Beim achten Track endet das Trance-ähnliche Delirium of Disorder. Kurz. Gitarren-Geschrammel im Dreier-Akkord. Bass-Läufe in Nascar-Geschwindigkeit. Mitreißende Chöre "with a lot uhhs and ahhs in just the right places". Verboten schnelle Beats hatten sich in nur zehn Minuten wie Akupunkturnadeln …

Zurück zum Album
  • Vor 4 Jahren

    Klarer Mainstream-Sound a la Green Day, bindet das InNo bloß nicht als Punk ans Bein!

    • Vor einem Jahr

      Das ist natürlich Quatsch was da steht.

      Absolut verdienter Meilenstein, kaum eine Band hat mich dermaßen lange begleitet, hätte aber auch ein anderes frühes Werk sein können.

    • Vor einem Jahr

      Aber zeigt dir das nicht sehr deutlich, wo bei dir der Schuh drückt? Erinnerungslücken sind symptomatisch für Menschen mit deinen Problemen. Anstatt sich hier selbst zu betrügen, solltest du anfangen etwa zu ändern!

  • Vor einem Jahr

    großartiges teil, war seinerzeit mein einstieg in den br backkatalog.dazu noch "no control" und "against the grain", mehr brauch man von br eigentlich nicht xD

  • Vor einem Jahr

    Ganz ganz klar einer meiner Meilensteine schlechthin.
    Ich schätze, die Durchläufe Platte / CD dürften bei mir im hohen dreistelligen Bereich liegen.
    Allein Delirium of Disorder und das Textblatt der LP sind eigentlich schon die fünf Sterne wert.
    Von der ersten bis zur letzten Note ein Genuss (auch, wenn zwischen diesen beiden nicht sonderlich viel Zeit liegt...)!

  • Vor einem Jahr

    Endlich taucht die hier mal auf! Finde No Control sogar 'nen Ticken besser, weil etwas härter, aber Suffer ist ohne Zweifel der Meilenstein von der Bedeutung her; ich glaub ohne diese Platte wäre Punkrock aus Kalifornien nicht Anfang der 90er so durch die Decke gegangen.
    Interessant wie ihnen damals aber schon zur Last gelegt wurde nicht wirklich Punk zu sein. Weder wurden BR mit Suffer übermäßig kommerziell erfolgreich noch ist die Platte poppig, denn slebst die typischen oozin ahhhs die BR im Punk salonfähig gemacht haben findet man auf Suffer (und auch auf No Control) noch spärlich dosiert (in den 90ern, als sie ohne Gurewitz und auf Atlantic nur Müll veröffentlichth aben sah das dan etwas anders aus....)

  • Vor einem Jahr

    Oh und zu der ewigen "BR haben nur einen/zwei Songs" - nicht shclimm. Für mich sind sie die AC/DC des Punkrock. Mit Meilensteinen früh in der Karriere sich nen unsterblichen Namen gemacht in deR szene, anshcließend ne Schwächelphase gehabt und im Alter hauen sie dann wieder Plattne raus, die zwar im 21. Jh. nicht mehr das Genre revolutionieren, aber immer noch viele Bands sziemlich abstinken lässt (News Maps Of Hell, True North)

  • Vor einem Jahr

    Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Dir ist schon klar, dass da oben noch dein Comment von vor drei Jahren steht, wo du das Album mit Green Day vergleichst?

    • Vor einem Jahr

      Die Vorwürfe sind haltlos.

    • Vor einem Jahr

      WENDEHALS ALARM!!! :lol:
      Glasklarer als hier wohl nirgends zu begutachten.

    • Vor einem Jahr

      Yo sorry, aber noch wendehälsiger geht's nicht. Kaum kommt der Meilenstein, ist das auf einmal ein top Albung, welches du schon immer gediggt hast.

    • Vor einem Jahr

      Geil! :D

      Oder war das ironsich gemeint?

    • Vor einem Jahr

      da es iwie in bezug zu inno steht, hatte ich auch ironie vermutet.evt. klärt der lautuser die community über seine damalige intention ja noch auf.
      würde es nicht verkraften, wenn mein lieblingsmuppet nach all den jahren als schamloser lump entlarvt würde :-(

    • Vor einem Jahr

      Also besser kann die "Agilität" des lautusers nicht aufgezeigt werden!

    • Vor einem Jahr

      Zunächst ist das natürlich eine Bagatelle die nur Leute wie Morph oder Craze übertrieben (natürlich) aufgeilt.

      Ich kann mich an diesen Post nicht erinnern. Er macht so betrachtet auch keinen Sinn, da ich BR schon immer geliebt habe und Suffer zu Release im Original gekauft habe, BR auf zig Konzerten gesehen habe und damals tatsächlich auch diese Kreuz-T-Shirts getragen habe. Green Day fand ich nur und ausschließlich das Debut gut - selbst da war der Sound zu dieser frühen BR-Scheibe überhaupt nicht vergleichbar.. Seltsam. Und dann noch der Bezug auf InNo - evtl. war da damals ein Kontext mit InNo der erklären würde warum ich das damals so gepostet habe.

      Naja, dann bleiben natürlich noch die Alternativen "geistige Umnachtung meinerseits damals", "PWD-Klau inklusive Fake-Post", "akademiker ist ein Vollfake und mein Akademiker hat sich ggf. mit großem A geschrieben?", oder schlicht "laut.de wurde gehackt um diese fiese Falle zu bauen oder steckt selbst mit drin".

      Ich persönlich kann mit allen Erklärungen gut leben, selbst wenn einige dann freudetanzend "WENDEHALS" rumschreien können, ist ja nicht so als wäre deratiges oder ähnliches nicht schon fast jedem hier (mehrfach) passiert, so whut.

      Alle anderen Wendehals-Sprüche von Craze aus der jüngsten Vergangenheit sind immernoch frei erfunden und unbeweisbar, iz kla.

      Weiter im Text..

    • Vor einem Jahr

      #aalgate
      #lautiderflamongo

    • Vor einem Jahr

      I approve of this!

    • Vor einem Jahr

      Nein, dein akademiker wurde klein geschrieben, wie man an diesem Diskussionsversuch aus einer deiner absoluten Tiefpunktphasen erkennen kann:
      http://www.laut.de/Bad-Religion/Alben/Proc…

      Ich hab mich die letzte Zeit ja echt zurückgehalten, weil mir bewusst ist, dass ich es zuvor übertrieben habe. Das hat dann mit aufgeilen überhaupt nichts zu tun, wenn ich mal wieder feststellen muss, dass du die Grenzen der Dehnbarkeit deines Nackens erneut auszureizen versuchst.

    • Vor einem Jahr

      ja, ich auch. no control/generator/grain bleibt meine heilige dreifaltigkeit, dicht gefolgt von suffer und recipe.

      ...wobei das außenseiterwerk "into the unknown" auch was hat, sofern man die punkerwartungshaltung knickt.

    • Vor einem Jahr

      Bleib bitte on topic, Ulf. Hier geht es nicht um eure "haste mal ne Kippe oder n bisschen Kleingeld"-Dosenbiermusik.

    • Vor einem Jahr

      Mit dba Aufzählung kann ich auch gut leben. Obwohl mir ja sogar "the grey race" und "process of belief" auch noch gut gefallen.

    • Vor einem Jahr

      na, wenn halt against the grain/no control/suffer/how could hell be any worse/the grey race und zu guter letzt die true north.in der reihenfolge.
      der rest dann je na gusto dahinter sortiert, wobei generator+recipe bei mir eher auf den hinteren plätzen landen würden, sind mir einfach nen ticken zu lalala mäßig ausgefallen.

    • Vor einem Jahr

      hmmm .... no control albung ist ja doch ziemlich geil.
      evt. sollte das dann an die spitze meiner auflistung gehören.

    • Vor einem Jahr

      Verdienter Stein. grain, no control und recipe sind auch ganz toll.
      Also Lautis comeback hat doch auch was Originelles: Statt nen neuen Account aufzumachen, verwertet er einfach nen alten :lol:
      @ faden
      da hat Lauti wohl zu viel von der Kräuterbutter genascht als er seinen eigenen Post geläugnet hat.
      Mal gucken, ob DIE Made hier noch vorbeischneit :D

    • Vor einem Jahr

      MoodyMadi, ich habe ihn nicht geleugnet, nur in Frage gestellt, ob er ggf. nicht von einem Fake sein könnte, aus geistiger Umnachtung entstand, oder ob der Kontext nach drei Jahren nicht mehr herzustellen ist, wahrscheinlich letzteres. Kein Grund zur Aufregung.

    • Vor einem Jahr

      Oder ob halt akuter WENDEHALS ALARM vorherrscht.

    • Vor einem Jahr

      Ne, das kann ich mit Sicherheit ausschließen.

    • Vor einem Jahr

      kann doch sein, dass Lauti vom PET berauscht damals einfach irgendeinen Kauderwelsch verfasst hat und sich jetzt nicht mehr daran erinnern kann

    • Vor einem Jahr

      PET? Auf ner Flasche rumgekaut oder Glücksrausch wegen nem ertragreichen Pfandsammeltag?

    • Vor einem Jahr

      PET steht für "ungemäßigten Alkoholkonsum für wenig Geld" und ist ein Running Gag im Chat. Sollte ich umnächtigt gewesen sein, dann sicher eher durch #heftigeshaze und Premiumbier aus der Flasche. PET und Pfandsammeln ist Gebiet von Craze.

    • Vor einem Jahr

      da weiß amti aber ganz anderes zu berichten

    • Vor einem Jahr

      Sobals PET-Bier zum Trendgesöff avanciert, wird der lautuser ich damit eh zuschütten, als gäbs kein Morgen.

    • Vor einem Jahr

      Amti ist ein 100%-Lügner, das ist Konsens seit Ionen. Und Trends habe ich noch nie gefolgt, das weiß jeder.

    • Vor einem Jahr

      Eben, wie soll Lauti auch Trends folgen, er setzt sie ja alle!

    • Vor einem Jahr

      Ich sag nur Xatar-Hype...

    • Vor einem Jahr

      Xatar hat seinen Hype verdient und auch noch bestätigt. Gute Sache.

      #AONLabelNr1

    • Vor einem Jahr

      Da kann natürlich jeder seine eigene Sichtweise drauf haben, iz kla.

    • Vor einem Jahr

      Der schrankenlose Konsum billigster Alkoholika ist ja wohl auch die einzig schlüssige Erklärung für den Verbaldurchfall, mit dem "genrefremdi" dieses Board zu penetrieren pflegt.

      Der legt schon ein ganz exklusives Level an geistiger Umnachtung an den Tag.

    • Vor einem Jahr

      Dieser Kommentar wurde vor einem Jahr durch den Autor entfernt.

    • Vor einem Jahr

      Schönes Tag-Nacht-Wortspiel am Ende, auch griffige Wörter wie "schrankenlos" wissen zu gefallen

      Hier wird deutliche Kritik am geistigen Verfall der Gesellschaft durch die weiche Droge Alkohol geübt

      Der User "genrefremdi" steht als Schlüsselfigur in diesem Pamphlet gewiss nicht zum ersten Male, dennoch steht das Unterfangen auf tönernen Füßen. Dass solch ein Fabelwesen eine ganze Webseite heimsuchen könnte scheint gewagt formuliert.

      Die einzig schlüssige Erklärung, die der Autor hier parat hat erscheint zu kurz gedacht. Die Wahrheit liegt irgendwo da draußen, Mulder.

    • Vor einem Jahr

      Hallo Garret,
      mag sein, dass mein Urteil etwas hart war, aber "genrefremdi" ist mir hier schon des Öfteren mit mehr als krudem Kauderwelsch aufgefallen.

      Sollte es sich hierbei um eine Folge übermäßigen Alkoholgenusses handeln (wofür spräche, dass er ja anscheinend schon am Montag Morgen das erste Getränk verzehrt), sollte er sein Verhalten aber vielleicht überdenken.

    • Vor einem Jahr

      Der schrankenlose Konsum billigster Alkoholika ist ja wohl auch die einzig schlüssige Erklärung für den Verbaldurchfall, mit dem "Steven Seagal" dieses Board zu penetrieren pflegt.

      Der legt schon ein ganz exklusives Level an geistiger Umnachtung an den Tag.

      #platzverweis

    • Vor einem Jahr

      Was soll das denn jetzt werden? Ich habe gerade mit Garret das Alkoholproblem des Users "genrefremdi" erörtert. Ein ernsthaftes Anliegen also. Warum dann ein abgehalfterter Fussballer-Fake "dazwischengrätscht", ist mir ein Rätsel.

    • Vor einem Jahr

      Abgehalftert ist wohl eher dieser Ex-Action-Held aus staubigsiffigen Videotheken der frühen 90er.

      Ich hingegen bin aktiver Fussballspieler!

      Garret ist doch der größte PETi hier vom ganzen Bord, da haben sich ja zwei gefunden hier.

    • Vor einem Jahr

      Aha. Dein etwas eigentümlicher Duktus erinnert mich schon sehr an "genrefremdi". Kann es sein, dass du dich dahinter verbirgst? Dann nimm doch lieber mal Stellung zur Problematik, als hier mit einem Zweitaccount Spielchen zu betreiben.

    • Vor einem Jahr

      Natürlich bin ich das, mein Account für Fälle wie Dich, also provozierende unnötige Vollfakes. Es gibt keine Problematik bei mir, schätze eher Du und Garri sollten die Suchtberatung aufsuchen, wenn ihr schon so phantasiert. Und nu nuffsaid, geier wen anders an.

    • Vor einem Jahr

      Du wirfst mir also mit einem Fakeaccount vor, ein "Vollfake" zu sein? Was qualifiziert mich denn dazu? Das ich das Offensichtliche ausspreche? Ich bin ja anscheinend nicht der Erste hier, der erkannt hat, dass dein ungezügelter Konsum (wohl vorzugsweise in Form von Bier in Plastikgefäßen) deiner geistigen Gesundheit alles andere als zuträglich ist und sich auf deine Ergüsse hier auszuwirken scheint.

      Denk mal drüber nach..

    • Vor einem Jahr

      @mundanus
      Falls das eine Drohung mir gegenüber sein soll, finde ich das ziemlich geschmacklos.

    • Vor einem Jahr

      Natürlich! Bin bekannt dafür, Usern regelmäßig zu drohen und ein paar habe ich auch schon besucht. Mai 2016 ist die Bewährung vorbei; sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

    • Vor einem Jahr

      :lol: lauti mit seinem Fakeaccount im Flamewar mit einem Fakeaccount...großartig! :lol:

    • Vor einem Jahr

      Es wurde zweifelsfrei bewiesen, dass Steven Seagal ein Vollfake von Morpho ist - bitte jetzt den Quatsch unterlassen und Dich wie, sonst auch, dem PET hingeben, Faden ist zu wie NRW.

    • Vor einem Jahr

      @mundanus
      Ich scheue eine körperliche Auseinandersetzung im Zweifelsfalle nicht. Bin mir nur nicht sicher, ob du auch weißt, worauf du dich da einlässt.

      Das sollten wir aber an anderer Stelle klären. In diesem Thread geht es immer noch um die Suchtproblematik von "genrefremdi"/"LukasPodolski" und deren Auswirkung auf seine Beiträge.

    • Vor einem Jahr

      @genrefremdi
      Ich bin weder ein "Vollfake", noch ein "Morpho". Ich habe meine Intention hier zu schreiben bereits in meinem ersten Post erläutert. Das du dich nicht mit der traurigen Wahrheit auseinandersetzen willst, ist zwar verständlich, aber Verdrängung wird dir auf lange sicht nicht weiterhelfen. Ich bitte dich dies zu bedenken.

  • Vor einem Jahr

    für mich die Beatles des Punks, obwohl ich Alben wie Generator, Against the Grain oder
    Stranger Than Fiction noch um einiges geiler finde

  • Vor einem Jahr

    #löschuser #spurenimsand #dasinternetvergisstnicht

    • Vor einem Jahr

      hier kriegen alle user noch mal die gelegenheit, über das alkoholproblem von genrefremdi zu diskutieren. in diesem faden wird nicht gelöscht!

    • Vor einem Jahr

      Der nächste Vollfake von Morph, hätte einer nicht gereicht? Aber gut, dass Garri und Morph 24/7 auf Stoff sind, ist eh bekannt - jetzt dann ablenken wollen, iz nich.

    • Vor einem Jahr

      Finde das Gehabe von "Young Fluffer" auch daneben. Es geht hier um ein ernstes Thema und ich bin mir sicher, dass es allen laut.de-Usern ein Anliegen ist, genrefremdi/LukasP bei seinem Kampf zu unterstützen.

  • Vor einem Jahr

    @genrefremdi/LukasP
    Es ist ja verständlich, dass du die traurige Wahrheit zu verdrängen suchst, wie auch deine sonstigen Probleme in der schalen Umarmung billigen Gerstensafts. Das wird dir auf Dauer aber nicht weiterhelfen. So schwer es auch sein mag, musst du dich deinen Dämonen stellen.

    Ich bin übrigens weder ein "Vollfake", noch ein "Morpho", sondern einfach ein User, der um deine Gesundheit (physisch, wie psychisch) äußerst besorgt ist.

  • Vor einem Jahr

    Toll, jetzt hat er mir eine Meilenstein-Kommentar-Top-5 verbaut! Skandal!!

  • Vor einem Jahr

    eine neuerliche Fake-Welle..wie überaus originell

  • Vor einem Jahr

    Lasst mich raten: Lauti hat in seinem gelöschten Kommentar erwogen, dass der bekackte Morph hinter Steven Seagal steckt?

    • Vor einem Jahr

      hab gehört, wir wären dauerhaft auf Stoff

      solche Aussagen finde ich unfair

    • Vor einem Jahr

      Er wollte mir damals schon den Levitenleser ankreiden, weil ich (lauti im Schlussfolgermodus) einmal im Chat war, als Leviti was gepostet hat. :D

      Aber nicht ihm persönlich sollten wir böse sein. Es ist das PET, das aus ihm spricht...

    • Vor einem Jahr

      Das PET ist die Wurzel allen Übels
      Es macht aus harmlosen Tagedieben rachsüchtige Soccerfakes

    • Vor einem Jahr

      Morpho wurde im Chat als Vollfake enttarnt! Spasstisch und geistig behindert ist diese Fakeaktion!

    • Vor einem Jahr

      Es ist mir schleierhaft was diese Hexenjagd auf ehrenwerte User soll

      Ich finde die jüngste Löschattacke viel gravierender da mein Beitragskritik zu Seagal humorlos gelöscht wurde

    • Vor einem Jahr

      Naja, der löschuser ist halt der Obermops hier bei laut.de. Er kann Fäden schließen wenn er #closed schreibt usw...damit muss man sich arrangieren.

    • Vor einem Jahr

      Wir sollten uns halt ab und zu auch mal fragen, wo wir ohne ihn wären #realtalk

    • Vor einem Jahr

      Ich will hier selbstverständlich keine Grundsatzdiskussion lostreten, denn klar ist er eine Bereicherung und Bestandteil einer überschaubaren Community, in der außer gelegentlicher Fakes nichts nachkommt

      ich frage mich etwas anderes: macht es für mich Sinn Beiträge des Users genrefremdi noch zu kommentieren wenn es über kurz oder lang sowieso gelöscht wird?
      das ist für mich schreiben unter Vorbehalt, ständige Beobachtung

  • Vor einem Jahr

    Nach dem zweiten Durchlauf begann für mich jeder Song dem Vorigem zu ähneln. Ich nehme an, dass einem nicht jede Band liegen kann. Als jemand der die Platte ik den 2010er Jahren das erste mal gehört hat, kann ich die Begeisterung jedenfalls nicht teilen.

  • Vor 10 Monaten

    Dieser Kommentar wurde vor 10 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 10 Monaten

    Hm, habe das Album als es veröffentlicht wurde gehört und jetzt 2016 wieder, dazwischen nicht. Ich kann auch heute nichts damit anfangen. Ihre drei Akkorde beherrscht die Band in schwindel erregende Präzision, no way. I know what is best for me. 3/5