Porträt

laut.de-Biographie

Avalanches

Die Musikvideo-gewordene Band. Oder auch: Die Band, die sich mit einem Über-Hitalbum in sämtliche Best-of-2001er-Listen schlich, um danach jahrelang spurlos in der Senke zu verschwinden.

The Avalanches gründen sich 1997 in Melbourne, lösen mit dem Debüt "Since I Left You" im Jahr 2000 einen mittleren Flächenbrand im Electronica/Funky Breaks/Alternative Dance-Metier aus und verbringen das folgende Jahrzehnt mehr oder minder damit, Gerüchte bezüglich eines zweiten Albums zu streuen, zu kommentieren oder ganz webmemetisch unbeantwortet zu lassen. Das "Chinese Democracy" des wohldistinguierten Dancefloors sozusagen. Wie es dazu kam?

Die Spurensuche geht zurück bis 1994, als Darren Seltmann, Robbie Chater, Tony Diblasi und Manabu Etoh im Noisepunk-Outfit Alarm 115 zusammenfinden. Damals, in den guten alten Filmstudententagen, fügt man das instrumentale Band-Setup aus Billigkäufen in Ramschläden zusammen. Dabei stößt das Quartett auch auf einiges Vintage-Vinyl.

Dank Zugang zu einem Aufnahmestudio bauen Chater und Seltmann nach dem Ende von Alarm 115 daraus ein 30-Track-Demo namens "Pan Amateurs". 1997 formiert sich ein neues Line-Up, das jenes Demo unter dem Namen Swinging Monkey Cocks auf die Bühne bringt.

Nachdem sie anfangs bei jedem Gig unter einem neuen Namen auftreten, führt ein Auftritt im Vorprogramm der Jon Spencer Blues Explosion zum gültigen Pseudonym. Als The Avalanches veröffentlicht man im Frühjahr 1997 gemeinsam mit James De La Cruz an den Turntables die erste Single "Rock City" auf Trifekta Records.

Die ist bereits ganz Trademark in abstraktem Instrumental HipHop verwurzelt und baut auf The Avalanches' größten Trumph: die Fähigkeit, aus den fragmentiertesten Samples unterschiedlichster Genres einen tanzbaren Hyperhybriden zu zaubern.

Nach Touren mit den Beastie Boys, Public Enemy, Stereolab und Beck und langwierigen Rechteklärungen bezüglich der ca. 3.500 Vinylsamples, die für den Erstling verwenden wurden, erscheint "Since I Left You" Ende 2000 in Australien. Wie allmusic.com treffend schreibt: "Ein 60-minütiger Schmelztiegel eines Bandkollektivs, der klingt wie eine Postkarte an jeden, der jemals eine Platte gemacht hat."

Nur Wochen später ist erstes Früchteernten. Beim Radiosender Triple J landet das Werk im weltweit größten jährlichen Radiopoll auf dem sechsten Platz. Die erste große Headlinertour durch die Heimat meldet binnen kürzester Zeit den Ausverkauf. Und bei den Awards der Australian Recording Industry Association (ARIA) gehen The Avalanches mit Sonnenplätzen in den Kategorien "Best New Artist Album", "Best New Artist Single", "Best Dance Act" plus "Producer Of The Year" nach Hause.

Die UK-Version des Debüts erscheint 2001 via XL Recordings und landet direkt in den Album-Top Ten. Zu allem Glück gewinnt die Band mit den kakophonischen Bilderfluten zu den ersten Singles "Since I Left You" und "Frontier Psychiatrist" Videopreise bei MTV.

Dann folgt die große Stille: Nach den unzähligen Ausrufezeichen versiegt die Newsabteilung auf der Bandwebseite plötzlich. Seit 2005 schließlich vermelden mal Avalanches-Mitglieder, mal Label, mal Radio-DJs Neuigkeiten zu einem zweiten Album. Konkreteres als "it's so fuckin' party, you will die" kommt hierbei allerdings nicht rum. Krankheit, Schwierigkeiten bei der Sample-Copyright-Abwicklung, warum genau die ominöse Zwei nicht erscheinen mag, weiß niemand genau.

Andeutungen auf der MySpace-Seite (Status: "clearing samples") oder eine Rundumerneuerung der Homepage bleiben scheinbar ewige Cliffhanger, auch wenn 2011 dann doch ganz offiziell den Deluxe-Re-Release des ersten Albums sieht.

Zu den derzeitigen Mitgliedern der Avalanches zählen Robbie Chater, Darren Seltmann, Tony Diblasi sowie James De La Cruz.

Alben

Videos

Since I Left You
Frontier Psychiatrist
Stalking To A Stranger (Planets Collide Remix)
  • Modular People

    Label-Webseite.

    http://www.modularpeople.com/artists/the-avalanches/78.html
  • The Avalanches

    Offiziell.

    http://www.theavalanches.com/
  • MySpace

    Streams, Blog, Freunde.

    http://www.myspace.com/theavalanches

Noch keine Kommentare