Porträt

laut.de-Biographie

Bernstein

Musik, die wie eine Landschaft klingt. Eine Art elektronische Stilllebenmalerei. So etwa kann man die Klänge des Trios beschreiben.

Die Band besteht aus drei Limburger Musikern: Soundmacher Jens Eufinger, Frank Weiß und Dirk Eufinger. Bereits seit einigen Jahren arbeiten sie zusammen in ihrem Heimstudio in Hessen an neuen Sounds und Texten.

Bernstein spielen mit den Elementen, der ganzen Bandbreite elektronischer Musik, lassen Rock und Pop einfließen und verdichten ihre Songs zu melancholischen Stimmungsbildern.

Mit ihrem Debüt-Album "Lichtwärts" eröffnen Bernstein ihrem Publikum ein Werk voller Geschichten, warmer Atmosphäre und expressiven Gefühlen. Die Lyrics bewegen sich durchweg auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Die Sprache variiert zwischen bildhafter Dichtkunst und klarer Direktheit.

Entsprechend betont Eufinger: "Für mich ist Musik nicht nur Text oder nur Sound, sondern beides zusammen. Wir trennen das nicht, sondern sehen einen Song immer als Ganzes. Und dabei solltest du zwar abschalten, aber eben auch zuhören. Denn es sind Songs, die man nicht leise im Hintergrund laufen lassen kann."

Diese Bemühungen sind jedoch nicht von hundertprozentigem Erfolg gekrönt. Trotz der beschriebenen Qualitäten hört man bei Gesang und Sound eine starke Orientierung an Heppner, Wolfsheim und typisch fluffiger Schiller-Elektronika. Bis hin zu Klangfarbe, Intonation und Phrasierung treiben die Schmucksteine die Gemeinsamkeit zu dem bekannten Stimmenkünstler und dessen bevorzugten Soundgewändern voran. Dieser Wermutstropfen behindert ein wenig die guten Ansätze des leidenschaftlichen Trios.

Mit der 2009 anstehenden Tournee zeigen Bernstein eine neue Facette ihres Charakters. In klassischer Bandbesetzung mit Bass, Gitarre und Schlagzeug verleihen sie ihrem Sound live einen organischen Klang, der den Liedern spürbar gut tut und die Eigenständigkeit der Band ein wenig mehr hervorhebt.

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare