Während ein Mediamarkt-Mitarbeiter am Freitagmorgen "Everything Now" ins Regal räumt, laden tausend andere das Album bei iTunes runter. Alles passiert zur gleichen Zeit. Alles ganz normal. Nicht für Arcade Fire. Das kanadische Indie-Kollektiv schwingt auf seinem neuen Werk den Zeigefinger der analogen …

Zurück zum Album
  • Vor 2 Monaten

    der untergang einer ehemaligen indie-instanz.
    RIP!

  • Vor 2 Monaten

    Waren echt mal gut, jetzt leider ists vorbei :(

  • Vor 2 Monaten

    Es wird immer schlimmer mit dieser Band. Reflektor fand ich ja leider schon grausig, aber die Auskopplungen von diesem Album sind an belangloser Nervigkeit nur schwer zu überbieten.

  • Vor 2 Monaten

    3 Punkte? Ah. Was passiert hier. So schlimm ist das bei weitem nicht wie hier kommentiert wird.

  • Vor 2 Monaten

    Die üblichen Verdächtigen sprechen wahr, auch ein Drive-by-Poster wie Chrischi hat's längst erkannt und des Eidgenossen Einschätzung bekräftigt dabei lediglich sämtliche Vorposter, wie gewohnt völlig unabhängig vom Genre, in dem er sich äußert.

    Was bleibt ist die Einsicht: Arcade Fire are fuckin' dead.

    • Vor 2 Monaten

      die zombiehaften restzuckungen sind nicht ernst zu nehmen.

    • Vor 2 Monaten

      Na Doc, immer noch das selbstmitleidige, eitle und dermaßen arrogante Stück Scheiße, das 3 Seiten selbstverliebtes Geschreibsel brauch, um mal eine "vernünftige" Aussage zu tätigen. Gut, oben sind's nur 6 Zeilen...

    • Vor 2 Monaten

      Nun, ganz offensichtlich nicht, wie du ja selbst noch in deinem wie immer nach Aufmerksamkeit geifernden Kommentar feststellst.

      Dafür bist du immer noch das gekränkte Kleinkind, das in Ermangelung geeigneter Coping-Strategien und in der falschen Überzeugung, dadurch besonders "edgy" zu wirken, mit Selbstmordaufforderungen um sich schmeisst, weil es in unserer Sandkastengruppe niemand dabei haben wollte und von allen ständig gemobbt wurde.
      Vielleicht gar eine Projektion deiner eigenen Suizidgedanken in die Umwelt, bestimmt aber unbezahlbares Zeugnis deiner nunmehr Jahre andauernden kognitiven und emotionalen Entwicklungsverweigerung. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

  • Vor 2 Monaten

    Nach Meinung des Autors darf also lediglich ein Jungspund Technik-Skeptiker sein in Artikulation seines Weltschmerzes? Ein Greis wie Win Butler mit seinen 37 Jahren, sollte lieber den Mund halten, damit kein junger Mensch - wo ist da die Grenze? 30?, sich verschämt abwenden muss über soviel Unkenntnis und Zukunftsangst? Ich musste gleich an die Kritik zu Too many Friends von Placebo denken. Zitat: "Ungelenk widmen sich Placebo dem Thema Online-Kommunikation und soziale Netzwerke. "Dabei klingt der mittlerweile 40-jährige Molko wie ein alter Mann, der mit gestelzten Worten und hohem Fremdschamfaktor über Dinge spricht, die er nicht mehr versteht."
    Natürlich kann man über die Ausdrucksform der Kritik bei Placebo und Arcade Fire geteilter Meinung sein, aber es ist nicht einmal notwendig, so ein alter Sack wie Win Butler oder Molko zu sein, um mit arroganter Absolutheit ein Vorurteil zu vertreten.

    • Vor 2 Monaten

      Sie wären auf jedenfall nicht die ersten, die sich mit hölzernen Bemühungen versuchen der Generation Smartphone zu nähern. Finde die musikalische Ebene da aber wesentlich schwächer als den Inhalt.

  • Vor 2 Monaten

    nicht der große wurf, aber definitv nicht so schlecht, wie es geschrieben wird. :suspect:

    verstehe auch nicht die kritik am titeltrack. klar beim ersten mal hören, waren der schlagerpart und die nanananas sehr widerwärtig, aber letztendlich dient das mmn dazu die aussage des textes zu untermalen und dann sieht die welt wieder anders aus. mittlerweile finde ich den track sehr stark. und wenn man die zeile: "Every song that I've ever heard / is playing at the same time, it's absurd" wörtlich nimmt, richtig, dann is sie sehr plakativ, muss man aber nicht. :-)

  • Vor 2 Monaten

    'Reflektor' fand ich noch ganz gut, aber das hier ist wirklich Schrott; und ein weiteres eindringliches Beispiel dafür, dass politische Engagiertheit (zumindest einer bestimmten Art) der Kunst nur schaden kann.

  • Vor 2 Monaten

    5,6 bei Pitchfork.
    Verdient...

  • Vor 2 Monaten

    Creature Comfort klingt live wie ne NiN Nummer.

  • Vor 2 Monaten

    Ohne den Song "Everything Now" hätte ich wohl sehr wenig Interesse in dieses Album gehabt... und ja, es ist nicht ganz makellos aus meiner Sicht. :)

  • Vor 2 Monaten

    Zitat: "Beispielsweise auf dem Debütalbum "Funeral", als er mit Textzeilen wie "MTV, what have you done to me? / Save my soul, set me free" bereits antiquierten Opportunismus von sich gab." Zitat Ende.
    Ist das nicht vom zweiten Album "Neon Bible"? "Windowsill"?
    Album an sich ist ganz in Ordnung. Nach einigen Durchläufen annehmbar. Aber mit weitem Abstand das schwächste Album was sie veröffentlicht haben....

  • Vor 2 Monaten

    Leider sehr enttäuschend...

  • Vor 2 Monaten

    dies ist "der nerv der nuller-jahre"? :lol: :lol: :koks: :koks: :koks: :lol:
    ich sags nur ungern aber "MTV, what have you done to me? / Save my soul, set me free" ist nicht sooo weit weg von:

    http://www.songtexte.com/songtext/bohse-on…

  • Vor 2 Monaten

    Kapier den Anspruch nicht, den David in seinem Review formuliert. Wenn ich richtig informiert bin, haben wir bei Arcade Fire es mit Unterhaltungsmusik zu tun. Die Produktion des Albums ist fett bzw. üppig. Was ist daran zu kritisieren, wenn eine Truppe jetzt auch das große Geld machen will? Das ist übrigens nicht so einfach, wie dargestellt von David. Zuletzt hat Arcade Fire in DE Hallen mit 5000 -10000 allein voll bekommen, das noch nicht das ganz große Geld.

    Bis Suburbs musste man ja etwas mehr seine Lauscher aufsperren, um in den vollen Genuss zu kommen. Natürlich ist das ein Idealzustand eines Albums wenn es Herz, Tanzbein und Gedanken, gleich stark bedient. Die Formel ist nur leider mäßig oft erfolgreich. Insoweit verstehe ich die Kritik auch nicht. Dem direkten Vorgänger Reflektor fehlte es an Herz und war verkopft, bekommt 4 Points. Mag sein das dem Everthing Now, bisschen die Brainstrahlkraft fehlt und?

    • Vor 2 Monaten

      Dein Brain hat hingegen einen Tick zuviel Strahlkraft abbekommen.

    • Vor 2 Monaten

      Tja Gospel, besser als immer mit Weltraum zwischen den Ohren herum zu laufen, das bisschen kosmische Strahlung wenn man Lichtjahre von seiner Sonne entfernt ist, nützt dann auch nichts mehr. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Du hast den Sinn von Metaphern noch nicht so ganz verstanden, oder? Bist ja auch erst am Anfang deiner literarischen Karriere.

    • Vor 2 Monaten

      Gospel, das mit Anfang hat ja durchaus sein Daseinsberechtigung, alles andere ist Geplärre eines kleinen Kindes (das aus 2001 eventuell?), so rein als Methapher gemeint. Wie wäre es wenn du und ich unseren Brain, eine kleine Pause gönnen? Um sich mit Lichtgeschwindigkeit irgend einem bewohnbaren Planeten zu nähern, musst du doch wohl auch erstmal Tempo aufnehmen. Also hau Warp rein......

    • Vor 2 Monaten

      #cringeworthy

    • Vor 2 Monaten

      Es ist halt so, dass Metaphern neben der symbolischen Ebene auch für gewöhnlich einen gewissen Realitätsbezug haben.

      Beispiel: "Meuri begibt sich auf dünnes Eis"
      Das dünne Eis in der Realität neigt zum Einbrechen. Als Metapher steht es für eine Gefahr, der sich jemand durch sein Handeln oder Reden bereitwillig aussetzt.

      Also. Welchen Nutzen soll kosmische Strahlung haben?

    • Vor 2 Monaten

      Spallation = nichtelastische Wechselwirkung, kosmische Strahlung durchdringt Körper also auch unser Hirn und kann da z.b. Teile von abspalten, ist doch eigentlich ganz einfach, man könnte sagen eine Art Schleifmittel, das hab ich jetzt nicht von Wikipedia, das Schleifmittel mein ich.

      Zu dem dünnen Eis, du bist ja davon überzeugt, das ich keine Ahnung 500 kg Walrossfleisch auf die Wage bringe, so rein physikalisch gesehen, würde ich die Fläche einfach auf ein paar qm mehr ausdehnen und schon brech ich nicht mehr ein, wohin gegen du schon längst abgesoffen wärst.

      Gospel, spare dir dem "Meuri" mit dummen Geschwätz zu kommen, ist doch einfach für Eiseinbrecher im allgemeinen. Hört sich eventuell für deine Ohren zu aggresiv an, war es aber garnicht, schau einfach was du den ganzen Tag hier und wo anders postest und du verstehst das mit Sicherheit anders. Oder willst du mir erzählen, das dein erster Satz "Dein Brain hat hingegen einen Tick zuviel Strahlkraft abbekommen" zum kuscheln einlädt? Siehste.....fick dich also selbst!

    • Vor 2 Monaten

      Da wurde der Morphologe aber kalt erwischt.

    • Vor 2 Monaten

      Und wenn du vom Weltraum redest, impliziert das, dass da kein Gehirn ist. Was soll die Strahlung jetzt also bewirken? Es bleibt dabei, dass du unzusammenhängenden Scheiß laberst und dir jetzt im Nachhinein einen Sinn zurechtmeurern willst. Wie kann da nicht der Verdacht aufkommen, dass du als Kind in ein Abklingbecken gefallen bist?

    • Vor 2 Monaten

      Jetzt für die ganz Doofen, wenn du Morpho mir an den Hals springst das Messer kreiseln läßt, blitz, blitz und so...ich mich erschrecke weil einen vernüftigen Kommentar abgegeben und garnicht mit sowas rechne, dann die Frage nach dem wo kommt das Messer her mir stellen, macht das Sinn? Siehste....las es solche Messerattacken und alles wird gut.

    • Vor 2 Monaten

      Keinen einzigen Zusammenhang kriegt der auf die Kette. Kann man sich echt nicht ausdenken...

      1. Ja, dein Kommentar war vernünftig, wenn man ihn an der Argumentationsfähigkeit eines 14-Jährigen misst. "Produktion ist doch üppig und ihr hasst sie nur, weil sie erfolgreich sind".

      Wo wir übrigens bei den Doofen sind: Probier doch hier mal einen meiner Kommentare zu löschen und geh danach nochmal ganz in Ruhe den Scheiß durch, den du parallel in dem anderen Thread abgesondert hast.

      2. Niemand hat die Frage gestellt, wo dein schwules Messer herkommt. Ich tippe auf Tedi. Dass du versuchen würdest, zu kontern, war doch selbstverständlich. Die einzige Frage, die aufgekommen ist, war, was dein zusammenhangloses Geschwurbel bedeuten sollte? Du versuchst dich an ganz großen Sinnbildern und kriegst sie einfach nicht auf die Reihe. So eine Überheblichkeit trotz anhaltender Logikfehler und mangelnder Auffassungsgabe, das hat schon nen gewissen Unterhaltungswert.

    • Vor 2 Monaten

      Morpho, du bist hier mit Abstand das größte Hurensohnkind. Dein Leben muss echt armselig sein, wie du hier jedem x-beliebigen Meurer hinterherstalkst. Facebook inkl. Und dann noch firm im Drachengame und und und ... Hast du außer Mobbing überhaupt noch Hobbys?

    • Vor 2 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 2 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 2 Monaten

      Morpho ich möchte dir ein wenig helfen. Das ist mein Ernst! Zu dem Punkt "Argumentationsfähigkeit eines 14 Jährigen". Es mag sein das mein Satzbau, meine Zeichensetzung u. andere Fehler in meiner Grammatik, störend auf dich und andere wirken.

      Als psychologisch vorgebildeter Mensch, gebe ich dir bei deiner Argumentationsfähigkeit die du u.a. gegenüber mir an den Tag legst, mit auf den Weg, das jeder heraus lesen kann, das du ein Minderwertigkeitsgefühl vermittelst. Da ich mich in der Zwischenzeit über dich auch ein wenig schlau gemacht habe, kann ich das sogar verstehen, nur alle Öffentlichkeit sollte das doch bitte nicht wissen. Arbeite also an dir, ich wünsche dir da alles Gute. Ich hoffe der Hinweis reicht, um ähnlichen Unsinn, in der Zukunft zu vermeiden.

    • Vor 2 Monaten

      +1 Meuri

      Wünsche dem Bruder Morpho auch nur das Beste und gute Genesung auf seinem weiteren Lebensweg.

    • Vor 2 Monaten

      "Als psychologisch vorgebildeter Mensch"

      Alter, erzähl nicht so einen Scheiß!
      Mal ein Wartezimmer von innen gesehen zu haben zählt nicht als "Bildung"!

    • Vor 2 Monaten

      Soll das eine Demonstration deiner psychologischen Vorbildung sein? :D Mach ruhig öffentlich, was du über mich zu wissen glaubst.

    • Vor 2 Monaten

      "Mal ein Wartezimmer von innen gesehen zu haben zählt nicht als "Bildung"!"

      Das stimmt! Nur wo steht da was von der freudschen Couch? Moderne Einrichtungen in phychosozialen Betrieben sind eher darauf ausgerichtet (Sitzgruppen etc.) moderierend auf den jeweiligen Klienten einzuwirken. Zumal nicht jeder da wirklich gerne hin geht, ernsthaft erkrankte Menschen sehen ihr Problem gar nicht, tut ja nichts weh!

    • Vor 2 Monaten

      "Moderne Einrichtungen in phychosozialen Betrieben sind eher darauf ausgerichtet (Sitzgruppen etc.) moderierend auf den jeweiligen Klienten einzuwirken. Zumal nicht jeder da wirklich gerne hin geht, ernsthaft erkrankte Menschen sehen ihr Problem gar nicht, tut ja nichts weh!"

      Grundsätzlich erstmal Glückwunsch zu einem verständlichen und fehlerfreiem Satz. Leider hat er nichts damit zu tun, dass ich Dir eine psychologische Vorbildung nicht abkaufe.

    • Vor 2 Monaten

      Morpho, ich kann Poker, bin mir sicher du auch. Nun mein bestes Ass spiele ich immer zuletzt aus, spiel aber lieber eine Runde Skat, hat mehr Anspruch an den Weltraum gegenüber. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Gogo, zwingt dich doch keiner zu, also?

    • Vor 2 Monaten

      trusted du kennst auch Skat? Da muß man erstmal "reizen" um den Stock zu bekommen, erst dann bildet sich ein zwei Mann Team, was meist die schlechteren Karten hat. ;)

    • Vor 2 Monaten

      Ja, super! Poker und Psychologie, da sind wir ja voll auf derselben Welle!

    • Vor 2 Monaten

      "Nun mein bestes Ass spiele ich immer zuletzt aus"

      Klingt gerade eher nicht so, als wüsstest du, wie man pokert.

    • Vor 2 Monaten

      Meuri wird seine zerberstende Hand erst preisgeben, wenn der Showdown gekommen ist! Davor blufft er wie ein junger Gott und lockt Morpho aus der Reserve.
      Morpho, der einfach nicht die Lebenserfahrung mitbringt, auf diesem Niveau zu taktieren, geht natürlich All-In, in seiner Selbstsicherheit. Doch Stephan "The Ace" Meurer hat noch eine letzte Karte im Ärmel... SPANNEND!

    • Vor 2 Monaten

      In dem Fall hilft es den ganzen Satz zu lesen und nicht nur den halben zu zitieren Morpho! Sach doch Eisfläche vergrößern.

    • Vor 2 Monaten

      Und was hat das dann mit Poker zu tun? :D Er kann das Schwurbeln nicht lassen.

    • Vor 2 Monaten

      "SPANNEND! All-In" Mit was den? Seit Wochen hat er den letzten Chip verpfändet, wenn er jetzt nicht aufpasst muss er in Naturalien zahlen und einen Morpho nackig auf dem Pokertisch möchte ich nicht anschauen. Obwohl...........

    • Vor 2 Monaten

      los meuri, karten auf den tisch, lass uns an deinem triumph teil haben :lol:

    • Vor 2 Monaten

      Das kann er nicht, weil er weiß, dass ich dann über seine Tochter auspacke, was allerdings nur mein zweitbestes Ass ist.

    • Vor 2 Monaten

      Erst wenn ihr mich zum Nero von Laut ernennt und mir ein Zippo in die Hand drückt.....:D

    • Vor 2 Monaten

      Gott die Staffel wird ja doch noch geil :-)

    • Vor 2 Monaten

      Oh mann.. Er überreizt
      Ein schulbuchmäßiger ReRaise der Krake würde mich nicht verwundern!

    • Vor 2 Monaten

      Du hast was versprochen Morpho, kein Falschspiel mit der Verwandschaft. :( Ich verabschiede mich in einen schönen Nachmittag.....baba!

    • Vor 2 Monaten

      Ein Spiel in enger Freundesrunde soll Freude bringen zu jeder Stunde und Apfelsaft gibt Pokerkraft

    • Vor 2 Monaten

      von meuri könnte selbst kim yong-un noch lernen :lol:

    • Vor 2 Monaten

      Bin ja freundlich ein anderer Thread, eine andere Idee, aber ihr seht mir hungrig aus: http://ancientcave.blogspot.de/2017/07/geh…

    • Vor 2 Monaten

      Gibt es eine Steigerung von "überreizen"?

    • Vor 2 Monaten

      Tu es Meuri, Morpho wir sowieso alles leaken. Er ist nunmal ein Hurensohn, der kann nicht anders.

    • Vor 2 Monaten

      Es war einmal ein Morphologe, der lebte ein Leben abseits in einem Kölner Ghetto. Um sich aus dem heraus zu arbeiten, machte er sein Abi auf dem zweiten Bildungsweg. Viele Nachhilfestunden insbesondere in Deutsch und Sozialkunde verhalfen ihm dann zu einem eher durchschnittlichen Abi. Trotzdem der Morphologe war stolz auf sich und das was Papas Geldbeutel ihm erst ermöglichte. Tragischerweise gab es dann eine Wartezeit zu überbrücken und richtig hart arbeiten schmeckte ihm gar nicht. Die Zeit ging auch rum und was studierte unser Morphologe dann? Lehrer für Deutsch und Sozialkunde. Oh Gott hilf…….. Fortsetzung folgt, irgendwann. Thread kann zu.......

    • Vor 2 Monaten

      DIESER MORPHO KANN SICH HIER NIE WIEDER BLICKEN LASSEN. DIESE NULL. ICH KÖNIG MEURER HABE IHN VERNICHTET.

    • Vor 2 Monaten

      ein genialer plottwist wäre doch, wenn sich morpho als sancho's sozialkundeleherer herausstellt. :lol: würde aber wahrscheinlich die timeline sprengen. vielleicht einführung von mysteryelementen mit der neuen staffel? GoT i hear you calling. :lol:

    • Vor 2 Monaten

      auf jdf. harte rl-leaks von userem p.i. meuri.
      morpho nun mit dem rücken an der wand!
      kann ihm jetzt ja wohl wirklich keiner verdenken, wenn er in dieser situation als vergeltungsschlag die nudepics von speedys durchtriebenen töchterlein hier veröffentlicht. das wäre mehr als nur fair!

    • Vor 2 Monaten

      "sanchos sozialkundelehrer" wäre ein geiler Nutzername :uiui:

    • Vor 2 Monaten

      Glaub, der wurde schon verpulvert.

    • Vor 2 Monaten

      Uff, also das hat mein Bild von Sanch-- ich meine, Morpho, schon nachträglich geschädigt. :(

    • Vor 2 Monaten

      Herr Coznales hat hier wieder eine Geschichte ausgepackt die niemals verpackt hätte werden müssen sollen den sie ist wahr und treffend wie die Spizen sein Pfeifle die er in das geile Fleisch von dem Morphologen zu versenken weis. Pointssieg für Gonzal sehr gut weiter so im Text

  • Vor 2 Monaten

    Ich mochte Arcade Fire als Indieband sehr, als ABBA-Gedächtnisband gefallen sie mir gar nicht mehr. Put your money on me hier mal ausgenommen.

  • Vor 2 Monaten

    Funeral war ein geniales Album, eine echte Offenbarung. Neon Bible ein richtig starker Nachfolger. Dann kam Suburbs, was ich irgendwie egal und höhepunktlos fand. Reflektor war mir dann zu prätentiös und die Singles von Everything Now sind astreiner Discoschlager. Die Band ist dermaßen hart gefallen, Ich denk, man kann es sich abschminken, dass Arcade Fire jemals wieder Funeral und Neon Bible Niveau erreichen werden.

  • Vor einem Monat

    irgendwie ist die diese platte doch ganz, ganz, ganz großer mist. auch wenn ich das erst nicht wahrhaben wollte, life is hard. :(

  • Vor einem Monat

    Dieser Kommentar wurde vor einem Monat durch den Autor entfernt.

  • Vor 28 Tagen

    Ich kann diese Kritik nicht teilen. Ich höre das Album seit Tagen rauf und runter und entdecke immer wieder Neues! Fantastisch.