über die sprechen, zu keinem Zeitpunkt :D

    • Vor 4 Monaten

      komisch das du es dann nicht lassen kannst genau das zu tun ;-)

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      Es ist meine Pflicht als hehrer Weltbürger braunes Gedankengut zu unterbinden und so manch vernebelten Geist aufzuwecken

    • Vor 4 Monaten

      das einzige was du mit deinen Äußerungen unterbindest ist von anderen ernst genommen zu werden

    • Vor 4 Monaten

      @Android "nicht dinge, die einem nicht passen werden als rechts bezeichnet sondern dinge, die einen braun-miefigen anstrich haben. und den hat das publikum dieser vierklassigen gröhlkapelle."

      Dein letzter Satz ist zu pauschal. Es treibt sich tatsächlich einiges asoziales und auch braun angehauchtes Volk unter den BO-Fans rum. Das kann ich bestätigen weil ich auch auf einigen Konzerten war. Das kann man aber der Band selbst nicht anlasten und andererseits betrifft das bei weitem nicht alle. Die Masse der BO-Fans würde ich in der politischen Mitte einordnen.

    • Vor 4 Monaten

      "Die Masse der BO-Fans würde ich in der politischen Mitte einordnen."

      mag sein. ich glaube eher, das ist wunschdenken.

    • Vor 4 Monaten

      Das kommt darauf an, wohin man den Mittelpunkt legt. :lol:

    • Vor 4 Monaten

      Würde auch einschätzen, dass der absolute Großteil in der politischen Mitte stist.

    • Vor 4 Monaten

      Ja und Mitte ist halt dann einfach Seehofer/Söder.

    • Vor 4 Monaten

      Will niemanden verteidigen, oder mich wirklich in die tausendste völlig überflüssige Onkelz-Debatte der letzten 2 Jahrzehnte einmischen, aber das Klischee vom grundsätzlich eher rechts gesinnten Onkelz-Fan glaube ich einfach nicht. Die haben m.E. alle wirklich rechten Leute vertrieben, bzw. die haben sich von den Verräter-Onkelz abgewandt.

      Kann Torque ggf. besser erklären.

    • Vor 4 Monaten

      Besuche onkelz Konzerte seid 94 und ja es gibt dort eine kleine Minderheit brauner Leute die sich aber reinschmuggeln müssen da sie mit verdächtigen tatoos oder entsprechender Kleidung gar nicht erst reinkommen, aber wie gesagt diese vereinzelten Spinner sind kaum der Rede wert die verhalten sich unauffällig da es sonst recht schnell aufs Maul gibt.... Viel schlimmer sind (und da muss ich Neffe zustimmen) eine leider grosse Anzahl von, ich nenn sie mal Hartz 4 TV Kevins und Justins. Leider dumm wie Brot die eher auf die Kneipenterroristenzeit hängen geblieben sind... Harmlos aber durchaus nervig machen die bestimmt 60 Prozent aus. Die restlichen 38 Prozent bestehen dann aus wirklich coolen Leuten mit denen man viel Spass haben kann. Und trotz einer Mischung aus deppen, rockern, exskins, Punks oder eventjugendlichen gepaart mit Drogen und oder Alkohol muss ich sagen das ich in 23 Jahren (minus 9)nie eine schlimme Boxerei beobachten konnte. Das macht unter anderen die Onkelz aus, durchaus vorhandene Aggressionen werden über die Mucke abgebaut. Wohingegen ich bei Black music/hip hop Konzerten wirklich nicht lange brauche um Hektik zu beobachten oder evtl. verwickelt zu werden kann aber auch am Durchschnittsalter liegen! Mit 17 ist man halt noch anders drauf

    • Vor 4 Monaten

      Interessant, wie du das so aus der Innenansicht der 60% beurteilst. :)

    • Vor 4 Monaten

      Die Enschätzung von niko_laus kann ich soweit bestätigen. Ich kann mich z.B. noch sehr gut an das Konzert in Leipzig auf der Tour 2000 erinnern. Da waren ein paar Typen aus der Potsdamer rechten Szene mit einschlägigen Tattos und haben vor der Bühne ordentlich Krawall gemacht. Die sind nach einer Ansage vom Weidner von der Secu eingekreist worden und anschließend mit zerbeulten Gesichtern raus geflogen. Auch wenn ich von der Band heute nicht mehr viel halte, so muss ich ihnen doch attestieren sich klar und deutlich von rechts distanziert zu haben.

    • Vor 4 Monaten

      "so muss ich ihnen doch attestieren sich klar und deutlich von rechts distanziert zu haben."

      Ja, absolut. Ist aber auch schon seit vielen Jahren sehr bekannt, dieser Fakt.

    • Vor 4 Monaten

      @craze....ach komm schon brudi das kannst du besser!

    • Vor 4 Monaten

      @neffe..ja hab sogar Verständnis dafür sich von den onkelz 2.0 ein Stück weit zu distanzieren habe auch das Gefühl das die seit der Reunion alles mitnehmen. Nur die größten Hallen zweimal zu bespielen ging mir schon gegen den Strich 6mal Hockenheim hätte auch nicht sein müssen, bald 3 live DVDs ein Live Album dieses ego Orchester Ding... Naja Kevins Stimme hat mir aber wieder irgendwas gegeben so stark hab ich den eigentlich noch nie gesehen die Bandchemie stimmt auch wieder und verdammt Slayer Anthrax und Onkelz konnte ich einfach nicht widerstehen. Die geilen Zeiten die man mit und um die Onkelz erlebt hat sind halt nicht abzuschütteln! Trotzdem hab ich gesagt das dies mein letztes Konzert wird es sei denn die Herren bequemen sich mal wieder nach KA wobei vielleicht noch einmal S :-)... Schon ne kleine Droge die Jungs nach wie vor

    • Vor 4 Monaten

      Wow, du bist ja wirklich minusmenschlicher als ich das in erinnerung gehabt habe...auch wie sich der lauti hier als großer Onkelz Fan positioniert ist einfach nur peinlich. :D

    • Vor 4 Monaten

      "onkelz distanzier(t)en sich von rechts" = Onkelzfan. :)

    • Vor 4 Monaten

      http://old.wetterzentrale.de/cgi-bin/webbb…

      habts ma bissi material über die onkelz, um die zeit bis zum feierabend zu überbrücken.

    • Vor 4 Monaten

      @craze...na also schon besser... Jetzt noch bitte etwas Homophobes und nicht vergessen darauf hinzuweisen das es meine Mutter mit jedem treibt.. Hmmm?... Danke

    • Vor 4 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 4 Monaten

      @ arge Ja ist eigentlich hinlängst bekannt. Nur wird von einigen Kritikern und Hatern immer wieder darauf verwiesen das sich auch rechtes Volk im Publikum tummelt. Das kann man aber erstens nicht der Band anlasten und zweitens sind das vllt. 10 von 10000 Leuten. Das wird dann leider immer wieder vergessen bzw absichtlich ignoriert.

      @ niko Ja die alten Zeiten waren schon geil und ich habe den BO ihren Erfolg auch immer gegönnt. Nur geben dir mir heute musikalisch einfach nichts mehr. Bin da wohl irgendwie raus gewachsen. Und die Reunion ist in meinen Augen pure Heuchelei. Da geht es nur noch um Kohle da kann mir der Weidner labern was er will. Da braucht man sich nur die Veröffentlichungspolitik seit der Reunion anschauen. Zumal ich das ewige "Wir gegen den Rest der Welt" - Getue mittlerweile nur noch ätzend finde. Nichts­des­to­trotz waren die Onkelz die beste Live-Band die ich je gesehen habe. Wenn die einmal loslegen kann man sich denen nur noch schwer bis gar nicht mehr entziehen :-) Und Slayer und Onkelz in einem Paket sind natürlich ne Wucht :-)

  • Vor 4 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Monaten durch den Autor entfernt.