Porträt

laut.de-Biographie

Billy Childish

"My name is Billy Childish and I write novels – and I make music and everything I do is very independent" (3 A.M. MAGAZINE, 2002).

The White Stripes: Jack und Billy im Boxkampf Aktuelle News
The White Stripes Jack und Billy im Boxkampf
Das jüngste Scharmützel zwischen Jack White und Indie-Veteran Billy Childish wird von einer Londoner Galerie befeuert.

Yeah, Fucking Independent! Willkommen in der Welt des William Charlie Hamper aka Billy Childish. 1959 erblickt er in Chatham, Kent die Welt des R'n'R. Er ist ein Künstler, wie er im Buche steht. Neben seinen zahlreichen Bandprojekten, unzähligen Plattenveröffentlichungen (allein über 100 Alben) schreibt (an die 30 Gedichtbänder), malt und zeichnet (circa 2000 Gemälde) er am liebsten. Kunst über alles! Genie und Wahnsinn liegen bekanntlich beieinander, doch der Wahnsinn bezieht sich dabei nicht auf die Verselbständigung des Gehirns.

Ganz im Gegenteil, da scheint alles in bester Ordnung zu sein. Wahnsinn beschreibt hier eher seine anhaltende Leidenschaft und den unerschöpflichen Ehrgeiz, seine Liebe und seinen Hass in Wort und Bild festzuhalten. Ohne Manager und ohne mächtige Plattenfirma schafft er es weltweit, vor allem in Amerika und Japan, eine treue Fangemeinde um sich zu scharen.

Mit 16 Jahren verlässt Childish die Schule und arbeitet sechs Monate in Chatham als Steinmetz in einer Werft der Marine. Während seinem ersten und wohl auch letzten konventionellen Job gestaltet er an die 600 Bilder. Mit dieser Mappe wird er an der St. Martins School of Art angenommen und studiert Malerei. Das Studentenleben erweist sich schnell als unbefriedigende Tätigkeit. Schon damals sieht man, dass sich der charismatische junge Engländer in keiner aufgezwungenen Rolle wohl fühlt und lieber seinen eigenen Weg geht.

Neben der Kunst schwärmt er für den R'n'R der 50er Jahre und den englischen R'n'B. Mit seinen damaligen Sauf-Kumpanen Bruce (Gitarre), Big Russ (Bass) und Little Russ (Schlagzeug) gründet er im Zeichen des Punkrock 1977 seine erste Band "The Pop Rivets". Er selber beherrscht zu dieser Zeit noch kein Instrument und widmet sich ganz dem Mikrofon. Die Mischung aus Rock'n'Roll und R'n'B-Riot präsentieren sie vorwiegend auf kleineren Konzerten, wofür es nur wenig oder gar kein Geld gibt.

Mit Hilfe eines Freundes nehmen sie für 300 Pfund ihre erste Platte "Greatest Hits" auf. Nach einigen Auftritten in Deutschland und der Schweiz erscheint im selben Jahr das zweite Album "Empty Sounds Of Anarchy Ranch" und zwei weitere EPs. 1980 trennen sich die trinkwütigen Kumpels und Childish stürzt sich ins nächste Abenteuer.

The Chatham Singers - Juju Claudius
The Chatham Singers Juju Claudius
Graham Coxon unterstützt sein langjähriges Idol.
Alle Alben anzeigen

Jedes seiner Band- und Soloprojekte hat eine eigene Geschichte. Mit allen Bands werden innerhalb von wenigen Tagen Platten aufgenommen. The Milkshakes schaffen es sogar, vier Alben an einem Tag zu veröffentlichen. Auch sind sie die letzte Band, die im Hamburger Star Club spielen darf - dem Club, der die Beatles-Hysterie auslöste.

Childish kennt man als Solokünstler, der auch gerne mal mit anderen außergewöhnlichen Musikern zusammen arbeitet. So zum Beispiel mit Holly Golightly, dem 60s Garagen-Girl von Thee Headcoatees, dem er heute noch immer als musikalischer Vater gilt. Seine zahlreichen Bandprojekte heißen The Mighty Caesars, Thee Headcoates, The Milkshakes, The Pop Rivets und und und.

Die Reihe der Promis, die vor der lebenden Legende Childish geradezu auf die Knie fallen, lesen sich wie das Who Is Who der Pop- und Filmindustrie. MissKylie Minogue bittet ihn um einen Titel eines Gedichtes, den sie für ihr Album verwenden möchte, Jack White heuert sein Idol als Maler auf der Bühne für die Sendung "Top Of The Pops" an. Daraufhin spielen The White Stripes gemeinsam mit The Buff Medways im "93 Feet East". Kurt Cobain, Beck und die Einstürzenden Neubauten verehren ihn, und letztendlich nimmt Graham Coxon die ersten Medways-Veröffentlichungen auf seinem Label Transcopic unter Vertrag.

Dies bringt Childish zwar eine neue Kundschaft, doch hilft es ihm nicht über den Kultstatus hinaus. Der Millionenvertrag wird ihm wohl nie angeboten, obwohl seine Gemälde auf der ganzen Welt ausgestellt werden und einige seiner zahlreichen Alben auf bekannten US-Labels wie Sub Pop oder K Records erscheinen. Und natürlich auf seinem eigenem Baby "Hangman", worauf auch andere R'n'R-Raketen zu hören sind.

In der Künstlerszene erhält er zusätzliche Aufmerksamkeit dank Tracey Emin, mit der er in den 70er Jahren liiert ist. Die Künstlerin wird in Großbritannien hochgelobt, zu ihren berühmtesten Aktionen gehört, dass sie auf einem Campingzelt alle Namen ihrer Liebhaber verewigte, mit denen sie geschlafen hat. Sie beeinflusst auch die "Stuckism"-Bewegung, deren dreizehn Mitglieder, u.a. auch Childish, sich gegen die allgemeine Kunstszene richten und dabei auf jede Regel scheißen.

 - Aktuelles Interview
Billy Childish "Ist es unfair, Gallagher mit Hitler zu vergleichen?"
Billy Childish ist der helle Wahnsinn. Der englische Musiker, Schriftsteller und Maler begeistert nun schon seit über 25 Jahren seine weltweit verbreitete Fangemeinde. Mit seinen zahlreichen Solo- und Bandprojekten wird der eingefleischte Rock'n'Roller wohl nie über seinen Kultstatus hinaus gelangen. Aber er ist und bleibt der ewige "Vater" der hochgelobten Retro-Bands dieser Tage.

Regisseur Larry Clark ("Kids") arbeitet 2005 an einem Film über die Kultfigur Childish. Das Drehbuch stammt vom Meister selbst - seine Autobiographie "My Fault" wird darin verarbeitet.

2006 veröffentlicht Damaged Goods "My First Billy Childish Album", das 18 Songs aus allen Schaffensphasen des Musikers Childish beinhaltet. Er selbst hat die Tracklist ausgewählt, und nur er wird wissen, warum er sich genau für diese Songs entschieden hat, um seinem Werk bis dato ein Gesicht zu geben.

Im selben Jahr geht seine langjährige Begleitband Buff Medways auseinander, 2008 gründet er Vermin Poets, denen auch seine Frau, die Bassistin Julie Hamper, angehört. 2009 kommt ihr gemeinsames Kind zur Welt.

Natürlich kein Grund für Childish, innezuhalten. Er stellt eine Band mit dem Namen Spartan Dreggs zusammen und veröffentlicht im November 2012 auf einen Schlag drei Alben. Der Clou dabei: Das dritte mit dem Titel "Tablets of Linear B" erhält man nur, wenn man aus den Covers zu "Dreggredation" und "Coastal Command" die entsprechenden Gutscheine ausschneidet und einsedet.

Interviews

Billy Childish: "Ist es unfair, Gallagher mit Hitler zu vergleichen?"

Januar 2005 "Ist es unfair, Gallagher mit Hitler zu vergleichen?"

Interview von Jasmin Lütz

Billy Childish ist der helle Wahnsinn. Der englische Musiker, Schriftsteller und Maler begeistert nun schon seit über 25 Jahren seine weltweit verbreitete Fangemeinde. Mit seinen zahlreichen Solo- und Bandprojekten wird der eingefleischte Rock'n'Roller wohl nie über seinen Kultstatus hinaus gelangen. Aber er ist und bleibt der ewige "Vater" der hochgelobten Retro-Bands dieser Tage. (0 Kommentare)

News

Alben

  • Offizielle Seite

    Childish präsentiert seine Kunst im Netz.

    http://www.billychildish.com
  • MySpace

    Spannende und lustige Seite mit Infos und Hörproben.

    http://www.myspace.com/billychildish
  • The Guardian

    Video-Interview mit der britischen Tageszeitung 2009.

    http://www.guardian.co.uk/artanddesign/video/2009/sep/02/billy-childish-artist-punk-poet

Noch keine Kommentare