laut.de empfiehlt

A Place To Bury Strangers

Als Gründer der weltweit angesehenen Effektpedal-Firma Death By Audio beliefert Oliver Ackermann den Rockzirkus. So schwört etwa U2s The Edge auf seine Produkte . Die hier gewonnene Freiheit hört man APTBS deutlich deutlich an.

Bandkopf Ackermann nutzt sein Know-How natürlich auch für seine eigene Band: Das New Yorker Trio A Place To Bury Strangers schraubt einen mächtigen Alternative-Soundkosmos zusammen, der von Grenzen ziemlich wenig hält - Postpunk, schwarzkittelig, was auch immer.

"Ein Soundgewitter zwischen Prähistorie und Zukunft", urteilte einst ein laut.de-Rezensent. Und auch als lauteste Band von New York wurden sie schon bezeichnet. Live führen A Place To Bury Strangers ihre Songs nicht nur auf, sie leben sie. Schön, dass sie mal wieder in hiesigen Gefilden vorbeischauen. Im Gepäck: das aktuelle Album "Transfixation".

Termine

Mo 27.04.2015 Hamburg (Hafenklang)

Artistinfo

Noch keine Kommentare