So unglücklich die Begleitumstände von "Vulnicura" auch sein mögen: Björk is back und basta! Mit dieser Platte sollte sie alle Freunde der frühen bis mittleren Ära bis einschließlich "Homogenic" zurückgewinnen.

Nach den Ausflügen vom strengen Minimalismus ("Medulla") bis zum totalen Multimedia-Overkill …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Jahren

    Bin gerade sehr überrascht. Hab nichts von dem Album mitbekommen... Die Rezi klingt sehr vielversprechend. Reinhören.

  • Vor 2 Jahren

    Boah, ich bin echt zu brav geworden für diese Welt... Hab kein iTunes und trotz Leak noch nicht reingehört, aber muss sagen, das hat auch was Gutes:

    Nach all der positiven Berichterstattung allerorts und meiner unbändigen, nunmehr über 18 Jahre andauernden Fanliebe zu dieser Musikerin läuft mir seit Tagen ein Ei aus vor lauter Vorfreude... Und das war schon seit vielen Jahren auch bei meinen geschätztesten Lieblingskünstlern schon nicht mehr der Fall, da leider sämtliche Platten kurz nach Ankündigung schon auch irgendwie, auf irgendwelchen Wegen verfügbar für mich...

    Diese hier spar ich mir bewusst auf und genieß die Vorfreude...

    • Vor 2 Jahren

      Ich warte auch auch bis die Platte auf CD verfügbar ist. Wenn sie von Amazon runterladen könnte würd ichs tun, gegen Itunes hab ich irgendwie was. Das nenn man dann wohl Dopppelmoral

  • Vor 2 Jahren

    Das Cover ist schonmal das grässlichste Björk-Cover allerzeiten. Bei Deutschlandradio Kultur haben sie letztens einen neuen Song gespielt und der hat mir sehr gut gefallen. Zwar nicht wirklich innovativ, aber dafür sehr schön.

  • Vor 2 Jahren

    Würde es eher in die Nähe von Vespertine stellen. Es ist erstmal ein Album über die Liebe und außerdem eine genauso geschlossene Einheit. Vespertine war aber insgesamt opulenter.

    Auch Medulla fand ich in seinem Minimalismus klasse. Irgendwo bewegt sich Vulnicura zwischen den letzten 4 Alben. Die Fäden werden weitergeführt. Der Kreis schließt sich.

    Und ja. Ich erkenne mich in einigen Zeilen wieder.

  • Vor 2 Jahren

    Erstmal sehr schön, daß Björk wieder etwas produziert, was man als - für ihre Verhältnisse und Maßstäbe - verdaulich bezeichnen kann. Leaks laufen sowieso an mir vorbei, und iTunes ist für mich keine Option. Ich werde definitiv mal reinhören, aber selbst wenn es mir gefällt, werde ich den Kauf noch länger hinauszögern, denn zwei ihrer Alben (Debut, Homogenic) sind für mein Regal vorerst genug. Trotzdem eine fantastische Künstlerin!

  • Vor 2 Jahren

    Ich bin ja persönlich etwas traurig, dass das großartige "Notget" in der Review keine Erwähnung findet, aber trotzdem schöne Review und überraschend gutes Album!

  • Vor 2 Jahren

    Tolles Album. Bin wirklich überrascht. Und mal wieder ein tolles Cover.

  • Vor 2 Jahren

    Mich haut das Album (bisher) nicht vom Hocker. Klar ist es etwas eingängiger, aber an Vespertine und Homogenic kommt das nicht ran. Irgendwie das erste mal das ich das Gefühl hatte, sie wiederholt sich. Irgendein unmelodiöses Gesinge am Anfang, dann Rumgefiedel + Rumpelbeat. Hat sie so schon zigmal gebracht ...

  • Vor 2 Jahren

    Whut ey, überbewertete Quitscherin. Konnte mit der und Radiohead noch nie was anfangen, Allah. Oasis Band #1!

    ... boah, was ist passiert? Hatte grad ein totales Blackout.

    • Vor 2 Jahren

      Genau meine Meinung, Morph!

    • Vor 2 Jahren

      Oasis? Machen die auch Musik?

    • Vor 2 Jahren

      Naja.. die haben mal Musik gemacht.

      Aktuell ruht das Projekt. Aber wenn Noel sich darauf besinnt, dass er zwar gute Tracks schreiben kann, aber keine so geniale Stimme und Sangesleistung erbringen kann wie sein rumschlawienernder Brudi und dieser Brudi Liam sich darauf besinnt, dass er mal 5 gerade sein lassen sollte und seine halbgaren Projekte ad akta legt - DANN werden die beiden wieder gemeinsam Musik machen und auf Tour gehen und alles zerfikkken, INSHALLA!

    • Vor 2 Jahren

      ein vergleich oasis mit björk und späten radiohead ist in etwa wie ein vergleich hsv mit bayern münchen.
      die einen wären gerne gross, die anderen sind es.

    • Vor 2 Jahren

      Und wer ist nun wer? Ich bin kein Fan der Bayern, aber würde da ausschließlich Oasis sehen - wohlwissend, dass indie-nerds und Quäker das sicher anders sehen. ;)

      Wie Morph auf den Vergleich kam, ist auch mir ein Schleier.

    • Vor 2 Jahren

      Die einen waren mal groß, die anderen sind es ;)

      Die beiden profitieren als Ikonen der Indieszene allerdings auch von der Narrenfreiheit (die sie sich verdient haben), jeden noch so abstrakten Wisch als große Kunst verkaufen zu können, geklatscht wird sowieso. Wie gesagt, ich bin gespannt.

    • Vor 2 Jahren

      Naja, im Falle einer Reunion würde Oasis wohl locker ne Kreuzfahrtschiff-Tournee 2 mal um den Erdball in 2,57 Sekunden ausverkaufen.

    • Vor 2 Jahren

      Ich bin jetzt mal ganz ketzerisch und behaupte, dass Marpho seinen Beitrag ironisch gemeint hat.

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      Woher kommt eigentlich die Oasis-Häme? Ich kann den Alben bis inklusive Standing on the Shoulders of Giants einiges abgewinnen, muss ich das auch auf die Scham-Liste von "Platten, mit denen ich nicht mehr hausieren gehe" setzen?

    • Vor 2 Jahren

      In jedem Fall, Oasis waren scheiße und werden auch immer scheiße sein.

      Das war jetzt mein objektiver und kompetenter Beitrag zum Thema Oasis.

    • Vor 2 Jahren

      oasis waren nie so gut, wie sie sich gerne selbst gesehen haben.
      sie waren aber auch nie wirklich schlecht.

    • Vor 2 Jahren

      filthy: klar, das war eine Adaption einen ziemlich alten Beitrags von mir, da bin ich mir recht sicher.

      Tinco: wo ist da Häme? Ich bin immernoch der größte lebende Oasis-Fan im Universum. Radiohead-Fans leben doch im Schatten, ey. Und Björk-Fans.. da fällt mir nicht mal was zu ein, habe noch nie einen im RL getroffen. Bezweifle, dass es die wirklich gibt. ;)

    • Vor 2 Jahren

      filthy: kann ich nicht nachvollziehen.

      Para: Sie waren immer schon äußerst brilliant! Auf ihre Art und Weise.. ;)

    • Vor 2 Jahren

      Lautuser_: Und? Kommt jetzt der Eifelrambo um die Ecke und haut mir die Latten aus dem Zaun?

    • Vor 2 Jahren

      lautuser ist genrefremd bis zum gehtnichtmehr...richtig peinlich.

    • Vor 2 Jahren

      filthy: Wie kommste denn auf sowas? Mir doch latte wer was mag.
      Craze: Du bist in einem Faden von Björk der nach Oasis ausschwenkt wohl der allergrößte Genrefremde. Ansonsten ist die Genrefremd-Frage längst geklärt, siehe LeaWon-Faden.

    • Vor 2 Jahren

      Ich glaub das einzige, in dem Lauti nicht genrefremd ist, ist ein Hartz4-Antrag. ;-)

    • Vor 2 Jahren

      herrgott wenn ihr inhaltlich zum musikalischen Kontext nix beizutragen habt, dann haltet in Zukunft die Fresse und werft Lauti nicht Genrefremdheit zu.

      @Topic
      zu Oasis hatte ich nie den Zugang, genausowenig zu Radiohead oder Björk. Ich kann aber auch mit den Peppers oder Nirvana nur wenig anfangen, wenn wir schon solche Bands nennen wollen, die doch relativ beliebt sind.
      Obschon mir immer mal wieder ein Lied gefallen hat und grade bei den Peppers einige sehr geile Bass und Gitarrenläufe dabei sind.

      Abgesehen davon stimme ich Lauti zu, eine Oasis-reunion wär eine mittlere Atombombe ... im positiven. ^^
      (wems nicht gefällt kann ja weghören nech :P )

    • Vor 2 Jahren

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Jahren

      filthy: Hartzer-Witze sind ziemlich 2008.

      Cafi: Word.

    • Vor 2 Jahren

      Verstehe nicht ganz, wieso in letzter Zeit wieder so hart versucht wird, Stress mit dem lautuser anzuzetteln?! Vom manback erwartet man eh nicht, dass er sich hier jemals mal vernuenftig verhaelt, klar, aber Craze - lass' es doch einfach mal ein bisschen gut sein.

    • Vor 2 Jahren

      ein oasis-posting in diesem thread mit "@Topic" ein zu leiten, ist ja schon recht gewagt, Caff.
      meine 2 cent: oasis sind immer dann brilliabnt, wenn noel in weller-form ist und liam das maul nur zum singen öffnet. ansonsten doch lieber pulp.

    • Vor 2 Jahren

      ps: die björk-platte ist wirklich sehr schön und emotional. das braucht aber schon seine paar fetten durchläufe.

    • Vor 2 Jahren

      immerhin geht es noch um Musik und die Bewertung und nicht darum ob irgendjemand hier Genrefremd ist. Das geht mir halt eben schon lange auf die Eier.

    • Vor 2 Jahren

      genrefremd-diskussionen? ...manchmal versagt eben auch das kommentierende publikum. sind ja auch nur menschen.

    • Vor 2 Jahren

      ps: frohes neues jahr, leute :absinth:

    • Vor 2 Jahren

      Ach, so ein bisschen gehört das doch auch mit dazu, rein rational war der Gegenwind schließlich selbst zu den absoluten Hoch-Zeiten nicht.
      Zumindest meine persönliche Sicht als amüsierter Zuschauer (nooffense@lautiintended). :)

    • Vor 2 Jahren

      So ganz rational war auch die Verwendung von "genrefremd" nie. Ich glaube, das ist mal als HH-Witz gestartet, zum Kokettieren ist der Begriff auch immer noch brauchbar, aber wir hatten ja sogar schon mehr oder weniger ernst gemeinte Anfragen zur Überprüfung der eigenen Genrefremdheit, das artet aus. ;)

    • Vor 2 Jahren

      Es wäre äußerst ratsam, wenn laut.de das mal bei der Profilerstellung berücksichtigen würde, um hier mal für Klarheit zu sorgen... da kommt ja sonst keine Sau mehr mit.

    • Vor 2 Jahren

      Ganz mein Reden, ein simples Kästchen bzw. im Falle des Falles eben Warnsignal sollte ja ausreichen.
      Ich denke auch, dass sich das Gro der User der Tragweite dieser Frage schon bewusst ist und dementsprechend ehrlich und hart mit sich ins Gericht geht.

    • Vor 2 Jahren

      Baude: es sind in der Tat immer die selben paar Leute die versuchen mich anzusaugen, aber gut, eigentlich alles im Rahmen. Nur Craze nervt mich damit - weil ich weiß, dass er eigentlich nen naiser Dude ist / sein kann. Naja.
      Anwalt: Schönes Posting zu Oasis (und Pulp)!
      Genrefremd: einfach ein schöner Running-Gag hier, auch wenn er hier und da mal überstrapaziert wird.

  • Vor 2 Jahren

    Danke, Morpho. Echt toll, wie du hier dein Trollniveau Level 2 verbreitest, indem du mit ner billigen lautuser-Kopie ne sackdämliche Diskussion über Oasis, Genrefremdheit und lautuser'sche Eigenarten in einem BJÖRK(!)-Thread vom Zaun gebrochen hast. Dämlicher Flachwichser.

    Blöd auch, wenn man dann an anderer Stelle 12jährigen Fangirls hinterherstalkt und vor ihnen den grammar nazi raushängen lässt, obwohl man nicht mal auf die Kette bekommt, selber ein Allerweltswort wie "quietschen" richtig zu schreiben.

    Ich warne dich, Morpho. Beschwör noch einmal mutwillig den lautuser_ und seine Baggage, um einen Thread einer von einem anderen laut.de Inner Circle-Mitglied hochgeschätzten Künstlerin zu besudeln - und ich führe dich in die Welt des Schmerzes ein. Eine Welt, in der stumpfe und sinnlose Diskussionen und egozentrierte Selbstreferenzialität jeden verdammten Thread von jedem beschissenen Künstler überfluten, der dir jemals auch nur für einen Song lang was bedeutet hat in deinem verkommenen Kölner Schmalspurleben! FUCK!

    • Vor 2 Jahren

      Also sowas, Doc Souli ist mächtig sauer, whut?

    • Vor 2 Jahren

      Das Schwert der Rechtgläubigen, wild geschwungen vom Schwanenritter!

      Mal ehrlich, den Peter schiebe ich Richtung Bjork. Ich würde gerne über das Album schreiben, aber die Veröffentlichungspolitik ist Käse (Vor allem die Dauer der Exklusivphase) - und wird mich nicht dazu bringen, ein iIrgendwas-Produkt zu unterstützen.

    • Vor 2 Jahren

      Bravo, soulburn, bravo. *langsam klatsch*

      Doch eines ist dir entgangen! Ich verweise dafür auf diesen Thread hier:
      http://www.laut.de/Deine-Lakaien/Alben/Kas…

      Zweiter Kommentar -> Unterkommentare

    • Vor 2 Jahren

      Hier sind irgendwie fast alle Morpho mal voll auf den Leim gegangen. :lol:

    • Vor 2 Jahren

      Du meinst den Altusern hier war nicht glasklar, dass Morph da nen alten Spruch von mir wiederbelebt hat? Ob vergessen von WAHRHEIT in Deutschland wohl doch ein aktues Problem ist?

    • Vor 2 Jahren

      @Herr: Danke, ich nehme alles zurück, behaupte das Gegenteil und hoffe auf baldige CD-Veröffentlichung. :D

    • Vor 2 Jahren

      Wie auch immer... Das, was daraus entstanden ist, war nicht absehbar. lautuser-Disses, tatsächliche Diskussionen über Oasis. Ob verrafft oder nicht... es war 'ne ordentliche Welle.

    • Vor 2 Jahren

      Was heißt hier "auf den Leim gegangen"? Morph entschärft den eigenen Kommentar doch bereits direkt darunter mit dem "blackout"-Satz...

      Fakt ist aber hier, dass es relativ klar ist, welche Art Diskussion man herauf beschwört, wenn man in irgendeinem Thread einen Kommentar im damaligen lautuser-Duktus verfasst. Er ist der erste, der darauf anspringt und heraus kommt so ein Müllhaufen wie unter dem Kommentar über meinem. Deswegen sag ich ja: Mutwillig. Morpho wusste vielleicht nicht genau, wie die Diskussion im Einzelnen ablaufen wird - aber er wusste, was er da tut und was folgt, wenn er einen solchen Kommentar auf diese Weise hier verfasst und postet.

      ...und ich habe lediglich in der Intensität reagiert, wie WIR Alteingesessenen vom laut de. Inner Circle uns das bei all den Bullpit, Beaver und Timbuktu Motel-Fanboys und Girls wünschen, damit es hier endlich mal wieder was zum zerbersten gibt.

      Kann mir ja keiner erzählen, dass ihr das alle so toll findet hier mit dieser Usereintracht und Dauerharmonie...

    • Vor 2 Jahren

      ...weiß doch außerdem jeder hier, dass Morpho und ich dicker miteinander sind als die Wildecker Herzbuben. Ist alles nur show für's Stammpublikum, im Chät haben wir bereits alles wieder geklärt und uns Brudi-Treue for life geschworen!

    • Vor 2 Jahren

      Haste mal wieder zu fest am heftigen Haze geschnuppert? Für Verleumdungen der Marke "Brudi" gibt es nach einmaliger, hiermit ausgesprochener Warnung einen IP Ban. Da kannst du seniler Eifelsoul noch so oft den Alarmknopf drücken.

    • Vor 2 Jahren

      So, das war jetzt endgültig zu viel. Habe eine Mail an Universal und den ApU verfasst, die werden dir als allererstes mal den Status des eigenständigen Charakters bei laut.de aberkennen!

      Dann bist du hier wieder so ne Wechselavatar-Luftpumpe wie der manback und kannst weitere Ionen darauf warten, wieder ein echtes Vollmitglied zu werden!

    • Vor 2 Jahren

      Also kommt schon, wenn ihr weiter so senil kmapft, melde ich euch zur Eheberatung an.

      Außerdem hast du, Souli, die Tage wieder ein lahmendes Kätzchen aus Morphos Krallen gerettet, so krawuschig kannst du nicht sein. Bleib in der Rolle, Mann!

    • Vor 2 Jahren

      ...in den Anmerkungen zum letzten Drehbuch stand doch, dass die Produzenten etwas nervös werden wegen der neuerlichen harmonischen Grundausrichtung der Stammbelegschaft untereinander.

      Da dachte ich... ich dachte... ach, keine Ahnung. War halt früh am morgen und meist hat ne unerwartete Fehde doch recht positive Auswirkungen auf die Quote. Hast ja recht. Zurück in die Rolle.

      Will also irgendwer aus der Gruppe noch etwas zum Thema beitragen?

    • Vor 2 Jahren

      Ach soulburn, schlepp Deinen Arsch lieber mal ins verkackte Köln. Du, Morpho und ich bei And So I Watch You From Afar. Das wär' doch mal was. Dann gäb's auch mal Realtalk, Bitches!

    • Vor 2 Jahren

      Unter euch steht's schon, oder was? Wann ist's genau? Dieses Jahr muss ich jedes Konzi gut 8-10 Wochen vorher planen... Mein derzeitiger Arbeitgeber knechtet mich ziemlich, was so Sachen wie Wochenend-/Nachtbereitschaft und Hintergrunddienste angeht und schreibt die verschissenen Pläne offenbar 6-8Wochen im voraus...

    • Vor 2 Jahren

      Bei uns steht's soweit.
      Sonntag, 31.05., sofern ich mich nicht irre.

    • Vor 2 Jahren

      Das muss natürlich wirken, für die krampfigen Gewohnheitspöbeleien ist Craze zuständig. Die Zuschauer durchschauen das, wir sind ja nicht Mitten im Leben.

    • Vor 2 Jahren

      @jenzo
      Mai... das ist tatsächlich realistisch von wegen frei bekommen, ich gucke gleich mal genauer. Im Zweifelsfall könnte bis dahin gar ein Urlaubsantrag bewilligt werden, yeah!

      @Tinco
      Ich bin bereits wieder in der Rolle, sorry. Wenn du also kein persönliches Problem mit der Gruppe teilen möchtest, es derzeit nix für dich hochintellektuell zu sezieren und danach mit sprachlichem Feingefühl aufzubereiten gibt, würde ich unsere dieswöchige Gruppensitzung hiermit gerne beschließen und in Zukunft nicht mehr auf meinen kleinen fauxpas von heute morgen angesprochen werden, hm? Danke. ;)

    • Vor 2 Jahren

      Das wär' doch mal ein Ding!

    • Vor 2 Jahren

      Ich vermisse Musikfäden, Alf und den alten Affenmeister des Humors. Es ist schon ein bisschen langweilig. Olivander unterschwellig zu erziehen bringt auch keine Befriedigung mehr. Vielleicht will ich ja doch Äkschn und Kmapf, ich bin nicht sicher. Generell habe ich nach langer Abstinenz Verlangen nach Kräuterbutter. Das war's mit den Problemen, was sagen Sie, Herr Doktor?

    • Vor 2 Jahren

      Wir alle vermissen diese Dinge und Personen, die du nennst, Tinco. Aber wir müssen dies eben auch stets als Chance für den eigenen Reifeprozess sehen. Eine Gelegenheit, den reifen Umgang mit persönlichen Verlusten zu erlernen zum Beispiel. Die Editors haben das letztes Jahrzehnt mit dem Titel ihres stärksten Albums ganz gut auf den Punkt gebracht, finde ich: An end has a start.

      Bzgl. verspürtem Bedürfnis nach Rauschmitteln: D wirkst hier wie ein sehr überlegter, reifer, reflektierter Mensch. Das kann täuschen, ich weiß (nur zu gut), aber was spricht deinerseits gegen geregelten maßvollen Konsum?

      Abseits der Psychofloskeln: Ich hoffe (gerade im Falle der genannten user) auf das volkstümliche Sprichwort: "Wenn's den Leuten gut geht, hört man nix von ihnen" i.S.v. sie beide haben eine evtl. recht auslastende, hoffentlich aber auch entsprechend erfüllende Real life-Tätigkeit aufgenommen... Den space monkey zumindest liest man die letzten Tage ja wieder sporadisch...

    • Vor 2 Jahren

      Mit dem Hobby Psycho Doc mal zu ASIWYFA, hm naise. :)

    • Vor 2 Jahren

      Und anschließend GigaCenter. Der Dude hat auch schon zugesagt. Weiß es nur noch nicht.

    • Vor 2 Jahren

      "Wechselavatar-Luftpumpe" finde ich gut :absinth: :D

    • Vor 2 Jahren

      Yo, komisches Geschwurbel hier. Aber eins ist klarzustellen: ICH erkenne eigene Charaktere an und auch wieder ab, da hat Universal und ApU (whut?) nix zu melden. Und Morph darf diesen Titel auch weiterhin tragen, ich fand seinen Nostalgie-Post gut und über Oasis zu schreiben ist IMMER eine gute Sache. Nuffsaid.

    • Vor 2 Jahren

      Nicht in allem, was wie manback aussieht und wie manback stinkt, steckt auch tatsächlich ein manback drin. Die Luftpumpe nehm ich mir aber an. :-D

    • Vor 2 Jahren

      Vielleicht handelt es sich bei "filthy swine" ja um den ominösen Amtsvorsteher...

    • Vor 2 Jahren

      Der Amti mit dem krassen Job, den schönen Frauen und auch sonst allem was neidisch macht, der immer über die arbeitlosen HH-Fans lacht? Whut!

    • Vor 2 Jahren

      who the fuck ist amtsvorsteher ?hab ich hier iwas verpasst ?

    • Vor 2 Jahren

      So ein humorbefreiter Spaßvogel der im Chat immer die alteingesessenen HH-Alkis verhönen will mit "ihr habt keinen Job", "Rap ist für dumme Leute", etc. pp.
      Man vermutet Mani oder filthy dahinter.. oder halt sonstwen.

    • Vor 2 Jahren

      Wer meinen Namen drei Mal hintereinander ausspricht, dem fällt Wikipedia auf den Kopf. Das ist Fakt. Das würde ich nicht riskieren wollen, denn wer könnte sagen, welches Gewicht sie hat?

      (Ich bin gerade dabei, alles von Puschkin zu lesen und einer älteren Frau Liebesbriefe hinterherzuschreiben. Falls irgendjemand holzbeinige Limericks mit walisischem Einschlag vermisst: bei Joyce findet man stattdessen zwölf Gedichte für einen Shilling und eins noch obendrauf, manche davon auch im Internet: http://www.lit.kobe-u.ac.jp/~hishika/night…

      Oder Liebesbriefe:
      https://adoxoblog.wordpress.com/2011/02/25…

      Alles andere, wofür ihr beide mich vermissen könntet, steht wahrscheinlich auch bei der "freien Online-Enzyklopädie", die weder heilig ist, noch römisch, noch ein Reich. :p)

    • Vor 2 Jahren

      Ich hab gerade erfahren, dass Edgar Froese am 20. gestorben ist... Ja, ich weiß, dass passt hier eigentlich nicht rein, aber ihr seid sowieso schon so weit abgedriftet. Alter und sogar Alfalfa ist mit von der Partie. Hatte nur den Ulysses von Joyce gelesen. War in Ordnung.

    • Vor 2 Jahren

      Ach Alf, Alf, Alf. Du hast nichts verstjhkasdl.......

    • Vor 2 Jahren

      Die Gestik in der Rolle, nicht das Libretto, meinst du? Na schön, in dem Fall muss ich dich wohl direkt an Björk zurückverweisen, denn sie geht das noch viel geschickter an als ich. :D

    • Vor 2 Jahren

      L'alf pour l'alf.

      (Der Einschlag war verblüffend gering, Wikipedia wiegt wohl knapp 10^-17 Gramm.)

    • Vor 2 Jahren

      Netcommunity-Gruppentherapie :D

      ...da muss jetzt flott noch so ein theoretischer VT-Unterbau her und dann lass ich mir das Verfahren patentieren, hehe.

  • Vor 2 Jahren

    die texte und die melodien sind gut. mit der stimme kann man mich aber jagen. hoere zwar gerne kate bush. aber bjoerk ist unertraeglich

  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Jahren

    Nach mehrmaligem Hören bin ich etwas enttäuscht. An Homogenic, Medulla und mein Lieblingsalbum Vespertine kommt es nicht ran. Sogar Volta und teilweise Biophilia fand ich besser. Es ist nicht schlecht, aber irgendwie ist es mir zu sperrig und gar unmelodiös, obwohl alle das Gegenteil behaupten. Es fehlen mir die großen Hooks und es endet alles in einer Kakophonie. Und Songs in die Überlänge zu ziehen macht sie auch nicht besser. Ab der fünften Minuten werd ich sauer und ab der seschten oder gar achten so richtig aggressiv. Irgendwie werd ich nicht warm mit dem Album, schade.

  • Vor 2 Jahren

    Gabriele Pauli Gedenk-Cover.

  • Vor 2 Jahren

    Die alte SNL Verarsche ist immer noch geil, besonders der Song am Ende :-D
    https://www.youtube.com/watch?v=oaDiVx4SG6k

  • Vor 2 Jahren

    bestes björk interview ever: www.youtube.com/watch?v=Q-dFRFsQKGQ

  • Vor 2 Jahren

    Mal ne Frage. Wo bleibt die Rezension zur neuen Napalm Death?

    • Vor 2 Jahren

      Richtig! Auch wenn dies der falsche Thread dafür ist...Ist den Rezensenten wohl zu krachig? Der Edele antwortet auch nur, wenn man ihm wegen des Metalsplitters vor die Füße kackt. Siehe entsprechenden Thread. :/

    • Vor 2 Jahren

      Letztendlich springt dann noch Dani ein und muss Napalm Death hören. Das können die Dani nicht antun. :D

    • Vor 2 Jahren

      Sven kanns ja auch mal machen. Siehe Sepultura.

    • Vor 2 Jahren

      Was soll der Scheiß? Verpisst euch aus dem Björk-Thread und geht den Berger belästigen, ihr hängen gebliebenen Siffkutten, denn so Grindcore-Gegrunze ist hier nach Edeles Beinahe-Abgang wohl am ehesten sein Metier.

      Überhaupt, wer es als erwachsener Mensch noch nötig hat bzw. gar unterhaltsam findet, sich anschreien und angrunzen zu lassen täte besser daran, sich das Geld für solche zugemüllten Tonträger zu sparen und in einen guten Psychotherapeuten zu investieren: MICH.

    • Vor 2 Jahren

      Käme fast glaubwürdig rüber, wenn man nicht wüsste, dass du Meshuggah Fan bist.

    • Vor 2 Jahren

      Beinahe Abgang? Muss man den bald nimmer ertragen? :D

    • Vor 2 Jahren

      Irgendwie muss man ja ein Ventil für seine Minderwertigkeitskomplexe finden. :D

      Jetzt aber Barney rein. Muss ja wenigstens noch Konstanten im Leben geben. Wenn ich Veränderungen will, kann ich auch Björk hören. Und die schätze ich ausnahmsweise mal wirklich wegen ihrer gesanglichen Qualitäten.

  • Vor 2 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 2 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Jahren

    Was hab ich mich gefreut, als ich den Opener gehört habe! Endlich ist Björk wieder auszuhalten und endlich in der Nähe meiner Lieblingsbjörkplatte HOMOGENIC. Leider hat das Intro mit den restlichen Songs nur die Streicher gemein, nach einmaligem Durchhören geht es mir schon tierisch aufm Sack! Alles ist wieder überladen mit atonalen Nervensägen. Grässlich! Zum Glück hab noch keine Tickets fürs überteuerte Berlin-Konzert gekauft.

  • Vor 2 Jahren

    Höre gerade erstmals rein. Beginnt wie eine direkte Fortsetzung zu "Homogenic", dem letzten Album, das ich kritiklos geliebt habe. Ab dann wurde sie, naja, wunderlich. Mit guten und schlechten Phasen. Aber sie scheint wieder an alte Pfade anknüpfen zu wollen. Der persönliche Touch scheint bei den letzten Alben gefehlt zu haben. Da hatte evtl. eine Künstlerin sehr viel Freiraum für ihre Ausflüge. Drücken wir es mal so aus. Und nun ist sie zurück. Mit all den Ecken und Kanten, die sie sowieso schon je hatte. Neue Liebhaber wird sie auch diemal nicht gewinnen können, aber immerhin werden alle alten Fans ihre Björk wiederfinden können. Klingt wunderbarst menschlichst elektronisch, so wie wir sie kennen und lieben gelernt haben. Wunderbares viertes Album von Björk. ;)

    • Vor 2 Jahren

      Was hast du gegen die wunderschönen, sensiblen, aber auch teils minimalistisch- entrückten Meisterwerke Vespertine und Medulla? Das ist Musik wie von einen anderen Planeten. Keine menschlichen Worte können die Größe dieser Werke auch nur ansatzweise gerecht werden.

    • Vor 2 Jahren

      "You Are Be-..."- noch nicht ganz.