laut.de empfiehlt

Anathema

Den Protagonisten ihres aktuellen Albums "The Optimist" schicken Anathema zwar nur die US-amerikanische Westküste entlang. Sie selbst kommen aber zum Glück auch nach Europa, um ihre neue Musik live aufzuführen.

Seit weit über einer Dekade zählt die Band um das Brüderpaar Danny und Vincent Cavanagh zur Speerspitze des Progressive-Rock. Für "The Optimist" heimsten sie bereits einen Award für das Genrealbum des Jahres ein.

Ihren Qualitätsstandard halten die Briten problemlos, scheuen dabei aber auch keine Experimente. Wer einst als Doom Metal-Band startete, inzwischen aber federleichte Klavierballaden schreibt, hört eben auch beim elften Studiowerk nicht auf, Grenzen zu sprengen.

Als Supportact haben Anathema die Blackgaze-Pioniere Alcest dabei, die in punkto Emotion und tierschürfendes Songwriting ebenso bewandert sind wie die Headliner. Mit ihrer Balance zwischen Licht und Dunkelheit liefern beide Bands den perfekten Live-Soundtrack zum Herbst.

Termine

So 29.10.2017 Frankfurt (Batschkapp)
Di 31.10.2017 Berlin (Astra Kulturhaus)
Mi 01.11.2017 Hamburg (Uebel&Gefährlich)
Mi 15.11.2017 Erfurt (Gewerkschaftshaus)
Do 16.11.2017 Köln (Live Music Hall)

Artistinfo

LAUT.DE-PORTRÄT Anathema

Wer in Traurigkeit versinkt, nur die Schattenseiten des Daseins wahrnimmt und beschließt, sich selbst zu subtrahieren, sprich, sich aus dem Leben zu …

Noch keine Kommentare