Porträt

laut.de-Biographie

Blue Man Group

Das Performancespektakel der Blue Man Group erfreut sich spätestens seit ihrem Debütalbum "Audio" im Jahr 1999 in den USA größter Beliebtheit. Shows in New York City, Boston, Chicago und Las Vegas machen die Blue Man Group um das Gründungstrio Matt Goldman, Phil Stanton und Chris Wink zu einem der populärsten Acts auf dem amerikanischen Kontinent. Mit ihrer eigentümlichen Mischung aus Musik, Kabarett, Theater, Performancekunst und Comedy steht die Blue Man Group bei den kleinen Enkelkindern genauso hoch im Kurs wie bei Großmüttern und Großvätern.

Blue Man Group - How To Become A Megastar Live!
Blue Man Group How To Become A Megastar Live!
Bisher haben sie nur geübt. Hier kommt die Reifeprüfung.
Alle Alben anzeigen

1987 gründen Goldman, Stanton und Wink die Blue Man Group in New York City, wo sie sich dank ihrer blauen Kostüme in der Underground Performance-Szene schnell einen Namen machen. Anfangs tritt die Blue Man Group häufig bei spontanen Happenings, damals noch in schwarzen Kostümen, im Central Park auf, wo die Zuschauer von Beginn an mit in die Performance einbezogen werden. Häufige Auftritte in kleinen Theatern im East Village und die Verleihung des Village Voice Obie Award (die höchste Theater-Auszeichnung abseits des Broadway) verhelfen ihnen 1991 zu einem Engagement im La MaMa Experimental Theatre Club, wo sie ihre Show "Tubes" erstmals aufführen.

Noch im selben Jahr zieht die Blue Man Group weiter ins Astor Palace Theatre. Die spektakuläre Show, bei der die Zuschauer in den ersten Reihen angehalten sind, sich mit Regenmänteln gegen allerlei Herumfliegendes wie Farbe und Essen zu schützen, macht sich schnell zum Gespräch. Und so tritt die Blue Man Group bis zur Veröffentlichung ihres ersten Longplayers "Audio" 1999 neben New York auch in Boston, Chicago und Las Vegas mit ihren monströsen aus Röhren gebastelten Klangkörpern, die ein wenig an die Einstürzenden Neubauten erinnern, auf. Damit gelingt der Kunsttruppe der endgültige Durchbruch in den Mainstream.

Folgerichtig wird der Blue Man Group auch die seltene Ehre zu teil sich mit den Simpsons auf ein Sofa zu setzen. 2002 lädt Moby die blauen Männer ein im Line Up mit David Bowie, Busta Rhymes, Ash und dem englischen Trance-DJ Digweed mit seinem Sommerfestival Area 2 durch die Vereinigten Staaten zu touren.

Den Kontakt zur Popszene suchen sie auch auf ihren 2003 in den USA, 2004 dann auch in Deutschland, veröffentlichten Album "The Complex". Neben den rhythmischen Schlägen der Blue Man Group profilieren sich auf "The Complex" das Nashviller Trio Venus Hum und Dave Matthews allerdings ohne seine Band.

2004 wagt die Blue Man Group den Sprung über den Atlantik. Ab Mai sind sie im Theater am Potsdamer Platz mit ihrer farbenprächtigen Show live zu bewundern, im selben Monat findet auch "The Complex" seinen Weg in die deutschen Plattenläden. Ein großes Risisko ist das allerdings nicht, hat doch mittlerweile ein Werbespot eines großen Prozessor-Herstellers die blauen Glatzköpfe weltweit populär gemacht.

Nach dem Studio-Album gehen die drei Original-Blaumänner auf die Complex Rock-Tour. Bei den Konzerten in den Staaten lassen sie eifrig die Kameras laufen, was in der DVD-Veröffentlichung des Live-Spektakels mündet. Nebenbei arbeiten die Masterminds weiter an der Verbreitung ihrer Multimedia-Performances. Weitere Spielorte neben Städten in den Vereinigten Staaten sind London, Amsterdam, und nachdem die Berliner Show Anfang 2007 nach Oberhausen umzieht, wird in der Bundesdeutschen Hauptstadt im BlueMax-Theater die Vorführung aus London und Amsterdam zum Besten gegeben.

Derweil sind Matt Goldman, Phil Stanton und Chris Wink wieder auf Tour unterwegs durch die USA. Unter dem Titel "Megastar 2.1" führen sie das launige Konzept der Complex Rock-Tour fort. Die dazu passende DVD "How To Be A Megastar Live" erscheint im April 2008.

Alben

Blue Man Group - The Complex: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2003 The Complex

Kritik von Frank Gaspari

Terminator, vertrackte Rhythmen und ein Hit mit Gavin Rossdale. (0 Kommentare)

Videos

Blue Man Group - Rock Concert Movement #1
Blue Man Group - Rock Concert Movement #6
Blue Man Group - Rock Concert Movement #2
Blue Man Group - Rock Concert Movement #7

Fotogalerien

Pressefotos Blau blau blau blüht der Enzian.

Blau blau blau blüht der Enzian., Pressefotos | ©  (Fotograf: ) Blau blau blau blüht der Enzian., Pressefotos | ©  (Fotograf: ) Blau blau blau blüht der Enzian., Pressefotos | ©  (Fotograf: ) Blau blau blau blüht der Enzian., Pressefotos | ©  (Fotograf: )
  • Blue Man Group

    Offizielle US-Seite der blauen Männer mit ihrer Sicht der Kunstwelt.

    http://www.blueman.com
  • Blue Man Library

    Die beste Blue Man Group Seite im Netz mit schönen Zeichnungen ihrer Instrumente.

    http://www.bluemanlibrary.com/

Noch keine Kommentare