laut.de empfiehlt

BRKN

"Einzimmervilla"? Der Titel seines aktuellen Albums klingt nach einem Widerspruch in sich und passt damit gar prächtig zu BRKN. Durch und durch Berliner, ist der Mann mit türkisch-armenisch-kurdischen Wurzeln ohnehin der wandelnde Kontrast.

Er hat es sich zwischen Hip Hop und Soul, zwischen Rap und Gesang, zwischen Studium, Studio und Straße, zwischen allen Stühlen aber hochgradig bequem eingerichtet.

Rappen und singen, komponieren und produzieren, Klavier sowieso, außerdem diverse andere Instrumente spielen: Der Kerl kann einfach alles. Es erschiene beinahe unfair, hätte BRKN nicht den Groove gepachtet und verkörperte zudem das Paradebeispiel des supersympathischen Dudes.

In einer gerechten Welt kann es sich bei seinem Durchbruch nur um eine Frage der Zeit handeln, deswegen: Geht jetzt hin und kauft seine Liebe, dann könnt ihr hinterher behaupten, ihr wusstet es schon immer.

Termine

Do 05.10.2017 Frankfurt (Nachtleben)
Fr 06.10.2017 Dortmund (FZW)
Sa 07.10.2017 Köln (Jungle Club)
So 08.10.2017 Hamburg (Logo)
Do 12.10.2017 Berlin (Bi Nuu)
Fr 13.10.2017 München (Backstage)
Sa 14.10.2017 Stuttgart (Schräglage)
So 15.10.2017 Wien (Flex)
Mo 16.10.2017 Leipzig (Täubchenthal)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT BRKN

BRKN lebt das Leben eines jungen Mannes zwischen Zukunftsangst und Geltungsdrang. "Seine Musik ist so voller Hingabe und Kontraste, wie sie nur das Berliner …

2 Kommentare mit 3 Antworten